The Best wie schreibt man model Update New

You are viewing this post: The Best wie schreibt man model Update New

Sie sehen gerade das Thema wie schreibt man model


Webcam in Germany, Live-cam Germany – feratel.com New

Where is Germany? The Federal Republic of Germany is a central European country bordering Denmark to the north, Poland to the northeast, the Czech Republic to the east, Austria to the southeast, Switzerland to the south, France to the southwest, Luxemburg and Belgium to the in the west and the Netherlands to the northwest. Geographically, Germany is structured from …

+ Details hier sehen

Read more

Was tun im Winter in Deutschland?

Deutschland ist ein großartiger Ort, um im Winter Zeit zu verbringen, der Süden ist berühmt für hervorragende Skigebiete, Mitteldeutschland bietet großartige Rodelbahnen und Eislaufmöglichkeiten und der Norden ist fantastisch für lange Spaziergänge entlang der Strände

Die bekanntesten Skigebiete sind: Winterberg in Nordrhein-Westfalen, Berchtesgaden, Zugspitze, Großer Arber, Sudelfeld und Willingen

Es gibt viele kleinere Resorts, die im Winter viel Spaß bieten

In Deutschland gibt es auch viele Heilbäder, Thermen, Saunen, Hallenbäder und Wellnesseinrichtungen zum Entspannen und Erholen

Kaltes und schlechtes Wetter ist eine gute Gelegenheit, das kulturelle Angebot zu erkunden

Großstädte wie Berlin, Hamburg, München, Leipzig, Dresden, Köln, Düsseldorf, Frankfurt am Main oder Dortmund bieten viele Ausstellungen, Lesungen, Theateraufführungen und Konzerte

Sie wollen mehr über das Wetter in München wissen, Sie wollen wissen, ob in Winterberg die Sonne scheint oder ob es an der Nordsee regnet? Unsere Webcams kennen alle Antworten!

WIE WERDE ICH MODEL? ● Modeln \u0026 Model werden New Update

Video unten ansehen

Neue Informationen zum Thema wie schreibt man model

WIE WERDE ICH MODEL? ● Modeln \u0026 Model werden
MODEL WERDEN
✘ ONLINE COACHING http://bit.ly/2xkPU5t
✘ S U B S C R I B E http://bit.ly/2qUaG61
✘ I N S T A G R A M http://bit.ly/2pdPxXr
✘ F A C E B O O K http://bit.ly/2qU29zQ
Hey Leute,
die Fragen zu dem Thema nehmen einfach kein Ende. Aus dem Grund gibt es jetzt nochmals ein Video zum Thema \”Wie werde ich Model?\” Das soll eine grober Leitfaden sein, für alle Anfänger die den Traum haben Model zu werden. Die Schritte sind eigentlich relativ simpel. Befolgt die Steps einfach Schritt für Schritt, dann seid ihr auf jeden Fall auf der richtigen Seite. Modelagenturen oder Modelscouts sehen anhand der Polas ganz genau, ob ihr das Potenzial habt, Model zu werden oder nicht.
Die ausführliche Schritt für Schritt Anleitung zum Thema Model werden, gibt es in unserem Online Coaching. Dort erklären meine Model Kollegen und ich detailliert, wie man Model werden kann und dann schlussendlich auch Erfolge als Model erzielt.
Falls ihr wirklich den Traum habt Model zu werden und am Start Fehler vermeiden möchtet, absolviert bitte den Videokurs. Ich kann leider nicht auf alle Einzelfragen eingehen. Wir beantworten wirklich sämtliche Fragen zu dem Thema Model werden, Modelbewerbung, Modelagenturen, Erfolg als Model und Modelkarriere in unserem Kurs.
Ich wünsche euch von ganzen Herzen, viel Erfolg auf dem Weg ein erfolgreiches Model zu werden!

DK
MODEL WERDEN
✘ ONLINE COACHING http://bit.ly/2xkPU5t
M E N S T Y L E G U I D E
✘ E B O O K http://bit.ly/2EzDVpj

C A M E R A E Q U I P M E N T I USE
✘ Camera: SONY RX100V: http://amzn.to/2pdWJCK
✘ Camera: GOPRO4 SILVER: http://amzn.to/2qU65Rn
✘ Drone: MAVIC PRO: http://amzn.to/2peprn4
✘ Gimbal: WALIMEX: http://amzn.to/2posjsE
✘ Mikrofon: Rhode Smart LAV: http://amzn.to/2qjiWiX
✘ Stativ: JOBY Gorillapod: http://amzn.to/2poKHBw
✘ Licht: LED Softboxen: http://amzn.to/2qjbBA1
———————————————————-
✘ Anfragen / Inquiries: [email protected]
#danielkorte
#model
#männermodel
#modelwerden
#modelagentur
#wiewerdeichmodel
#malemodel
#casting
#fotomodel
#malemodel
#modelwerden
#fotomodelwerden

wie schreibt man model Einige Bilder im Thema

 Update  WIE WERDE ICH MODEL? ● Modeln \u0026 Model werden
WIE WERDE ICH MODEL? ● Modeln \u0026 Model werden Update

Blog – Ulm / Neu-Ulm – Tierarzt Ralph Rückert Update New

3/1/2019 · Schwierige Sache: Wie schreibt man über dieses Thema, ohne sich dem Vorwurf der weiteren Panikmache auszusetzen? Wie aber kommt man andererseits als Inhaber eines Unternehmens, in dem sich täglich nicht wenige fremde Menschen treffen, und der zudem auch eine Fürsorgepflicht für seine Angestellten hat, darum herum, sich mit der aktuellen …

+ ausführliche Artikel hier sehen

Read more

Tele(tier)medizin, Fernberatung, Ferndiagnose 25.03.2022 Von Ralph Rückert, Tierarzt, und Johanne Bernick, Tierärztin

Der Fachkräftemangel, der mittlerweile fast verzweifelte Formen annimmt, der Zusammenbruch der Rettungsdienststrukturen und nicht zuletzt die Pandemie mit ihren Kontaktbeschränkungen, haben die Hartköpfe in der Politik und in unseren Fachverwaltungen eines Schlages belehrt an dem der Einsatz moderner Kommunikationsmöglichkeiten in der Medizin und Veterinärmedizin kaum noch vorbei führen wird Sau, die in letzter Zeit durch das Veterinärdorf getrieben ist

Weitere Informationen

Brandolinis Gesetz – oder: Vielen Dank für Ihre Hilfe! 11.03.2022 Von Ralph Rückert, Tierarzt, und Johanne Bernick, Tierärztin

Bei der Diskussion unserer Beiträge auf der Facebook-Seite unserer Praxis erhalten wir oft Komplimente für die Geduld, mit der wir versuchen, mehr oder weniger rational und mehr oder weniger ausführlich auf die unsinnigen Kommentare zu reagieren

Aber es ist keineswegs einfach! Vor allem zwei Faktoren führen dazu, dass wir nicht auf jeden Kommentar eingehen können, der eigentlich einen klaren Widerspruch verdient

Auf der einen Seite lösen manche Themen so hitzige Diskussionen aus, dass man von der schieren Menge an Wortmeldungen einfach überwältigt ist

Auf der anderen Seite gibt es leider das namensgebende Gesetz nach Brandolini, auch als Bullshit-Asymmetrie-Prinzip bekannt

Weitere Informationen

Alte Männer, alte Männer – Grüße aus der Prostata! 10.02.2022 Von Johanne Bernick, Tierärztin

Nicht umsonst ist die Prostata ein sensibles Thema für Männer und Männer gleichermaßen

Es liegt tief im Becken und kann nur durch eine rektale Untersuchung oder eine Ultraschalluntersuchung erkannt werden

Bei allen Säugetieren dient sie als akzessorische Geschlechtsdrüse für die Samenproduktion und als Schaltkanal zwischen Blasenentleerung und Ejakulation

Wie ältere Männer bleibt auch unseren Rüden ab einem gewissen Alter oder bei entsprechenden Symptomen eine meist als unangenehm empfundene rektale Untersuchung nicht erspart

Bei einem meiner Praktika während des Studiums hat mir ein erfahrener Tierarzt einen Satz beigebracht, der mir sehr im Gedächtnis geblieben ist: „Es gibt nur zwei Gründe gegen eine rektale Untersuchung der Prostata: Entweder es gibt keine Finger oder es gibt kein Gesäß! “

Da wir Tierärzte (nicht immer alle, aber zumindest einige) Finger und 99,99 Prozent unserer Patienten einen Po haben, führt wohl kein Weg daran vorbei

Die rektale Untersuchung der Prostata wird so durchgeführt, dass ein behandschuhter, mit etwas Gleitgel versehener Finger rektal eingeführt wird

Dabei zielen wir definitiv nicht nur darauf ab, die Prostata erkennen zu können, sondern wir achten auch auf den Füllstand des Analsacks, auf einen vergrößerten Umfang im Enddarm oder auch auf Schmerzen

Die Prostata ist am hinteren Pol (mit normal langem Zeigefinger) nur zu erreichen, wenn sie in Form und Größe nicht abweicht

Und da sind wir auch schon am Ziel: Wir möchten eine mit der Fingerkuppe gerade noch greifbare Prostata spüren, die bei mäßigem Druck symmetrisch erscheint und nicht schmerzt! Weitere Informationen

Wurzelbehandlungen vs

Tierschutz oder: Tierzahnheilkunde ist nicht gleich Menschenzahnheilkunde 21.01.2022 Von Ralph Rückert, Tierarzt, Ulm, und Claus Meyer, Tierarzt, Mönchengladbach

Wurzelkanalbehandlungen bei Hund und Katze? Sicherlich ein Nischenthema, das viele Besitzer natürlich nur dann interessiert, wenn Hund oder Katze ein Zahn abgebrochen ist und die dringende Frage auftaucht: Zahnextraktion oder Wurzelkanalbehandlung (evtl

kombiniert mit einer Krone)? Da solche Zahnbrüche aber bei beiden Arten keine Seltenheit sind, macht es Sinn, vorher ein wenig darüber nachzudenken.

Aus den in diesem Artikel zu erläuternden Gründen rate ich Tierhaltern seit vielen Jahren von Wurzelkanalbehandlungen ab und empfehle – von absoluten Ausnahmen abgesehen – die Extraktion des beschädigten Zahnes

Ich habe mich mit dieser Sichtweise immer ziemlich allein gefühlt, sozusagen als Vertreter einer mehr oder weniger exotischen und allzu wählerischen Denkweise

Dann kam mein sehr geschätzter Kollege Claus Meyer und sein Posten zu diesem Thema in einem Fachtierarzt Gruppe

Claus praktiziert in seiner Praxis in Mönchengladbach Tierzahnheilkunde auf höchstem Niveau, vertritt in Sachen Wurzelkanalbehandlung genau dieselbe Meinung wie ich und ist zu meiner großen Freude mein Co-Autor für diesen Artikel

Weitere Informationen

Felines Iris-Melanom: Bösartig und oft tödlich! 11.01.2022 Von Ralph Rückert, Tierarzt, und Johanne Bernick, Tierärztin

Ein weiterer guter Grund, Ihrer geliebten Katze ab und zu tief in die Augen zu schauen: Das Irismelanom ist der häufigste Augentumor bei Katzen ab dem 7

Lebensjahr und leider äußerst bösartig und metastasenanfällig

In etwa der Hälfte der Fälle hat zum Zeitpunkt der Diagnose bereits eine Metastasierung stattgefunden

Daher ist die Früherkennung (meist durch den Besitzer) entscheidend für die Überlebenschancen

Jede Veränderung der Farbe oder Textur der Iris muss einen Katzenbesitzer dazu veranlassen, unverzüglich die Tierarztpraxis des Vertrauens aufzusuchen

Für Irismelanome gilt wirklich: Lieber einmal zu viel schauen! Weitere Informationen

Memo an alle: Zahnbehandlungen für Katzen ohne Zahnröntgen sind ein tierschutzverletzender Pfusch, immer und grundsätzlich! 02.01.2022 Von Ralph Rückert, Tierarzt, und Johanne Bernick, Tierärztin

Wieder einmal Zahnröntgen, das einen wütend macht! Einige Monate zuvor hatte die Katze eine „professionelle“ Zahnreinigung in Narkose, die sicherlich sehr preiswert war, und es wurde auch ein Zahn „gezogen“

Genauer gesagt wurde Zahn 408 nicht professionell extrahiert, sondern irgendwie herausgehebelt, wobei die komplette (und natürlich dauerhaft schmerzhafte) Frontzahnwurzel zurückblieb

Und die verheerenden und auch äußerst schmerzhaften resorptiven Läsionen (RL oder FORL) an den anderen Unterkieferzähnen, unter denen die Katze sehr lange leiden musste, wurden ignoriert

Natürlich darf so ein Blödsinn nur geliefert werden, wenn kein Zahnröntgen zum Einsatz kommt

Angesichts des immensen Anteils (mehr als 50 Prozent aller Tiere über 5 Jahre), mit dem Katzen von resorptiven Läsionen betroffen sind, ist jede Art von Zahnbehandlung bei Katzen ohne die Anfertigung von Zahnröntgenaufnahmen in unseren Augen sowohl tierschutzwidrig als auch Fehlverhalten

Weitere Informationen

Der panische Hund an der zweiten Pandemie Silvester 2021 – Alprazolam, Dexmedetomidin, Imepitoin, Alkohol? 4

Dezember 2021 Von Ralph Rückert, Tierarzt

In schöner Regelmäßigkeit und wieder überarbeitet: Mein traditioneller Silvesterartikel, nur echt und aktuell mit der richtigen Jahreszahl im Titel!

Wie im vergangenen Jahr bahnt sich ein echtes Pandemie-Silvester an, vermutlich etwa zeitgleich oder kurz nach dem Höhepunkt der vierten Welle

Das sind eher gute Nachrichten für unsere Haustiere, denn nach den aktuellen Bundes- und Landesbeschlüssen wird es voraussichtlich ein Verkaufsverbot für Feuerwerkskörper geben, was das Knallen und den Stress deutlich reduzieren dürfte

Wer weiß: Vielleicht lernen wir Menschen auf Dauer, dass wir gar nicht so viel verpassen, wenn wir an Silvester nicht hunderte Euro in die Luft schießen.

An der arzneimittelrechtlichen Situation auf dem Markt für zur Behandlung von Explosionsangst zugelassenen Präparaten hat sich meines Wissens nach im vergangenen Jahr nichts geändert, so dass der Text vom vergangenen Dezember mehr oder weniger unverändert bleiben kann

Allerdings scheinen die im letzten Jahr bestehenden Lieferschwierigkeiten für das Präparat Pexion (Wirkstoff Imepitoin) behoben zu sein, so dass das Produkt aufgrund der Hinweise auf Lärmbefürchtungen noch in diesem Jahr verkauft werden kann

Das ist erfreulich, denn Imepitoin ist eigentlich die attraktivste Option für Hunde, deren Panik über mehrere Tage pharmakologisch unter Kontrolle gebracht werden muss

Weitere Informationen

Über Anästhesie, Hitze und Verbrennungen 26

November 2021 Von Ralph Rückert, Tierarzt, und Johanne Bernick, Tierärztin

Die Fotos zeigen den Heilungsprozess einer großen Verbrennung dritten Grades auf dem Rücken eines kleinen Hundes, der erfreulich war, aber viele Wochen dauerte

Diese Verbrennung trat während einer Operation unter Narkose auf

Dies kann auf zwei Arten geschehen: Einerseits (und eher selten) durch die sogenannte Neutralelektrode eines Hochfrequenz-Chirurgiegerätes, andererseits (und viel häufiger) durch die überhöhte Temperaturabgabe einer Heizmatte , wie sie verwendet wird, um die Körpertemperatur des Patienten während der Anästhesie aufrechtzuerhalten

Das ist ein klassischer Fall! Es passiert insgesamt selten, aber oft genug, dass wir Tierärzte alle einen wahren Schrecken davor haben

Sie können den Gedanken vergessen, dass Sie es während der Operation zwangsläufig bemerken oder sogar riechen müssten

Auch eine etwas zu hohe Temperatur (42 Grad plus) der Heizmatte kann solch schwere Schäden verursachen

Durch die lange Einwirkzeit und die verminderte Durchblutung der auf der Matte liegenden Hautareale kommt es zu äußerst schmerzhaften und tiefgehenden Hautnekrosen (Gewebezerstörung), die sich meist (je nach Fellstruktur und Haarlänge) erst nach einer ein paar Tage

Ursache sind meist technische oder menschliche Fehler, beispielsweise ein Defekt des Mattenthermostats oder eine versehentliche Verstellung desselben

Weitere Informationen

Corona: Jetzt brennt nicht nur das Dach, sondern das ganze Haus! 18

November 2021 Von Ralph Rückert, Tierarzt, und Johanne Bernick, Tierärztin

Wir alle, und ich schließe mich als Praxisteam nicht ganz aus, haben uns nach fast zwei Jahren des Auf und Ab fatal an die Pandemie gewöhnt und genau dieser Umstand führt uns nun in eine unvorstellbare Notlage

Gestern ist unserem Kollegen, dem RKI-Chef Lothar Wieler, in einer öffentlich ausgestrahlten Videoschalte endlich der Kragen geplatzt und er hat wirklich Klartext gesprochen und seinen Frust über die Ignoranz der Politik herausbrechen lassen

Er sagte sehr deutlich, dass von den 50.000 Neuinfizierten, die wir derzeit jeden Tag sehen, 400 unweigerlich sterben werden, und es gibt nichts, was dagegen getan werden kann

Er sagte auch, dass die tatsächlichen Zahlen leicht zwei- bis dreimal so hoch sein könnten, was bedeutet, dass in Wirklichkeit wieder zwei- bis dreimal so viele Menschen unweigerlich sterben werden, ohne dass wir etwas dagegen tun können

Was er verschwiegen hat: Seit Anfang November haben wir ein exponentielles Wachstum mit einer Verdopplungsrate von etwa zwei Wochen

Was bedeutet das? Ganz einfach: Wenn nicht SOFORT drastische Gegenmaßnahmen ergriffen werden, sehen wir Mitte Dezember (also in nur drei oder vier Wochen) offizielle Neuinfektionszahlen von 150.000 bis 200.000 pro Tag, wiederum mit einer zwei- bis dreimal höheren Dunkelziffer

Dann reden wir von rund 1.500 Menschen, die unweigerlich sterben werden, wahrscheinlich aber noch mehr, weil bei solchen Fallzahlen die Intensivmedizin längst zusammengebrochen ist und eine Fallsterblichkeitsrate von „nur“ 0,8 Prozent nicht mehr aufrechterhalten werden kann

Weitere Informationen

Geriatrisches Vestibularsyndrom des Hundes auf den Punkt gebracht! 6

November 2021 Von Ralph Rückert, Tierarzt, und Johanne Bernick, Tierärztin

Wir erhalten regelmäßig Themenvorschläge von Lesern unserer Texte, die wir selbstverständlich in eine Art Hitliste mit Ideen für zukünftige Artikel aufnehmen

Überraschenderweise steht das geriatrische Vestibularsyndrom lange Zeit mit großem Abstand ganz oben auf dieser Liste

Es ist also wohl an der Zeit, ein paar Zeilen darüber zu schreiben.

Wir wären wahrscheinlich nicht auf die Idee gekommen, uns selbst mit diesem Thema zu beschäftigen, denn das geriatrische Vestibularsyndrom ist eine Krankheit, die aus medizinischer Sicht nicht sehr herausfordernd ist, obwohl sie es kann treten blitzschnell und oft mit sehr eindrucksvollen Symptomen auf, aber dann – Achtung: Spoiler! – kehrt in fast allen Fällen innerhalb relativ kurzer Zeit von selbst zurück

Weitere Informationen

Wir suchen zur Erweiterung unseres Teams einen Tierarzt (w/m/d) zum 09.10.2021 Das Schöne an diesen digitalen Zeiten: Man kann Stellenanzeigen wirklich ausführlich schreiben und muss sich nicht auf einen Dreizeiler beschränken viele Abkürzungen

Ich werde also versuchen, die angebotene Stelle so umfassend und ehrlich wie möglich zu beschreiben und hoffe inständig, dass mir dabei nicht langweilig wird! Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, nicht mehr und nicht weniger (40 Stunden/Woche, fünf Tage die Woche, Mittwochnachmittag, Samstag und Sonntag frei, keine Wochenendschichten)

Aufgrund unserer elektronischen Zeitmessung kann ich definitiv sagen, dass die 40 Stunden wirklich 40 Stunden sind

Angesichts der aktuellen Notstandskrise, die dazu führt, dass einzelne Kammern zu drastischen Mitteln des Zwangseinsatzes greifen, kann ich nicht wirklich voraussagen, wie es mit den Wochenendnotdiensten in Zukunft weitergeht

Weitere Informationen

Die Wegwerfkatze 21

September 2021 Von Ralph Rückert, Tierarzt, und Johanne Bernick, Tierärztin

Kürzlich wurde uns ein junger Kater (etwas über ein Jahr alt) vorgestellt, der am Vortag vom Balkon gesprungen oder gestürzt war und seitdem nicht mehr richtig auf sein rechtes Hinterbein treten konnte Puls und die starke Lahmheit hinten rechts Nr besondere Befunde

Die Untersuchung der Lahmheit ergab so starke Schmerzen im Bereich des rechten Hüftgelenks, dass ein weiteres Vorgehen ohne starke schmerzstillende Sedierung nicht in Frage kam

Weitere Informationen

Die ignorante und arrogante Pressemitteilung der Bundesärztekammer: Eine Kritik! 13.09.2021 Als neueste Entwicklung in der Antibiotika-Debatte haben die Humanmediziner (die von Anfang an hinter dem Häusling-Veto standen) und vertreten durch die Bundesärztekammer BÄK gestern eine Pressemitteilung herausgegeben, die ich hier vollumfänglich zitieren möchte : weitere Informationen

Massentierhaltung, Antibiotika und Volksverdummung 02.09.2021 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Der enorme Erfolg der Unterschriftenaktion des Bundesverbandes praktizierender Tierärzte (BPT) gegen ein weitreichendes, völlig übertriebenes und wissenschaftlich nicht vertretbares Verbot wichtiger Antibiotikaklassen in der Tiermedizin hat mittlerweile eine intensive Diskussion auf allen Ebenen und auch eine deutliche Echo in den Medien

Damit ist ein wichtiges Ziel der Kampagne erreicht, denn die Öffentlichkeit und die sehr große Gruppe der Tierhalter werden nun den weiteren Verlauf der Sache und das Abstimmungsverhalten im EU-Parlament genau beobachten.

Zur Verteidigung des Vorstoßes von Martin Häusling (Grüne) und natürlich zur Diskreditierung der Diskussionsgegner wird immer wieder das „Argument“ verwendet, dass man, wenn man das Veto ablehnt, automatisch die Massentierhaltung und den Einsatz von Antibiotika in Lebensmitteln unterstützen würde

Tiere produzieren

Ein besonders schlimmes Beispiel für diese Argumentations- und Diffamierungstechnik ist der Facebook-Post der TV-Köchin und österreichischen Europaabgeordneten Sarah Wiener (Grüne): „Die Desinformationskampagne deutscher Tierärzte dient offenbar ihrem eigenen finanziellen Wohl und nicht den Tieren in der Massentierhaltung.“ Einfach ‘bessere Haltungsbedingungen ermöglichen, dann werden weniger Medikamente benötigt

Ihre Sarah“ weitere Informationen

Vorsicht! Alle unsere Haustiere sind akut gefährdet, weil das EU-Parlament ein drastisches Antibiotika-Verbot für die Tiermedizin beschließen will! 10.08.2021 Von Ralph Rückert, Tierarzt, und Johanne Bernick, Tierärztin

Hinter den Kulissen, völlig unter dem Radar der Bürger und im Stillen, entfaltet sich ein echtes Drama für die moderne Veterinärmedizin und alle unsere Haustiere, insbesondere auf EU-Ebene

Wenn nicht sofort ALLE Tierhalter aufstehen und den verantwortlichen Politikern die unmissverständliche Botschaft übermitteln, dass dies nicht möglich ist, werden wir in der Tiermedizin bald vor schier unvorstellbaren Problemen stehen

Wir fordern Sie daher dringend auf, sich SOFORT persönlich in dieser Angelegenheit zu engagieren, bevor es zu spät ist

Die Zeit drängt, und das ist keine Floskel! Weitere Informationen

“Aber pass gut auf meinen Schatz auf!” – Die Angst vor der Narkose 07.08.2021 Von Johanne Bernick, Tierärztin

Der obige Satz ist einer der netteren Ausdrücke für die Fürsorge für sein Haustier

Das hören wir nicht selten, wenn eine Anästhesie eingeleitet oder ein Verweilkatheter in eine Vene gelegt wird

Ganz ehrlich: Ich hasse diesen Satz! Da stellen sich mir buchstäblich die Nackenhaare auf und mein Magen verkrampft sich

Nicht, weil du schreist oder weil ich besonders abergläubisch bin, sondern weil ich dir in diesem Moment einen Mangel an Vertrauen unterstellen muss, und das in dem wirklich unpassenden Moment unserer Beziehung

Weitere Informationen

Notdienst unter Personenschutz? 10.07.2021 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Der Screenshot zeigt ein Posting, das die Tierklinik Berlin-Biesdorf kürzlich online gestellt hat

Was ich bereits im Artikel „Bösartige Kunden und was sie tun (Teil 2): ​​Das schleichende Gift“ vom Oktober 2020 prophezeit habe, wird bittere Realität: Die zunehmende und absolut inakzeptable Beschimpfung und Aggressivität eines bestimmten Kundentyps führt zu diesem Das das ohnehin an allen Ecken und Enden schleifende Notdienstsystem der Veterinärmedizin bricht komplett zusammen, mit fatalen Folgen für die Mehrheit der anständigen Menschen Tierhalter mit einer völlig hemmungslosen Anspruchshaltung und einer immer größer werdenden Bereitschaft, ungehobelt zu sein, bewusst Shitstorms auszulösen und Beleidigungen oder niederschmetternde Bewertungen freizügig zu verbreiten, zerschellt es schließlich schon am Boden der Fakten bei Kollegen und Kolleginnen im Rettungsdienst nicht einmal mehr ihrer körperlichen Unversehrtheit sicher sein können

Weitere Informationen

Allgemein- und Detailuntersuchung Teil 2: Medizinisches Training – Auf dem Weg zum entspannten Tierarztbesuch 12.06.2021 Von Johanne Bernick, Tierärztin, und Ralph Rückert, Tierarzt

Was wir uns für Ihr Tier und natürlich auch für Sie wünschen, ist, dass der Besuch in unserer Praxis so stressfrei wie möglich verlaufen kann! Wir tun alles in unserer Macht stehende, um Ihnen und Ihrem Tier die Angst zu nehmen

Wir können uns aber buchstäblich die Arme und Beine abreißen und trotzdem erfolglos bleiben, wenn Sie nicht ein paar einfache Übungen in den Alltag zu Hause und in gewohnter Umgebung einbauen und Ihrem Tier vermitteln, dass gewisse Berührungen und Maßnahmen kein Grund zur Aufregung sind oder gar Panik sind.

Ob jung oder alt, von klein auf bei Ihnen oder aus dem Tierheim – es ist möglich, auch “schwierige” Tiere mit einem Minimum an Vertrauen auf einen Tierarztbesuch vorzubereiten

Immer wieder hören wir Sätze wie “Ich kann wirklich alles mit ihm machen, aber er versucht andere anzufahren!” oder “Sie mag es einfach nicht, am Mund berührt zu werden!”

Auf solchen Aussagen können Sie sich natürlich ausruhen, aber denken Sie unbedingt an den schlimmsten Fall, der Ihnen oder Ihrem Tier passieren kann: Es kommt zu einem Notfall, und der Besuch einer Ihnen und Ihrem Tier fremden Praxis oder Klinik wird unausweichlich

Ihr Tier wird von Menschen in völlig ungewohnter Umgebung und unter situationsbedingtem Zeitdruck angefasst und untersucht, ohne dass Sie dabei sein können

(Defensiv-)aggressives oder panisches Verhalten jeglicher Art kann in solchen Fällen zu Verzögerungen führen, die – wenn etwas schief geht – sogar lebensgefährlich sein können

Weitere Informationen

Haupt- und Vertiefungsuntersuchung Teil 1: Der Haken an dem alle Tiermedizin hängt 06.06.2021 Von Ralph Rückert, Tierarzt, und Johanne Bernick, Tierärztin

Aus den sozialen Medien: „Am Freitag musste ich wegen Impfungen direkt zum Tierarzt

Gestern Abend habe ich das erste Mal auf die Rechnung geschaut und war etwas misstrauisch: Da steht erstmal ‚Allgemeinuntersuchung mit Beratung‘

Es ist okay.“ Ich finde es auch üblich und auch positiv ist, dass sich der Tierarzt vor der Impfung ein Bild vom Gesundheitszustand des Hundes macht (Kontrolle der Zähne, Augen, Ohren)

Darunter steht jedoch “detaillierte Untersuchung einzelner Organe” – was soll das sein? Dem Hund zuhören oder ich hätte gedacht, dass das Abhören von Herz und Lunge des Hundes Teil der allgemeinen Untersuchung ist, und damit meine ich wirklich kurz (ca

10 – 20 Sekunden) und das ist nicht “ausführlich”

“Für mich auch nicht! Und dafür kostet der xy Euro netto extra?”

Nichts, absolut nichts ist so wichtig wie der erste Schritt zur richtigen Diagnose wie die allgemeine (AU) und die ausführliche Untersuchung (EU)

Und nichts, absolut nichts, wird von vielen Kunden weniger geschätzt als diese beiden Dienstleistungen

Und nichts, wirklich nichts, könnte falscher sein! Weitere Informationen

Noch viel zu häufig: Xylit-Vergiftung bei Hunden 09.05.2021 Von Ralph Rückert, Tierarzt, und Johanne Bernick, Tierärztin

Ein auch in den sozialen Medien sehr aktiver Kollege veröffentlichte vor vier Jahren einen kurzen Artikel über die Gefahren des Zuckeraustauschstoffes Xylit (Xylit, Birkenzucker) für Hunde, der gut gemacht war und sich in der Hundewelt weit verbreitet hat

Aus diesem Grund, und weil Blogger immer originell sein wollen und auf keinen Fall „kopieren“ wollen, haben wir uns mit diesem Thema lange keine Gedanken mehr gemacht, ganz nach dem Motto „kennt ja mittlerweile jeder!“

.

Umso schockierter waren wir, als kürzlich in einer sehr großen Facebook-Hundegruppe Berichte über Xylit-Vergiftungen gemeldet wurden und es sehr oder zu viele Kommentare von Menschen gab, die gestanden haben, von dieser Gefahr nicht die leiseste Ahnung gehabt zu haben

Bei solchen Themen gilt dasselbe wie bei der Werbung: Die Botschaft muss natürlich immer wieder wiederholt werden, um am Ende möglichst viele Mitglieder der Zielgruppe zu erreichen

Wir sind also nur unoriginell und weisen erneut auf die Gefahren dieser alltäglichen Vergiftung hin, die immer noch allzu häufig vorkommt

Das ständige Tropfen den Stein zehrt bekanntlich, und wenn dieser Artikel sogar zehn Hunden das Halsband rettet, sollte es uns das wert sein

Weitere Informationen

Ein leicht vermeidbares Ärgernis: Der dreckige Hund in der Tierarztpraxis 05.04.2021 Von Ralph Rückert, Tierarzt, und Johanne Bernick, Tierärztin

Wie auf dem Foto bitte, bitte nicht! Vor Jahren habe ich dieses Thema kurz und nebenbei in einem anderen Artikel angerissen, aber ich möchte es noch einmal ansprechen: Es ist für uns ein echtes (und wirklich völlig unnötiges!) Ärgernis, wenn Sie uns um eine Untersuchung oder gar um einen Eingriff bitten Präsentieren Sie einen Hund, der unter Narkose völlig verdreckt ist

Weder Sie noch Ihr Haustier müssen komplett verkleidet zum Tierarzt gehen

Aber bitte: Es ist weder sinnvoll noch schön, wenn man nach einem langen Spaziergang über verregnete Felder mit völlig verschlammten Gummistiefeln und einem bis in die Ohren verdreckten Hund direkt ins Wartezimmer stolpert

Das bedeutet, dass wir nach Ihrem Besuch regelmäßig alles vom Eingang bis zum Sprechzimmer wischen und uns oft umziehen müssen, um sowohl die Räumlichkeiten als auch uns selbst wieder ansehnlich zu machen

Weitere Informationen

Impfneid – unvermeidlich, aber unnötig und dumm! 3

April 2021 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Nein, wie dieser Tage von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) offiziell bestätigt wird, läuft das Impfen hier in Deutschland nicht wirklich gut

Neben wirklich gravierenden und fast unverzeihlichen Fehlern bei der Impfverordnung durch die EU ist meiner Meinung nach nicht zuletzt das typisch deutsche Streben nach möglichst unangreifbarer Perfektion verantwortlich

Die Politik hat (natürlich!) klar vorausgesehen, dass gerade wir Deutschen mit einer einerseits pragmatischen und damit fehleranfälligen Vorgehensweise nicht umgehen können

Du bist mit 35 geimpft worden, während ich, 72 Jahre alt und schon krank, noch keinen Termin bekommen habe? ? “Weitere Informationen

Der “erschöpfte” Hund! Sinnvolles Ziel oder eher ein Missverständnis? 27.03.2021 Von Ralph Rückert, Tierarzt, und Johanne Bernick, Tierärztin

Die sozialen Medien sind überfüllt mit Postings, in denen sich Hundehalter:innen hochzufrieden, präsentieren Fotos von ihren Vierbeinern, die von einer stundenlangen oder hochintensiven Aktivität völlig erschlagen sind – einfach nur “erschöpft” – als hätten sie eine persönliche Heldentat vollbracht

Das färbt natürlich ab, damit andere es nicht wirklich tun schaffen, “ihre Tiere anzustrengen”, fragen sich, ob sie am Ende nicht vielleicht gute Hundehalter im Sinne dieses Zitats sind: “Ich habe zwei Mischlinge, die es einfach lieben, draußen zu laufen und nie müde werden

Ich gehe viermal am Tag mit meinem Hund spazieren und wir gehen regelmäßig in den Hundepark, damit er sich auspowern kann

Manchmal frage ich mich, ob “sie mit aktiveren Hundeeltern besser dran wären

Menschen, die lange Wanderungen und Joggen mit ihnen machen.” Weitere Informationen

Wir wollen einen Hund! Tierschutz im Ausland? Illegaler Welpenhandel? Oder eine Kombination aus beidem? 27

Februar 2021 Von Ralph Rückert, Tierarzt, und Johanne Bernick, Tierärztin

Der kleine Kerl auf dem Foto ist Balou

Wir wurden ihm am 16

Februar in unserer Praxis vorgestellt

Er hatte mäßigen Durchfall, war aber ansonsten gut gelaunt, neugierig und aktiv

Der Giardia-Test war positiv und es wurde eine geeignete Behandlung eingeleitet

Zwei Tage später war er wieder da, weil es ihm plötzlich nicht mehr gut ging

Genau genommen ging es ihm so schlecht, dass wir ihn nach Stabilisierung der Erstversorgung in eine Klinik zur stationären Intensivpflege überwiesen

Am 22

Februar war sein kurzes Leben bereits vorbei

Er starb am Parvovirus als letztes von vier Geschwistern, die etwas mehr als eine Woche zuvor mit einem größeren Transport aus Rumänien in der Hoffnung auf ein schönes Zuhause für immer nach Deutschland gekommen waren

Ich höre euch förmlich alle denken: Ja, typisch, so läuft das, wenn man einen Welpen aus dem illegalen Hundehandel kauft! Weit gefehlt: Balou und seine Geschwister wurden von einer ausländischen Tierschutzorganisation nach Deutschland gebracht, die nach unseren Recherchen durchaus seriös erscheint

Die mehr als unerfreulichen Umstände dieses Falls bringen uns jedoch zu der Frage, was genau der Unterschied zwischen den Methoden des illegalen Hundehandels und dem Vorgehen einiger ausländischer Tierschutzorganisationen ist

Weitere Informationen

Vereidigung in der Veterinärmedizin II: Deserteure, Profiteure und Verräter 20.02.2021 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Das Universum der wissenschaftlichen (Tier-)Medizin ist erschreckend groß und dehnt sich rasant aus

Das ist ein echtes Problem für uns Ärzte

Wirklich und dauerhaft am Ball zu bleiben, keine für unsere Patienten relevanten Neuentwicklungen zu verpassen, ist eine kräftezehrende Anstrengung, die einen manchmal fast verzweifeln lässt und am Ende der Karriere meist tatsächlich verzweifelt, denn mit zunehmender Erfahrung wird immer klarer, was du noch nicht alles weißt und nie wissen wirst

Jeder begegnet dieser Herausforderung auf seine Weise

Einige ruinieren sich selbst, ihre Gesundheit, ihre Familien, ihre Beziehungen und schaffen es trotzdem, zum Wohle von uns allen wie brennende Kerzen zu leuchten und hervorragende Arbeit zu leisten

Die meisten von uns versuchen mehr oder weniger erfolgreich, gute (Tier-)Ärzte für unsere Patienten zu sein und zu bleiben und dabei eine zumindest halbwegs vernünftige Work-Life-Balance zu wahren

Einige (zu viele!) verzweifeln, scheitern, nehmen sich das Leben, landen in psychiatrischen Anstalten.

Und dann gibt es jene, die – meist recht früh in ihrer Karriere – einfach desertieren, feige vor dem Feind aus dem riesigen Universum stehlen weg von der Wissenschaft und kriechen in ein warmes, gemütliches kleines Loch, aus dem sie endlich nicht die unzähligen, kalt leuchtenden Sterne der wissenschaftlichen Erkenntnis sehen müssen

Dieses Loch hat viele Namen: Alternativmedizin, Komplementärmedizin, Integrative Medizin, Homöopathie, Bioresonanz, Tierkommunikation usw

und so weiter! In Wirklichkeit handelt es sich bei diesem Loch eigentlich eher um einen Abgrund, nämlich um den der Quacksalberei und Quacksalberei auf Kosten der Patienten

Weitere Informationen

Beeidigung in der Tiermedizin I: Pseudomedizin? Lass uns nicht führen! 13

Februar 2021 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Anmerkung der Redaktion: Dies ist ein Relaunch eines Artikels, den ich vor vier Jahren veröffentlicht habe – aus aktuellen Gründen, auf den ich aber erst in Teil II eingehen werde.

Ich muss kurz etwas klarstellen, nicht zuletzt um falschen Erwartungen Ihrerseits vorzubeugen, was auch in Ihrem Interesse sein sollte, ob Ihnen meine Sichtweise gefällt oder nicht: Auch wenn ich mich sehr bemühe, meinen Patienten nur so viel zu sagen wie impfen notwendig, habe ich aufgrund neuer medizinischer Erkenntnisse ein Problem mit der generalisierten Kastration von Hunden und sehe mich generell als Tierarzt, der nach dem Motto „Primum non nocere“ („Zuerst und vor allem nicht schaden“) nur dann eingreift, wenn es nötig ist Das ist wirklich nötig, ich bin und bleibe wissenschaftlicher Tierarzt mit Leib und Seele

In meiner Praxis gibt es daher nur evidenzbasierte Tiermedizin, also nachweislich wirksame Tiermedizin, keine Beschimpfungen wie Homöopathie, Bachblüten, Schüsslersalze, Bioresonanz oder sonstigen Unsinn

Warum? Fragen wir mal umgekehrt: Warum kommst du mit deinem kranken Tier zu mir? Na ja, meistens, damit ich wieder gesund werde, einer Krankheit durch Prophylaxe vorbeuge oder zumindest ein nicht mehr heilbares Leiden lindere

Dafür zahlst du mir gutes und oft hart verdientes Geld

In meinen Augen verdanke ich Ihnen einen medizinischen Ansatz, dessen Wirksamkeit wissenschaftlich bewiesen ist

Alles andere wäre Betrug, also Quacksalberei, und auch eine Beleidigung Ihres Tieres, das sich (wie übrigens ein Kind!) gegen verrückte Dinge nicht wehren kann

Weitere Informationen

Veterinärbetriebswirtschaftslehre III: Gebührenerhöhung der dritten Art 06.02.2021 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Dr

Carola Musterfrau ist eine Kollegin von mir, sowohl als Tierärztin als auch als Inhaberin einer alteingesessenen, mittelständischen und sehr schönen Praxis

Carola ist Anfang fünfzig, war schon immer sehr beschäftigt, manchmal vielleicht zu beschäftigt, weil sie – wie so viele ihrer Kollegen – unter einem ausgeprägten Helfersyndrom leidet

Diese Phase ihres Lebens als Tierärztin genießt sie in vollen Zügen

Das “Fick-dich-Geld” ist auf dem Konto und sie ist auf dem Höhepunkt ihrer Erfahrung und ihres tierärztlichen Könnens

Aber Carola hat ein echtes Problem! Sie ist buchstäblich zu erfolgreich! Ihre Praxis, die keineswegs zur „Rabatt- oder Holzklasse“ gehört, wird von zu vielen Tierhaltern aufgesucht, da sie einen hervorragenden Ruf für Sorgfalt, Freundlichkeit, diagnostische Fähigkeiten und vieles mehr hat

Die Tage, an denen das Arbeitsaufkommen nur noch mit erheblichen Überstunden bewältigt werden kann, werden immer häufiger

Das Murren im Team nimmt zu, und die ständige Hektik beginnt sich negativ auf die einstmals sehr hohe Qualität der Arbeit auszuwirken, da Fehler gemacht werden, die vorher undenkbar gewesen wären

Weitere Informationen

Veterinärbetriebswirtschaftslehre II: Die GOT-Positionen 10, 11 und Z, oder: Zeit ist Geld! 23.01.2021 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Wie so oft findet sich im Netz die 1-Stern-Bewertung einer deutschen Tierarztpraxis: „Vorsicht Abzocker! Ich bin wegen des guten Rufs zu dieser Praxis gewechselt, aber als ich kürzlich mit unserem neuen Fellnasen zu Besuch war Freund zum ersten Mal, ich sah eine Liste, hatte ein paar Fragen bei mir und hatte diese mit dem Chef besprochen, auf der Rechnung tauchten danach die Punkte „Punkt 11: Eingehende Beratung“ und „Z (Zeithonorar)“ auf, für a insgesamt 70,48 Euro zzgl

Märchensteuer!!! Frech, wir haben nur eine halbe Stunde über unsere kleine Maus geredet

Von meinem ehemaligen Tierarzt hat sie nie etwas gekostet! Diese Praxis, wo es nur ums Geld geht, nicht um die Tiere, wird es nie sehen Sie mich wieder!”.

Das ist ziemlich typisch

So etwas sollte irgendwo in meinen vielen Rezensionen stehen, wenn ich mich recht erinnere

Die Gebührenordnungsnummern 10: „Beratung im Einzelfall ohne Prüfung (auch schriftlich oder telefonisch)“, 11: „Ausführliche Anamnese oder Beratung, über das übliche Maß hinausgehend, einschließlich ausführlicher Vorbereitung …“ und Z: „Zeitgebühr“ Tierhalter begegnen: Innen oft auf etwas zwischen empörtem Unverständnis und blankem Entsetzen

Weitere Informationen

Veterinärbetriebsführung I: „Faire“ Preise? Wirklich “gerecht”? Und „fair“ für wen? 16.01.2021 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Ein Zitat aus einem Facebook-Kommentar:

„Ich musste heute Morgen mit meiner Hündin zum Tierärztlichen Notdienst

Der Arzt kannte mich und meine Hündin nicht, stellte eine genaue Diagnose, röntgte die Wirbelsäule, beriet, gab Spritzen und gab mir Medikamente

Ich musste zahle 132€ + Vater Stand

Am Sonntag ! Für die Zeit, die Beratung und den technischen Aufwand finde ich den Preis absolut fair.”

Absolut fair! Hm..

fair für wen bitte? Fair nach welchen Maßstäben? Könnten wir uns eventuell darauf einigen, dass diese und tausende sehr ähnlicher Aussagen, die man überall lesen kann, letztlich heuchlerischer Bullshit sind? Es geht wirklich gar nicht um „fair“, sondern um „billig, billiger, am billigsten“! Wenn man nur drei Meter selbstständig denkt und einen kurzen Blick in die Gebührenordnung für Tierärzte wirft, wird sofort klar, dass an der Gebührenhöhe „für die Zeit, die Beratung und den fachlichen Aufwand“ absolut nichts „fair“ ist

, schon gar nicht im Rettungsdienst

“Illegales und massives Dumping von Gebühren durch Sklavenarbeit von Süchtigen, die sorgfältig getarnt wird”, wäre angemessener

Weitere Informationen

Tierquälerei im „Grünen Felsen“ 05.01.2021 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Ein Video von „SOKO Tierschutz“ (Vorsicht beim Anklicken! Es geht jedem halbwegs Normalbürger an die Nieren! Man muss es nicht unbedingt machen, um den folgenden Text verstehen zu können!) sorgt zu Recht für einiges Aufsehen Ansturm in der Presse

Eine Jägerin tötet eine in Panik geratene Hauskatze, die in einer Lebendfalle gefangen ist, mit drei (!) Pistolenschüssen

Oder anders ausgedrückt: Sie braucht nicht weniger als drei Schüsse (mit ausgiebigen Beratungs- und Reflexionspausen dazwischen), bevor sie das Tier schließlich aus 20 Zentimeter Entfernung so trifft, dass es tatsächlich tot ist! Ich zitiere den erläuternden Text der „SOKO Tierschutz“: „Dieses Video zeigt die äußerst grausame Tötung einer Hauskatze durch einen Jäger

Es wurde vermutlich im Dezember 2020 im Raum Augsburg aufgenommen und zeigt Szenen, die noch nie zuvor dokumentiert wurden

aber wahrscheinlich für das Schicksal vieler vermisster Hauskatzen verantwortlich.Die bayerische Gesetzgebung sieht keine Pflicht vor, Katzenhalter im Falle einer Tötung durch Jäger zu informieren.Ab einer Entfernung von 300 m von Wohngebäuden herrscht praktisch kein Feuer Zone für Katzen

In diesem Fall sieht SOKO Tierschutz eine Tierquälerei und wir werden Strafanzeige gegen den Jäger und alle anwesenden Komplizen stellen, die nicht in das Geschehen eingegriffen haben

(…) Laut Insidern die Jäger jagte die Katze, weil sie teure, speziell ausgewilderte Fasane fressen würde

Fasane sind beliebte lebende Ziele für Jäger.“ Weitere Informationen

Über COVID-Impfstoffe, fehlende Langzeitdaten und Langzeitwirkungen 02.01.2021 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Es geht einfach so weiter, wie es letztes Jahr geendet hat, also wieder mit einem Artikel über die Corona-Pandemie, die uns alle intensiv beschäftigt, und die jetzt startende Massen-Impfkampagne

Diese Impfung wird natürlich höchstens öffentlich und intensiv diskutiert

Alles andere wäre fast unnatürlich.

Es kursieren jedoch ein paar völlig verdrehte Ideen und Bedenken, die dringend ausgeräumt werden müssen

Es geht mir nicht um die Bekehrung von todgenagelten Impfgegnern, denn das wäre so oder so sinnlos

Nein, mich beschäftigen die letztlich unbegründeten Sorgen und Ängste derer, die sich eigentlich durch eine Impfung ihr altes Leben zurückholen möchten, aber ein gewisses Bauchweh nicht unterdrücken können

Weitere Informationen

2020 in der Tierarztpraxis: Willkommen im falschen Film! 27

Dezember 2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt, und Monika Rückert, Praxisleiterin

Nun, was kannst du sagen? Das hatten wir uns zum Jahreswechsel irgendwie anders vorgestellt, oder? Der giftige chinesische Fluch “Mögest du in interessanten Zeiten leben!” buchstäblich alle von uns haben dieses Jahr zugeschlagen, manche mehr, andere weniger

Verständlicherweise wollen viele jetzt einen Haken hinter 2020 setzen und hoffen fest, dass sich 2021 endlich alles zum Besseren wendet

Uns Privatpersonen geht es genauso: Das war – obwohl wir aus Vorsicht und sicherlich Glück eine Corona-Infektion hatten zuvor vermieden – eine Zeit, die an ein Zitat von Wolfgang Borchert erinnert: “Der Schnaps war aus und die Welt war grau, wie die Haut, wie die Haut einer alten Sau!”

Als Tierarzt sind Sie hingegen hin- und hergerissen: War das ein positives oder ein negatives Jahr in der Gesamtbewertung? Um unser Fazit vorwegzunehmen: Trotz aller Widrigkeiten war es eigentlich wieder ein goldenes Jahr für uns, vor allem weil uns die Krise noch deutlicher gezeigt hat, was wir an unseren Kunden und unserem Dreamteam haben

Weitere Informationen

Weihnachten 2020: Totalschaden! 20.12.2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Mal wieder – wie dieses Jahr öfter – nicht wirklich ein veterinärmedizinisches Thema

Und einige werden mich zwangsläufig bitten, bei meinem Leisten als Schuhmacher zu bleiben

Da die Pandemie aber uns alle betrifft und auch unser Leben massiv beeinflusst, fühle ich mich berufen, von Zeit zu Zeit darüber zu schreiben

Wer genau hinschaut und nicht krampfhaft die Augen schließt, sieht eine sehr besorgniserregende Entwicklung: Das sogenannte „Lockdown Light“ hatte viel zu schwach auf die exponentielle Ausbreitung des Virus eingewirkt

Wir haben definitiv die Kontrolle verloren

Viel zu viele Covid-19-Erkrankte sterben erneut, regional stoßen immer mehr Krankenhäuser an ihre Kapazitätsgrenzen, sodass es vereinzelt zu Triage-Situationen kommen dürfte

Weitere Informationen

Der Panikhund an Pandemie-Silvester 20 – Alprazolam, Dexmedetomidin, Imepitoin, Alkohol? 12.12.2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

In schöner Regelmäßigkeit und wieder überarbeitet: Mein traditioneller Silvesterartikel, nur echt und aktuell mit der richtigen Jahreszahl im Titel!

Eigentlich dachte ich fast, dass ich mir den Artikel dieses Jahr sparen könnte, weil die Cracker aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage deutschlandweit verboten sind, aber danach sieht es momentan nicht aus

Tatsächlich könnten Besitzer von Silvester-Panikhunden auch in diesem Jahr mit zusätzlichen Problemen zu kämpfen haben

Manche Leute fahren den Hund an Silvester gewohnheitsmäßig irgendwohin, wo es keine Schüsse gibt, was nach den aktuellen oder für die Zeit nach Weihnachten geplanten Vorschriften einfach nicht machbar ist

Leider greifen die sonst gültigen Tipps rund um Flughafen, Flughafenhotel oder Sylt in diesem Jahr überhaupt nicht

Schon das Herumfahren auf der Autobahn kann je nach Bundesland zu unangenehmen Diskussionen mit den Ordnungshütern führen

Weitere Informationen

Nebenwirkungen der Impfung: Die unangenehmen Seiten der Prävention 22.11.2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Eine gute Freundin, selbst keine Ärztin, sondern die Frau eines Unfallchirurgen, sagt immer, dass jeder Unfallchirurg irgendwann mal einen Arm oder ein Bein gebrochen haben müsste, um das erleben zu können, was er auf einem tut täglich aus Patientensicht.

Was das Einfühlungsvermögen für OP-Patienten angeht, fühle ich mich nach – wenn ich richtig zähle – sechs Operationen in meinem bisherigen Leben ziemlich gut eingestellt

Nun, erst letztes Wochenende konnten meine Frau und ich erleben, wie es sich anfühlt, wenn eine Impfung ziemlich unangenehme Nebenwirkungen hat

Weitere Informationen

Triage in der Veterinärmedizin: Ein Blick hinter die Kulissen 07.11.2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Triage, ein französischer Begriff für einen hässlichen medizinischen Vorgang: Wenn die Zahl der Fälle (z

B

in der Militär-, Seuchen- oder Katastrophenmedizin) die verfügbaren Ressourcen (Intensivbetten, Operationstische, Ärzte und anderes medizinisches Personal) überfordert, kann eine Triage durchgeführt werden aus, d

h

es kann eine sinnvolle Anordnung zur Behandlung der wartenden Patienten gefunden werden, im Extremfall auf Kosten von Todesfällen, die mit ausreichenden Mitteln vermeidbar gewesen wären ) nie eine große Rolle gespielt

Bis jetzt! Aufgrund des Zerfalls unserer Rettungsdienststrukturen sind die Einrichtungen, die sich noch mit Notfällen befassen, teilweise (und leider zunehmend) gezwungen, eine Art Triage in ihren Wartezimmern durchzuführen

Dies kann eine sehr belastende Erfahrung für Besitzer schwerkranker Tiere sein, die ihren eigenen Notfall natürlich als das Wichtigste ansehen und zudem keinen Einblick in die Vorgänge und Zwänge hinter den Kulissen haben

Weitere Informationen

Bösartige Klienten und was sie tun (Teil 3): An einem Wendepunkt 18

Oktober 2020 Von Ralph Rückert, Vet

Wenn Sie als normaler, stets zivilisierter Mensch und Tierhalter den ersten und zweiten Teil dieser Reihe gelesen haben, werden Sie sich vielleicht denken: Unglaublich, was die Tierärzte ertragen müssen! Aber inwieweit sollte ein solches Fehlverhalten einiger Personen das gesamte System der Tiermedizin betreffen und damit auch mir, dem Kunden, der sich korrekt verhält, schaden?

Ich bin davon überzeugt, dass wir in der Veterinärmedizin mit großen Schritten auf den Wendepunkt zusteuern, ihn teilweise schon erreicht haben, wo sich der jahrzehntelang selbstverständliche Käufermarkt in der Veterinärmedizin in einen Verkäufermarkt verwandelt, dh der Kunde, der Tierhalter, kann die Bedingungen, unter denen tierärztliche Leistungen erbracht werden, nicht mehr diktieren

Während böswilliges, toxisches Verhalten bestimmter Kunden nur einer der vielen Faktoren ist, die diesen Trend vorantreiben, ist es ein bedeutender

Weitere Informationen

Bösartige Klienten und was sie tun (Teil 2): ​​Das schleichende Gift 5

Oktober 2020 Von Ralph Rückert, Vet

Der erste Teil meiner Serie über böswillige Kunden und den unschätzbaren Schaden, den sie dem Einzelnen und dem Veterinärsystem insgesamt zufügen, endete mit einem Zitat einer Veterinärstudentin, das deutlich zum Ausdruck bringt, dass diese junge Kollegin schon kurz vor dem Ende steht Studium, Ängste um ihr zukünftiges Berufsleben

Sie hat Angst! Und das in einer Lebensphase, in der sie wie Bolle zu Recht glücklich sein dürfte, dass sie dieses harte Studium bald hinter sich hat und in ihrem erwählten Beruf durchstarten kann

Als Tierarzt einer anderen Generation, eine Generation vor Internet-Shitstorms, vor Bewertungsportalen, wo sich auch der letzte grenzwertig dumme Mobber fast nach Belieben abreagieren kann, vor der heute üblichen Verrohung des zwischenmenschlichen Umgangs, finde ich das unbeschreiblich traurig.

Am Anfang wollte ich eigentlich nur über das im ersten Teil beschriebene ungeheuerliche Ereignis schreiben

Der Kommentar der jungen Kollegin hat mich jedoch dazu veranlasst, mich weiter mit diesem Thema zu beschäftigen, sodass ich nun wohl drei Artikel für die Aufarbeitung benötigen werde

Für diesen Teil habe ich viele Kollegen via Social Media gefragt, ob es irgendwelche Ereignisse mit Kunden gab, die sie als praktizierende Tierärzte nachhaltig verändert oder sogar geschädigt haben

Wenn Sie alle Antworten, die ich erhalten habe, der Reihe nach durchlesen, haben Sie dringenden Bedarf an Alkohol oder Antidepressiva

Für unsere Zwecke sollen ein paar hervorgehobene Zitate genügen

Keine Sorge, es wird sehr, sehr lange dauern (wie meistens in meinem Blog)

Einige Zitate wurden von mir zur besseren Lesbarkeit leicht verändert oder gekürzt

Weitere Informationen

Bösartige Clients und was sie tun (Teil 1): Ein weiterer Shitstorm! 27.09.2020 Von Ralph Rückert

Wenn mein Text Sinn machen soll, müssen Sie zuerst diesen Artikel in der Regionalzeitung „Nordkurier“ lesen

Sie können sich auch die Social-Media-Diskussion der Veranstaltung auf Facebook ansehen, aus der ich anekdotische Kommentare zitiere

Getan? Okay, dann hier meine erste und ganz kurze Meinung: Jedem Tierarzt tut es sehr leid, dass der Hund letztendlich auf dem Weg in eine Tierklinik gestorben ist, mich eingeschlossen

Ansonsten: Eine einzige Sauerei! Eine Sauerei, denn die Tierhalter, denen keineswegs mehr als genug eigene Fehler vorgeworfen werden müssen, haben nun eine Rufmordkampagne gegen ihre Kollegin gestartet

Es ist auch eine Sauerei, wie eine Regionalzeitung in dieser Hinsicht in einer Weise instrumentalisiert werden kann, die ich höchst fragwürdig finde

Und ein weiteres Durcheinander sind viele Kommentare, die Sie in der Diskussion auf Facebook finden können

Weitere Informationen

Gerichtsurteil gegen einen Kollegen wegen Tötung eines Hundes „ohne triftigen Grund“ 19.09.2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Im April 2017 finden Sie in meinem Blog eine vierteilige Artikelserie zum Thema „Euthanasie“

In Teil 3 „Ohne vernünftigen Grund“ habe ich erklärt, was mit dieser auf den ersten Blick sehr gummiartig wirkenden Formulierung gemeint ist, und dass aus rechtlicher Sicht sowohl Tierhaltern als auch Tierärzten ein erheblicher Aufwand und finanzielle Belastungen bevorstehen Ein vernünftiger Grund, der für die Einschläferung eines Tieres ausreicht, kann als selbstverständlich angesehen werden

Viele Tierhalter leben immer noch in der Vorstellung, dass wir Kleintierpraktiker ein Tier mehr oder weniger auf ihren Wunsch hin einschläfern können oder müssen

Dieses aktuelle Urteil des Landgerichts Halle vom 16.03.2020 macht sehr deutlich, dass dem absolut nicht so ist und dass wir Tierärzte bereit und in der Lage sein müssen, JEDE Euthanasie eines Tieres (notfalls auch vor Gericht) hinreichend zu begründen

Bitte beachten Sie: Nicht der Halter des Hundes, der die Sterbehilfe beantragte, wurde angeklagt und verurteilt, sondern der Kollege, der sie durchführte! Weitere Informationen

“Nein, du musst gar nichts tun!” – Prophylaxe in der Veterinärzahnheilkunde 05.09.2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

“Die haben gesagt in Praxis X / in Klinik Y, da muss man noch gar nichts machen!”

Ein oft leicht empörter oder genervter Einwand, den wir oft hören, wenn wir einen Tierhalter auf die Notwendigkeit einer professionellen Zahnreinigung (PZR) aufmerksam machen

Bei uns „prophylaktischen Taliban“ löst das regelmäßig etwas zwischen Stirnrunzeln und Kopfschütteln aus.

Die vier Fotos zeigen unterschiedliche Grade der Zahnsteinbildung beim Hund, von ziemlich wenig bis schrecklich viel

All diese Stadien sind unserer Meinung nach unbedingt behandlungsbedürftig

Eine Prophylaxe im Sinne einer vorbeugenden Maßnahme, die Erkrankungen der Zähne oder des Zahnhalteapparates gar nicht erst entstehen lassen soll, ist nur bei leichter Zahnsteinbildung möglich (Foto 1, evtl

auch Foto 2)

Bei fortgeschrittenem Zahnstein (Bild 3 und 4) liegt meist eine mehr oder weniger ausgeprägte Parodontitis vor, dh es ist bereits eine irreversible Schädigung des Zahnhalteapparates eingetreten, die bestenfalls aufgehalten werden kann, oder sogar (Bild 4) bereits erreicht ein so verheerender Zustand, dass Zahnverlust nicht mehr zu vermeiden ist

Weitere Informationen

Die Analbeutel: Eine(r) Schüttelfrost für viele Hunde! 29.08.2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Alle Hunde (aber auch Katzen und einige andere Tierarten) haben zwei Analsäcke oder Analdrüsen in unmittelbarer Nähe des Afters

Angesichts der Häufigkeit, mit der gerade Hunde wegen sicherlich sehr schmerzhafter Analbeutelprobleme in der Tierarztpraxis vorgestellt werden, können wir Menschen wirklich dankbar sein, nicht mit diesen Organen gesegnet zu sein

Die Analbeutel befinden sich auf einem imaginären Zifferblatt mit dem Anus als Mittelpunkt bei 8 und 4 Uhr und stellen Drüsensammelräume dar, in denen das gebildete Sekret sozusagen gespeichert wird

Dieses Sekret wird regelmäßig bei der Darmentleerung verwendet, bei der es durch die in die Querfalten des Anus mündenden Kanäle auf die Kotsäule aufgebracht wird

Außerdem können sich die Analsäcke in Paniksituationen reflexartig entleeren, was logischerweise auch mal in der Tierarztpraxis vorkommt

Manche Besitzer haben auch die olfaktorische, schmerzhafte Erfahrung gemacht, dass sich die (wahrscheinlich etwas überfüllten) Analsäcke eines Hundes in der Tiefenentspannung, also im Schlaf, teilweise entleeren können

Weitere Informationen

Kryptorchismus (Hodenhochstand) bei Hunden 19.08.2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Das erste Bild zeigt den Genitalbereich eines ausgewachsenen, NICHT kastrierten, männlichen Airedale Terriers

Wenn wir genauer hinschauen, wo die Hoden sein sollen, stellen wir fest, dass wir dort nichts sehen

Sieht so aus, als ob der Rüde als Welpe kastriert wurde

Es handelt sich um beidseitigen Kryptorchismus (Hodenhochstand)

Die Hoden waren definitiv da, aber nicht dort, wo sie hätten sein sollen

Der linke Hoden lag – gut tastbar und chirurgisch gut zugänglich – subkutan, also unter der Haut, neben dem Penis zwischen dem Leistenspalt und dem eigentlich nicht vorhandenen Hodensack (Hodensack)

Der rechte Hoden hingegen war per Ultraschall im Bauchraum nachweisbar und musste dort von uns „abgeholt“ werden

Einseitiger Hodenhochstand ist als Erbkrankheit bei Männern leider keine Seltenheit, aber beidseitige Kryptorchiden sind etwas Besonderes

Weitere Informationen

Corona und unsere Praxis: Zweite Welle oder nicht? Kommt drauf an! Für uns alle! 10.07.2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Nun, die berüchtigte und bis zum Erbrechen diskutierte zweite Welle! Wird es überhaupt einen geben? Und wenn ja, vielleicht im Herbst oder Winter? Oder vielleicht bald? Ich selbst war und bin in dieser Frage hin- und hergerissen

Als selbstständiger Freiberufler, der sich mit scharfem Auge umschaut und mehr als deutlich wahrnimmt, welch enormen Ernteschaden Deutschland sehr erfolgreich (!) zur Abwehr des ersten Angriffs durch SARS-CoV-2 in unserer Wirtschaft verursacht hat, fürchte ich mich davor eventuelle Notwendigkeit eines neuen Lockdowns fast panische Angst.

Gleichzeitig muss ich zwei aktuelle Entwicklungen mit großer Sorge zur Kenntnis nehmen:

1

Israel, das sich wie Deutschland während der ersten Corona-Welle buchstäblich mit Ruhm bekleckert und das Infektionsgeschehen sehr schnell in den Griff bekommen hat, steht nun vor einem Scherbenhaufen und steht höchstwahrscheinlich vor erneuten drastischen und wirtschaftlich sehr bedrohlichen Maßnahmen

Nur vier Wochen reichten aus, um alles zu verspielen, was durch teilweise völlig übertriebene Einschränkungen (25 Prozent der Israelis verloren ihren Job!) durch zu sorgloses Handeln, also ins andere Extrem, gewonnen wurde

Weitere Informationen

Der kaputte Milcheckzahn des Welpen 21.06.2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Ein sehr häufiger Vorstellungsgrund: der abgebrochene Milcheckzahn (Eckzahn) bei Welpen und Kätzchen

Allerdings: Leider und oft zu Lasten der Welpen wird dieses Problem dem Tierarzt nicht mindestens so oft präsentiert, entweder weil die Besitzer es nicht einmal bemerken oder (wahrscheinlich gefördert durch inkompetente Äußerungen in sozialen Medien) der Meinung sind dass die Welpen bald zum Zahnwechsel kommen, würde die Situation von selbst korrigieren

Deshalb gleich zu Beginn eine klare Aussage: Ein gebrochener Milchzahn muss fast immer gezogen werden, am besten unter Röntgenkontrolle (ein Bild vorher und eins nachher )! Weitere Informationen

Vom Loslassen und Festhalten am Lebensende 12.06.2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Ich würde behaupten, dass es den meisten unserer Haustiere besser geht, wenn es ums Sterben geht, als wir Menschen

So sehr viele Besitzer darauf hoffen: Der unerwartete, schmerzfreie Tod im Schlaf ist ein eher seltenes Ereignis

Das Lebensende ist in den allermeisten Fällen mit Erkrankungen oder Verletzungen verbunden, die mit schwerem Leiden verbunden und letztlich nicht mehr mit dem Leben vereinbar sind

Diese letzte Phase unseres Lebens müssen wir Menschen aufgrund der starren, empathischen und erbarmungslosen Haltung der irgendwie durch die Humanmedizin meist alles andere als leidensfrei durchkommenden Haltung beenden, trotz aller gegenteiligen und meiner Meinung nach oft unerträglich verlogenen Beteuerungen die Palliativmediziner

Die Corona-Krise hat uns gerade vor Augen geführt, mit welch brutaler Gedankenlosigkeit Pflegepatienten in der absoluten Endphase ihres Lebens massenhaft zu Hochintensivpatienten abgestempelt und ganz allein, ohne ihre Angehörigen zu Tode behandelt und auch des letzten Restes ihres Lebens beraubt werden Würde

Weitere Informationen

Covid-19-Infektionsschutz in der Tierarztpraxis: Lockerungen? Oder eher nicht? 23.05.2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Ein sehr aktueller Facebook-Beitrag in einer Hundegruppe, der in 13 Stunden über 400 Kommentare anzog:

“Nachdem ich es immer wieder gelesen habe und absolut kein Verständnis dafür habe. .

Den Hund einfach dem Tierarzt übergeben? Sorry, aber das würde ich niemals tun

Ich darf hier sowohl bei meinem Tierarzt als auch in der Klinik rein.

Ich würde die Krise bekommen…..

Ich würde mein Kind nicht einfach zum Kinderarzt geben

Uns Praxisbesitzern ist natürlich mehr als bewusst, dass es sicher einige Tierhalter geben muss, die das so oder ähnlich sehen

Nicht zuletzt leben Sie als Dienstleister davon, die Erwartungen eines Großteils Ihrer Kunden zu erfüllen

So gesehen bereiten einem solche Meinungsäußerungen natürlich Bauchschmerzen, besonders wenn man sich in einem aussichtslosen Konflikt zwischen der Erfüllung von Kundenwünschen und verantwortungsvollem Handeln in einer noch nie dagewesenen Situation gefangen sieht

Weitere Informationen

Die Isoxazoline Bravecto, Nexgard, Simparica und Credelio: Nützlich, sinnvoll oder gefährlich? 17.05.2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

In meinem Grundlagenartikel zur Ektoparasitenprophylaxe habe ich mich zwar ganz am Ende mit der Wirkstoffgruppe der Isoxazoline beschäftigt, aber diese Präparate sind ein so Dauerthema in Tierhaltergruppen und Foren, dass ich noch einmal speziell darüber schreiben möchte

Die Isoxazoline, deren Substanznamen alle auf -laner enden (Fluralaner, Afoxolaner, Sarolaner, Lotilaner), sind eine veterinärmedizinisch sehr junge Wirkstoffgruppe und erst seit etwa fünf Jahren auf dem Markt

Sie sind systemische Insektizide und Akarizide, wirken also gegen Zecken, Flöhe und Milben

“Systemisch” bedeutet, dass sich der Wirkstoff nach oraler Gabe in mehr oder weniger allen Geweben im Körper des Hundes verteilt und die Zielparasiten, die die Körperflüssigkeiten des Hundes aufnehmen, mehr oder weniger schnell abtötet

Weitere Informationen

Bitte, bitte, vermassele es jetzt nicht!!! 25

April 2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Ja, das Thema ist leider wieder die Corona-Pandemie

Mir wäre es anders lieber, aber was willst du machen? Okay, für die nächsten Wochen werden nun die bisherigen Maßnahmen, also der sogenannte Lockdown, gelockert (natürlich in jedem Bundesland anders organisiert)

Im Klartext: Wir versuchen jetzt – hoffentlich behutsam genug – eine Situation anzugehen, die es uns ermöglicht, sowohl mit der Pandemie weiterzuleben, als auch unseren Untergang als riesige Wirtschaftsnation zu vermeiden

Dass diese Versuche irgendwann stattfinden müssen, ist sicherlich unbestritten

Wir haben es mit in jeder Hinsicht begrenzten Ressourcen zu tun, seien es Menschenleben, Geld oder Intensivbetten

Natürlich wird viel über den richtigen Zeitpunkt diskutiert, was meiner Meinung nach der Fall sein sollte

Aber erst wenn wir zurückblicken, haben wir immer 100 % Sehschärfe, um zu wissen, ob wir mit dem, was jetzt beginnt, zu früh oder halbwegs richtig lagen

Weitere Informationen

Infektionsschutz in unserer Praxis: Mein herzlicher Dank gilt unseren Kunden! 15

April 2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Am 29

Februar, mit landesweit 66 gemeldeten Infektionen, hatte ich geschrieben, dass SARS-CoV-2 hier bleiben wird und wir alle dieses Virus für eine gewisse Zeit als Tatsache des Lebens akzeptieren müssen

Heute, bei rund 133.000 gemeldeten Infektionen und fast 3.600 Todesfällen, bei einem Stillstand des öffentlichen Lebens und der Wirtschaft, hat sich dies leider als traurige Wahrheit herausgestellt

Wir befinden uns mitten in einem Lernprozess

Wir müssen lernen, irgendwie mit der Pandemie und ihren Folgen zu leben

Fest steht: Der Infektionsschutz, also das ständige Bemühen, sich nicht anzustecken oder niemanden anzustecken, wird noch viele Monate ein sehr wichtiges Thema bleiben, zumindest für diejenigen, die sich noch nicht angesteckt haben und daher (hoffentlich !) schützende gebildete Antikörper

Die für unsere Praxis eingeführten Schutzmaßnahmen habe ich bereits an anderer Stelle ausführlich beschrieben

Weitere Informationen

Die Corona-Krise: Staatliches Totalversagen bei der Pandemie-Vorbereitung auf das Nötigste! 4

April 2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Gleich vorweg: Das ist bestenfalls ein Veterinärartikel

Wenn Sie von der Corona-Pandemie nichts mehr hören oder sehen wollen, kann ich das teilweise verstehen

Aber dann bitte nicht weiterlesen

Ich will keinen Blödsinn hören, dass man als Tierarzt bei seinem Thema bleiben muss und sowas nicht schreiben darf

Ich schreibe auf meinem Blog, was ich will

Das ist kein neutraler, informativer Artikel, sondern ein emotionaler Wutausbruch, eine reine Polemik, die ich als Bürger, als Freiberufler, als Arbeitgeber und als Tierarzt herausnehme

Wenn Sie dies also nicht lesen möchten, hören Sie bitte genau hier nach dem Ausrufezeichen auf!

Generell und auf breiter Ebene können die zuständigen Behörden in Deutschland mit Freude sagen, dass sie im Hinblick auf die SARS-CoV-2-Pandemie gute Arbeit leisten

Das bestätigen sich diese Verantwortlichen auch gerne gegenseitig, die Bundeskanzlerin dem Gesundheitsminister, der Innenminister, der Ministerpräsident, alle diese wiederum der Bundeskanzlerin und alle zusammen natürlich auch in schöner Eintracht das Robert-Koch-Institut

Kurz gesagt: Alle Beteiligten klopfen sich ständig mit größtmöglicher Selbstzufriedenheit auf die Schulter

Weitere Informationen

Corona (SARS-CoV-2) und unsere Haustiere: Breaking News! 02.04.2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Nun, ein weiteres Update zu diesem Thema ist erforderlich, und es zeigt eindrucksvoll, wie unberechenbar die Dinge sind, wenn ein neuer Virus auf die Welt losgelassen wird

Überall wird geforscht, neue Daten gesammelt und neue Erkenntnisse gewonnen

Jeden Tag kann etwas herauskommen, das alles, was wir dachten, auf den Kopf stellt

Jetzt haben wir plötzlich die Vorabveröffentlichung einer Studie des State Key Laboratory of Veterinary Biotechnology und des National High Containment Laboratory for Animal Diseases Control and Prevention (Harbin, China), deren Ergebnisse in Bezug auf Katzen und Frettchen leider nicht so sind funkelnd

Weitere Informationen

Was ist ein tierärztlicher Notfall während der Corona-Pandemie? 01.04.2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Beamte, darunter auch einige Landestierärztekammern, raten uns Praxis- und Klinikinhabern, uns während der COVID-19-Pandemie so weit wie möglich auf die Behandlung tierärztlicher Notfälle zu beschränken und alle anderen Terminanfragen abzulehnen

Klingt auf den ersten Blick ganz vernünftig

Die Frage ist nur: Was ist ein tierärztlicher Notfall unter Berücksichtigung der aktuellen Situation? Und genau vor der Beantwortung dieser Frage hat jede der Institutionen, die solche Empfehlungen oder Leitlinien herausgibt, bisher erfolgreich vermieden

Also machen wir es selbst mit gesundem Menschenverstand

Weitere Informationen

Corona (SARS-CoV-2) und unsere Haustiere: ein Zwischenstand der Erkenntnisse 28.03.2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Erst kürzlich, seit gestern Abend, wurde berichtet, dass das Coronavirus SARS-CoV-2 in Brüssel, Belgien, im Kot und Erbrochenen einer offensichtlich kranken Katze nachgewiesen wurde

Diese Botschaft verbreitet sich logischerweise bereits unter Tierhaltern

Daher erscheint es angebracht, den aktuellen Wissensstand kurz zusammenzufassen

Meines Wissens wurde SARS-CoV-2 weltweit bei drei Haustieren per PCR-Test nachgewiesen, nämlich bei zwei Hunden in Hongkong (einem 17-jährigen Spitzspitz am 26

Februar und einem 2-jährigen Deutschen Schäferhund am 18 ) und die bewusste Katze aus Brüssel (ebenfalls am 18

März)

Im Gegensatz zu den beiden Hunden aus Hongkong, die keine Krankheitssymptome zeigten, litt die belgische Katze zum Zeitpunkt der Untersuchung an Problemen mit dem Verdauungssystem und den Atemwegen

Weitere Informationen

Und nochmal Corona: Wir bleiben so lange wie möglich im Dienst! 21.03.2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Erkennen Sie uns noch? Das hoffe ich, auch wenn wir jetzt im Kontakt mit Ihnen chirurgische Gesichtsmasken tragen und auch die Infektionsschutzmaßnahmen an die dynamische Entwicklung der SARS-CoV-2-Pandemie angepasst haben

Wie schon im Titel gesagt: Wir wollen für kranke Haustiere so lange im Dienst bleiben, wie es irgendwie möglich ist

Natürlich ist ein gut funktionierender Infektionsschutz für dieses Vorhaben unabdingbar, sowohl für uns, das Praxispersonal, als auch für Sie als Kunde

Weitere Informationen

Die Corona-Pandemie: #flattenthecurve! Jetzt!!! 14.03.2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Vor genau 14 Tagen schrieb ich (und natürlich wurde mir von einigen Lesern Panikmache und Hysterie vorgeworfen): „Das als SARS-COV-2 bekannte Virus ist die Ursache der als COVID-19 bekannten Krankheit

Seit dem primären Ausbruch in Wuhan , China, Das Virus hat sich rasant und interkontinental verbreitet.Ich bin – wie alle Tierärzte und Mediziner, die ich persönlich kenne – davon überzeugt, dass die derzeit beobachteten Bemühungen zur Eindämmung der Behörden zum Scheitern verurteilt sind und die Ausrufung einer Pandemie vorbei ist Dass die WHO dem Untergang geweiht ist, dürfte nur noch eine Frage von Tagen sein

Dieses Virus wird hier bleiben, wie lange es am Ende bleiben wird, ob es uns den Frühling (höhere UV-Belastung, mehr Außen- und weniger Innenzeit usw.) bescheren wird wieder alleine oder feiert im Herbst ein fröhliches Comeback, also ob wir von Monaten oder gar Jahren sprechen, kann im Moment niemand sagen, aber wir werden sicherlich einmal die Zeit als Tatsache des Lebens akzeptieren und unser Alltagsverhalten entsprechend anpassen

” Weitere Informationen

Ab August 2020: Ausbildung zum Tiermedizinischen Fachangestellten (w/m/d) 07.03.2020 Ab August dieses Jahres bieten wir wieder eine Ausbildung zum Tiermedizinischen Fachangestellten (TFA) (w/m/d) an!

Wir sind eine Tierarztpraxis mit breitem Fachwissen und moderner Ausstattung, in der (mich eingeschlossen) zwei Tierärzte, meine Frau als Praxisleiterin und bisher fünf Tierarzthelferinnen tätig sind

Auf unserer Homepage können Sie sich schnell und einfach einen visuellen Eindruck von uns und unserer Praxis machen

Weitere Informationen

Unsere Tierarztpraxis in Zeiten von SARS-CoV-2 29.02.2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Schwierige Sache: Wie schreibt man über dieses Thema, ohne dass einem weitere Panikmache vorgeworfen wird? Auf der anderen Seite, wie kommt man als Inhaber eines Unternehmens, in dem sich täglich so manche Fremde treffen und der zudem eine Fürsorgepflicht gegenüber seinen Mitarbeitern hat, wie umgeht man sich mit den aktuellen Entwicklungen? Naja, wie auch immer: Wir alle werden in den kommenden Wochen und Monaten unser Verhalten in vielerlei Hinsicht ändern (müssen), auch und gerade im zwischenmenschlichen Bereich

Diese Tatsache kann man nur schwer verschweigen, also packen wir es (mit aller gebotenen Zurückhaltung!) an

Das als SARS-COV-2 bekannte Virus ist die Ursache der als COVID-19 bekannten Krankheit

Seit dem ersten Ausbruch in Wuhan, China, hat sich das Virus schnell und interkontinental verbreitet

Wie alle Tierärzte und Mediziner, die ich persönlich kenne, bin ich davon überzeugt, dass die Bemühungen der Behörden zur Eindämmung des Virus zum Scheitern verurteilt sind und die WHO in wenigen Tagen eine Pandemie ausrufen wird

Weitere Informationen

Aus Schaden lernt man: keine Schülerpraktika mehr in unserer Praxis! 23

Februar 2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Ein Zitat einer jungen Dame aus den sozialen Netzwerken, genauer gesagt aus einer lokalen Facebook-Gruppe, auf die Frage nach einer „billigen“ Tierarztpraxis: „Den Arzt würde ich auf keinen Fall weiterempfehlen, wir haben 700€ für ein Kaninchen gelassen!! DIE DIAGNOSE WAR FALSCH UND DAS KANINCHEN STARB NACH KURZEM NACHHER!! ER DACHTE, KREBS WÄRE EIN PILZ IST DER GUTE ARZT, DEFINITIV NEIN.”

Aha, so wird mit Interesse zur Kenntnis genommen, dass die Gesprächsteilnehmerin behauptet, durch ein Praktikum einen tieferen Einblick in eine Tierarztpraxis bekommen zu haben – sozusagen als „Insiderin“ – und auch der Meinung ist, dass es ihr gutes Recht ist, diese vermeintlichen Erkenntnisse mit zu teilen eine offensichtliche rufschädigende Absicht, in Großbuchstaben (also schreiend) und möglichst öffentlich zu lüften

Weitere Informationen

Ab heute gültig: Die neue Notdienst-Gebührenordnung für Tierärzte! 13

Februar 2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Am 20

Dezember hat der Bundesrat – wie erwartet – die Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) unter besonderer Berücksichtigung der Gebühren für Notdienste geändert

Die Änderungen wurden am gestrigen Donnerstag, den 13.02.2020, im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und treten somit ab heute in Kraft

Wenn Sie an diesem Wochenende Notdienst mit Ihrem Tier benötigen, sind Sie einer der ersten Kunden, die von dieser Änderung betroffen sind

sogenannte Türöffnungs- oder Handshake-Gebühr) von 50 Euro (zzgl

MwSt.!) und zum anderen einen deutlich höheren Honorarrahmen für die erbrachten Leistungen (zzgl

MwSt.!)

Weitere Informationen

Die Plattnasen-Tragödie: Wollen frisst Hirn! 19.01.2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Ein Freund und Admin einer großen Hundegruppe hat sich kürzlich die Mühe gemacht, die Zahl der Neuanmeldungen im Tasso-Heimtierregister für 2018 mit den offiziellen VDH-Welpenzahlen zu vergleichen

Auf Platz 5 der Tasso-Statistik finden wir die Französische Bulldogge mit 11.203 Neuanmeldungen

Der schreckliche Trend, mit einer der schlimmsten Folterrassen aller Zeiten an der Leine herumzulaufen, ist leider ungebrochen

Diese Tatsache wird in ihrer Dramatik allenfalls noch dadurch überboten, dass diesen 11.203 Neuanmeldungen gerade mal 154 (1,37 Prozent!) Frenchie-Welpen offiziell von VDH-Züchtern geborene Welpen gegenüberstehen

Weitere Informationen

Das allerbeste Schmerzmittel bei Arthrose bei Hunden und Katzen! 06.01.2020 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Unzählige Male in meinen 30 Jahren als praktizierender Tierarzt habe ich meinen Patienten Schmerzmittel verschrieben, um ihre Symptome bei degenerativen Gelenkveränderungen (Arthrose) zu lindern

Und ebenso unzählige Male wurde ich um meine Meinung zu Nahrungsergänzungsmitteln mit bestenfalls zweifelhafter oder gar keiner nachweisbaren Wirkung wie Kollagen, Glucosamin, Chondroitin usw

gebeten empfehlen den Patientenbesitzern das wirksamste Arthrose-Schmerzmittel überhaupt, das zudem den enormen Vorteil hat, das Fortschreiten der Gelenkveränderungen zumindest zu verlangsamen

Wie heißt dieses Wundermittel? Weitere Informationen

Osteosarkom (Knochenkrebs) bei Hund und Katze aus tierärztlicher Sicht 18

Dezember 2019 Von Ralph Rückert, Tierarzt

“Lasciate ogni speranza, voi ch’entrate! – Geben Sie alle Hoffnung auf, Sie, der Sie hier eintreten!” (Dante Alighieri)

Dieses Zitat trifft auf wenige andere Krankheiten in dem Maße zu, wie es auf das Osteosarkom bei Hunden zutrifft

Ab dem Zeitpunkt der Diagnose geht es in der überwiegenden Zahl der Fälle nicht mehr um Heilung, sondern nur noch darum, wie lange der Patient mit welcher Lebensqualität überlebt

Katzen sind deutlich besser dran, da Osteosarkome seltener auftreten als Hunde und sich auch deutlich weniger aggressiv verhalten

Weitere Informationen

Der Panikhund an Silvester 2019 – Alprazolam, Dexmedetomidin, Imepitoin, Alkohol? 07.12.2019 Von Ralph Rückert, Tierarzt

In schöner Regelmäßigkeit und nochmals überarbeitet: Mein traditioneller Silvesterartikel, nur echt und aktuell mit der richtigen Jahreszahl im Titel!

Wie immer das Wichtigste zuerst: Geben Sie Ihrem Neujahrs-Panikhund auf keinen Fall Acepromazin! Dieses Phenothiazin-Derivat ist ein Neuroleptikum und Beruhigungsmittel und wird unter den Handelsnamen Vetranquil, Sedalin, Calmivet und Prequillan verkauft

Acepromazin wurde früher viel zu Silvester eingesetzt und hat von außen betrachtet eine gute Wirkung gezeigt, d.h

die Hunde waren richtig platt

Allerdings wissen wir seit einiger Zeit, dass die Lärmempfindlichkeit und die damit verbundene Ängstlichkeit der Patienten durch den Wirkstoff nicht wirklich eingeschränkt werden

Der Hund ist also nicht weniger ängstlich als sonst, er ist nur körperlich nicht zu erkennbaren Reaktionen fähig

Das ist natürlich eine sehr fiese Sache, also Finger weg! Es gibt immer noch Kollegen, die das leider noch nicht erkannt haben

Außerdem hat der Wirkstoff ein ziemlich hohes Potenzial für schwerwiegende und gefährliche Nebenwirkungen

Weitere Informationen

Gesellschaft für Freie Veterinärmedizin (GFT) 30.11.2019 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Die Veterinärmedizin verändert sich! Die neuen Big Player sind Anicura (Mars) und Evidensia (Nestlé)

Diese Investoren kaufen Praxen und Kliniken in ganz Europa und betreiben sie als hochprofitable Gewinnmaschinen

In meinem letzten Blogartikel

“Mars, AniCura, Nestlé, Evidensia: Deutschlands Veterinärmedizin wird zum Schlachtfeld der Konzerne!”

Sowohl die Hintergründe als auch meine persönliche Einschätzung habe ich ausführlich erläutert

Weitere Informationen

Mars, AniCura, Nestlé, Evidensia: Deutschlands Veterinärmedizin wird zum Schlachtfeld der Konzerne! 16.11.2019 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Eine Klarstellung gleich zu Beginn: Dies ist keineswegs ein neutraler Bericht, sondern eindeutig eine Polemik, die ausschließlich meine Meinung und meine tiefe Besorgnis über den aktuellen Angriff international tätiger Großunternehmen (Corporates) auf die deutsche Tiermedizin zum Ausdruck bringen soll Markt

Zur Warnung: Nur für wirklich Interessierte! Sie haben es mit rund 3000 Wörtern zu tun

Machen Sie es sich also erst einmal mit einem Glas Rotwein gemütlich! Bereit, Spieler Eins! Die Spieler sind auf dem Feld, der Kampf um den deutschen und europäischen Tierarzneimittelmarkt hat begonnen

Die AniCura Group mit mittlerweile rund 270 Klinik- und Praxisstandorten in ganz Europa ist das Avatar von Mars Petcare, dem weltweit größten Eigentümer von Tierarztpraxen und -kliniken

Weitere Informationen

Das Wildlife-Notfall-Dilemma: Nicht übertreiben! 26

Oktober 2019 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Am 25.10.2019 hat Tierschutz Sauerlach e.V

veröffentlichte auf seiner Facebook-Seite, dass es einen Einlassstopp für Igel gebe, weil alle Plätze belegt seien

Auch Erste-Hilfe-Maßnahmen für Igel sind unter dieser Meldung aufgeführt, die ich hier zitieren möchte:

„Den Igel warm halten (lauwarme Wärmflasche oder PET-Flasche beilegen)

Zecken und Maden ggf

mit einer Pinzette aus dem Igel entfernen

Wenn es warm genug ist, erst dann Nassfutter und Wasser anbieten, nicht vorher konsultieren Sie keinen Tierarzt (der gibt oft die falschen Medikamente)

Wenden Sie sich an das Igel-Notfallnetz!”

Das ist also der Rat eines eingetragenen Tierschutzvereins: „Geh nicht zum Tierarzt“! Nicht schlecht! Weitere Informationen

Ein Link zu einer Veröffentlichung: Multiresistente Keime und Rohfütterung (BARF) 19.10.2019 Es wird im Internet schon fleißig geteilt, und das zu Recht, denn es ist nicht wirklich lustig:

Ich kann behaupten, nie gesagt zu haben, dass man seinen Hund mit selbst zusammengestellten Rationen (egal ob roh oder gekocht) NICHT gut ernähren könne

Man muss sich nur genügend Wissen zum Thema aneignen, was übrigens leider nur die wenigsten tun.

Ich war also nie der typische und kategorische BARF-Gegner für meinen Beruf, auch wenn ich mich immer mehr oder weniger dezent über die quasi-religiöse „Philosophie“ dahinter lustig gemacht habe

Aber wenn es so ist, dass eine Veröffentlichung ganz seriös suggeriert, dass im Rahmen einer BARF-Ernährung mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit der eigene Hund zum Mutterschiff multiresistenter Keime wird, dann ist das meiner Meinung nach eine sehr, sehr ernste Sache Gegenargument

Weitere Informationen

Der Hund, der Wildschweinbraten und das Aujeszky-Virus 08.10.2019 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Ganz kurz zum aktuellen Geschehen: In einer der letzten Ausgaben des Zeit-Magazins wurde erklärt, dass für die über 90 Prozent der Bevölkerung, die entgegen dem aktuellen Trend immer noch gerne Fleisch essen, Wildschweinfleisch gekauft wird ist eine sinnvolle Alternative zu Schweinebraten aus Massentierhaltung

Unter den aktuellen Bedingungen – die nicht Thema dieses Artikels sind – müssen Wildschweine ohnehin in großer Zahl (mehr als 800.000 pro Jahr) geschossen werden

Daher ist es meiner Meinung nach absolut sinnvoll, es als hochwertiges Lebensmittel zu verwenden

Das Zeit-Magazin wäre nicht das Zeit-Magazin, wenn da nicht ein paar Wildschwein-Rezepte drin wären, italienische noch dazu

Sie klangen gut, also kauften wir spontan Wildschwein, um „Cinghiale al Latte“ zu probieren

Das Rezept sieht vor, dass das Fleisch vor dem Schmoren in mundgerechte Stücke geschnitten wird, und als ich am Schneidebrett stand, erhaschte ich nicht unerwartet einen Blick darauf, dass unser Terrier Nogger bereits zu meiner Rechten hinter seinem stand Die bisherigen Erfahrungen begründen nicht die unbegründete Hoffnung, dass da etwas für ihn dabei sein könnte

Weitere Informationen

Kaninchenhalter aufgepasst! Das neue Merkblatt des Tierärztlichen Vereins für Tierschutz (TVT) 02.10.2019 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Vor wenigen Tagen, am 23.09.2019, hat der Tierärztliche Verein für Tierschutz (TVT), dem ich angehöre, das neu formulierte Merkblatt 157 zur Kaninchenhaltung online gestellt, das jeder Kaninchenhalter (oder jeder, der sich für Kaninchen interessiert Haltung) muss lesen sollte.

Das Merkblatt verschärft die Anforderungen an eine artgerechte Haltung von Kaninchen erheblich

Die bisherigen Erfahrungen haben gezeigt, dass TVT-Merkblätter sehr schnell den Charakter von Richtlinien annehmen und damit eine große Bedeutung bei der rechtlichen Beurteilung von Tierhaltungsformen durch Veterinärbehörden und Gerichte erlangen

Weitere Informationen

Was ist ein Notfall? 18.09.2019 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Schauen wir uns einmal genauer an, was ein Notfall ist und übrigens, wie Sie als Halter den Zustand Ihres Tieres vernünftig einschätzen können, wenn Sie einen sieben Jahre alten Artikel ausgegraben und revidiert haben

Ein Informationsblatt der Bundestierärztekammer (BTK) mit dem Titel „Schnelle Hilfe für Hund, Katze & Co.“ zur Verfügung, die unter anderem auch erklärt, was ein echter Notfall ist

Weitere Informationen

Leitbild für Blog und Facebookseite unter besonderer Berücksichtigung des Themas „Fernberatung“ 28.08.2019 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Ich habe kürzlich eine E-Mail erhalten, eine von durchschnittlich fünf ähnlichen pro Tag

Ein Hundebesitzer fragte, ob ich jemals einen Blogartikel über CBD-Öl geschrieben hätte

Wenn nicht, bat sie mich nonchalant, meine Gedanken zu diesem Thema zu teilen.

Na, was machst du da? Wenn ich der Bitte der Dame nachkommen wollte, könnte ich gleich einen ganzen Blogartikel über CBD Öl schreiben

So ein Artikel kostet mich in der Regel zwischen vier und acht Stunden Arbeit, weshalb ich nur über Themen schreibe, die mich irgendwie bewegen und für die ich ein gewisses Interesse aufbringen kann

Weitere Informationen

Entwurmung bei Hunden und Katzen: darüber müssen wir leider nochmal sprechen! 30.07.2019 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Eigentlich dachte ich in meinem Artikel “Der Entwurmungsfehler?” zum Thema Entwurmung mehr oder weniger alles gesagt zu haben, und eigentlich habe ich die Nase voll von den endlosen und fruchtlosen Diskussionen, die immer geführt werden (insbesondere von Menschen mit Borderline-Wahrnehmungsstörungen)

Aber leider gibt es im Netz derzeit keine völlig harmlose Kundentäuschung bezüglich parasitologischer Kotuntersuchungen, was mich wohl nötig macht, noch etwas hinzuzufügen

Weitere Informationen

BARF-Menüs? Was ist der Unsinn? 10.06.2019 Von Ralph Rückert, Tierarzt

In der Ausgabe 6/19 ihres Magazins „test“ hat sich die Stiftung Warentest erneut mit Hundefutter, in diesem Fall Nassfutter, beschäftigt

Das löst wie immer eine gewisse Aufregung in interessierten Kreisen aus, denn die Ergebnisse und wie sie zustande gekommen sind, passen nicht in das Weltbild vieler Menschen

Ich erspare mir eine Diskussion über den Test selbst

Das quasi-religiöse Thema „Ernährung“ ist (neben Impfung und Entwurmung) einer jener Bereiche, in denen viele Tierärzte (mich eingeschlossen) einfach keine Lust mehr haben, Fakten zu liefern, die dann entweder ignoriert oder als Weltverschwörung behandelt werden zwischen Veterinärmedizin und “Big Pharma” sei verdammt

Weitere Informationen

Reisekrankheit (Kinetose, Reisekrankheit) bei Hunden 18.05.2019 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Bisher hat es uns noch nie erwischt

Entweder wir haben Glück oder wir machen etwas richtig, was andere Hundebesitzer falsch machen

Aber bei jedem neuen Welpen habe ich erstmal subtile Angst, denn wenn man als Mensch, der ständig (und sogar zum Spaß, ugh!) herumfährt, einem Hund begegnet, der zur Reisekrankheit neigt, dann hat man wirklich die Pest Nacken.

Eigentlich stehen die Chancen gut, dass Sie Ihr ganzes Leben lang Hunde halten, ohne dass sich einer als Autoproblem entpuppt, denn etwa jeder fünfte bis sechste Hund ist davon betroffen

Aber wenn es passiert, kann das Leben hochmobiler Besitzer plötzlich und dauerhaft sehr, sehr kompliziert werden

Weitere Informationen

Illegal importierte Welpen und die Grenzen der tierärztlichen Schweigepflicht 11.05.2019 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Hier noch ein (sehr kurzer) Artikel zum aktuellen Geschehen: Gestern wurde ich wegen wiederholtem Erbrechen und eingeschränktem Allgemeinbefinden einem Welpen vorgestellt

Ein schnelles Studium des vorgelegten Impfpasses ergab, dass der höchstens knapp 8 Wochen alte Zwergspitz aus Bulgarien stammte und nicht gegen Tollwut geimpft war

Er war auch von Endo- und Ektoparasiten befallen, was bedeutet, dass er Würmer und Flöhe hatte

Und es war unschwer zu erkennen, dass er ziemlich krank war

Um es noch einmal aufzuschreiben: Ein Welpe, der aus dem Ausland kommt, muss eine gültige Impfung gegen Tollwut haben

Diese Impfung kann erst ab einem Alter von 12 Wochen erfolgen und gilt 21 Tage später für einen grenzüberschreitenden Transport nach Deutschland

Wie auch immer man es betrachtet: Ein Hund aus dem Ausland darf nicht mit einem Alter von weniger als 15 Wochen legal nach Deutschland gebracht worden sein! Ich wäre sehr dankbar, wenn diese eigentlich ganz einfache Regel endlich alle potenziellen Welpenkäufer erreichen würde! Weitere Informationen

Aus einem viel gelesenen Blog, aus Notrufnummernmissbrauch und aus distanzloser Zumutung..

27.04.2019 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Und halte hier für einen Moment inne! Dieser Artikel enthält im Gegensatz zu den meisten anderen in meinem Blog keine tierärztlichen Informationen, und trotz des vielleicht interessant klingenden Titels brauchen Sie, wenn Sie ein normal anständiger Mensch sind, nicht weiter zu lesen, da er nicht für Sie bestimmt ist

Am Ostersonntag fahre ich mit meiner Frau bei bestem Wetter im Cabrio durch das schöne Appenzell

Das Handy klingelt zum ersten Mal

Es ist ein Kunde, dessen Hund heute Morgen keine gute Laune hat und der wissen möchte, an wen er sich wenden kann

Ich erklärte ihr, wie man die Praxis erreicht, die über das Osterwochenende Dienst hatte

Kein Problem, dafür ist meine Notrufnummer da

Das Handy klingelt zum zweiten Mal

Ein anderer Kunde, dessen Katze über Nacht Atemprobleme bekam

Ihm wird auch geholfen, wieder überhaupt kein Problem für mich

Weitere Informationen

Pyometra beim Hund aus Sicht des Besitzers 13

April 2019 Von Ralph Rückert, Tierarzt

In einem Brief stand: „Ich habe eine junge Hündin und erwarte, in Kürze ihre zweite Läufigkeit zu haben

Ich mache mir Sorgen, dass sie eine Pyometra entwickeln könnte

Mir wurde in mehreren Tierarztpraxen gesagt, dass dies ein sehr gefährlicher Zustand ist und dass dies unbedingt erforderlich ist Ich kümmere mich darum, dass mein Hund kastriert werden sollte.” Ja, das ist die Drohkulisse, die immer noch von vielen Kollegen aufgebaut wird, nicht nur gegenüber den Hündinnenbesitzern, sondern auch in Diskussionen untereinander

Es gibt Berichte über erschreckende Komplikationsraten und Hündinnen, denen nicht geholfen werden konnte, weil die Besitzer nicht schnell genug auf die Symptome ihres Tieres reagierten

Ist also die Angst vor einer Pyometra ein triftiger Grund für eine prophylaktische Kastration? Weitere Informationen

Ein Fall von Kompostvergiftung bei Hunden 24.03.2019 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Hundebesitzer haben oft einen Garten

Ein Komposthaufen ist heutzutage in vielen Gärten zu finden

Wenn Sie selbst keinen haben, hat Ihr Nachbar einen, und der ist oft auf der Grundstücksgrenze, sodass der Hund ihn vielleicht noch erreichen kann

Vielen Hundebesitzern ist vielleicht nicht bewusst, dass Kompost eine nicht unerhebliche Rolle spielen kann Vergiftungsgefahr für ihr Tier

Deshalb hier ein kurzer Bericht über die Kompostvergiftung von Leyla, einer 3-jährigen, intakten, 36 kg schweren Cane Corso-Hündin

Die Fotos zeigen Leyla einmal in ihrer ganzen Schönheit und einmal in sehr schlechtem Zustand während der Behandlung

Weitere Informationen

Das Boreout-Syndrom! – Altersbedingte Vernachlässigung bei Hunden (Teil 2) 09.03.2019 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Natürlich haben einige der älteren Hunde, die man draußen beim Spaziergang melancholisch hinter ihren Besitzern paddeln sieht, gesundheitliche Probleme, die das Gehen erschweren

Ich habe dieses Thema in Teil 1 angesprochen

Bei den meisten ist der Grund für dieses Verhalten aber wohl darin zu suchen, dass sie einfach psychisch eingefroren, völlig unterfordert und vor Langeweile fast um den Verstand getrieben sind, was das angeht gleichen Tagesablauf, dh – um es in modernem Deutsch auszudrücken – unter einem vollwertigen Boreout-Syndrom

Überlassen wir es dem alten Goethe, weil er es kann, mit einem Zitat aus „Torquato Tasso“, das mir meine Trauzeugin zu unserer Hochzeit geschenkt hat:

„Man reißt sich mit Fremden zusammen

Dann merkt man, man sucht nach seinem Zweck

scheint ungezähmter

Leidenschaft, und so verletzen wir

Zuerst diejenigen, die wir am zärtlichsten lieben

Weitere Informationen

Sie/er wird einfach alt! – Altersbedingte Vernachlässigung bei Hund und Katze (Teil 1) 03.03.2019 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Ja, natürlich wird keiner von uns jünger, und je älter wir werden, desto mehr lassen gewisse Fähigkeiten nach

Wo Sie mit 20 Jahren über einen Zaun gesprungen sind, nur weil er da war, würden Sie mit über 50 nur in Betracht ziehen, wenn Sie vor einer Horde Zombies davonlaufen, und dann erst, nachdem Sie Ihre Zaunsprung-App heruntergeladen haben, hat sie berechnet, ob und wie das funktionieren könnte

Unsere Haustiere sind nicht anders, nur viel schneller wegen ihrer kürzeren Lebensdauer

Dennoch ist der obige Satz oft genug für viel Leid bei unseren vierbeinigen Familienmitgliedern verantwortlich, das in vielen Fällen verbessert oder sogar vermieden werden könnte

Weitere Informationen

Berge, Kühe, Hunde, Wanderer – das österreichische Durcheinander 24

Februar 2019 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Am 30.07.2014 habe ich den Blogartikel „Kuhherde tötet Wanderin“ veröffentlicht

Vielleicht solltest du es schnell lesen, denn dann muss ich nicht alles aufwärmen, was ich damals geschrieben habe

Der Artikel ist für meine Verhältnisse recht kurz und enthält auch für Großstädter mit Berg- und Kuherfahrung einige sehr nützliche Tipps zum Umgang mit aufdringlichen oder gar wütenden Almvieh

Also bis bald…

.

.

.

Bereit? Gut, dann weiter mit dem Text! Damals war der aktuelle Grund der unglückliche Tod der Wanderin, Familienmutter und Hundebesitzerin

Und nun hat das Landesgericht Innsbruck ein (noch nicht rechtskräftiges) Urteil von höchster Brisanz gefällt, das meiner Meinung nach Österreich als DAS Wanderurlaubsland richtig in Bedrängnis bringt

Weitere Informationen

Kindergartenkinder und Hunde 17.02.2019 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Mittags gehe ich immer mit meinem Terrier Nogger durch “unseren” Wald nach Hause

Der Kindergarten in der Nachbarschaft hat in diesem Wald eine Art Außenstelle, einen sogenannten Waldkindergarten

Manchmal treffen wir die Kinder, die morgens mit ihren Erzieherinnen im Wald waren, wenn sie zurück zum eigentlichen Kindergarten gehen

Ich nehme den Nogger bei diesen Begegnungen immer an die Leine, um Irritationen zu vermeiden

Meistens bin ich bei diesen Mittagsspaziergängen noch halb in der Praxis und nur beiläufig auf meine Umgebung konzentriert

Gestern hingegen konnte ich die Reaktionen der Kinder genau beobachten und war etwas geschockt, denn am Ende hat sich keiner wirklich normal verhalten

Weitere Informationen

Überwinterung von Landschildkröten 1

Februar 2019 Von Christian Weser und Ralph Rückert, Tierärzte

Der Winter kommt! Eine Warnung, die sowohl Game of Thrones-Fans als auch Reptilienhalter nachvollziehen können

Auch wenn inzwischen alle betroffenen Reptilien in unserer Obhut in ihren jeweiligen Winterlagern schlafen müssen, möchte ich auf ein paar wichtige Dinge zur richtigen Überwinterung hinweisen

Heute widme ich mich besonders der kalten Winterruhe gemeiner Landschildkrötenarten

Erstaunlicherweise erreichen uns trotz langanhaltender Winterkälte immer noch Anfragen nach der richtigen Überwinterungsmethode, andererseits werden tatsächlich vereinzelte Kotproben von Mittelmeerschildkröten zur Untersuchung auf Parasiten abgegeben

Weitere Informationen

Tierärzte und “unnötige” Untersuchungen 19.01.2019 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Zitat aus einer Internetrezension: „Dr

Mustermann ist stets bemüht den Preis so niedrig wie möglich zu halten und hat wirklich günstige Preise! Außerdem führt er keine unnötigen Untersuchungen durch.“

Hast du gerade zustimmend genickt? Gefällt Ihnen das? Dann sind Sie leider auf dem falschen Weg! Unabhängige Tierhalter (und natürlich alle Mediziner) laufen bei einer solchen Einschätzung los, und zwar in die entgegengesetzte Richtung, denn wenn man darüber nachdenkt, ist es – entgegen der Intention des Autors – kein positives, sondern ein eher niederschmetterndes Statement

Weitere Informationen

Umbruch in der Veterinärmedizin: Personalmangel, Todesfälle in Krankenhäusern, Kostenexplosion 13.01.2019 Von Ralph Rückert, Tierarzt

In den letzten beiden Artikeln über die wirklichen Kosten der Versorgung von Intensivpatienten und die Notwendigkeit einer Tierkrankenversicherung habe ich bereits angedeutet, dass unser Berufsfeld derzeit enorme, beispiellose Umbrüche erlebt

Da die Auswirkungen dieser Änderungen Tierhalter auf ganzer Linie treffen werden, hier nun – wie versprochen – ein Versuch, den Ursachen auf den Grund zu gehen

Weitere Informationen

Eierlikör, die tödliche Gefahr für Ihren Hund! 28.12.2018 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Eigentlich war das so nicht geplant, aber jetzt muss ich – passend zum Beginn des Feuerwerksverkaufs – einen zweiten Blick auf meinen “Eierlikör-Artikel” werfen

Auf der einen Seite mag ich es nicht, wenn mein traditioneller Silvester-Blogpost auf eine Erwähnung von Eierlikör reduziert wird, da ich ziemlich umfassend weiß, wie man Silvester-Panikhunden durch das nächste Jahr helfen kann schlechte Tage

Auf der anderen Seite verstehe ich diese Sichtweise, denn aus den unzähligen Rückmeldungen, die ich über die Jahre erhalten habe, lässt sich eigentlich schließen, dass eine vernünftige und moderate Menge Alkohol eines der besten Mittel ist, um die Panik der betroffenen Hunde zu reduzieren auf ein erträgliches Maß.

So weit, so gut, aber nun die Society for Animal Behavior Medicine and Therapy (GTVMT) und meine Kollegin Celina del Amo (ebenfalls GTVMT-Mitglied), die einigen Hundebesitzern als Autorin bekannt ist ein Buch, haben plötzlich die Banner geschrieben, um diese pragmatische und einfache Maßnahme zur Angstlösung durch wirre Argumente und völlig unrealistische Panikmache zu verunglimpfen

Weitere Informationen

Tierkrankenversicherung: Ja, das tut sie! Und gleich! 15.12.2018 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Vor knapp drei Jahren habe ich einen Artikel über die Tierkrankenversicherung geschrieben, in dem es vor allem darum ging, welche Tierhalter sich diesen Schutz gönnen sollten

Seitdem hat sich in unserer Branche so viel getan, dass ich es für sinnvoll halte, noch einmal tiefer in das Thema einzusteigen

Grundsätzlich hat sich der Personenkreis, der lieber früher als später eine TKV abschließen sollte, drastisch erweitert, und das liegt in erster Linie daran, dass die Gebühren für hochwertige Tiermedizin und insbesondere Notfallversorgung (wie ich sie seit Jahren prognostiziere) hoch sind jetzt stark steigend

Es ist absehbar, dass sich mittelfristig ein Preisniveau etablieren wird, wie wir es bereits in anderen, mit Deutschland vergleichbaren Ländern wie Großbritannien und Schweden sehen, und zwar zwei- bis dreimal so hoch wie in Deutschland! Weitere Informationen

Vierbeinige Intensivpatienten: Von Illusionen und Zwängen 05.12.2018 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Neulich in der Hundegruppe: Der Besitzer eines Hundes, der nach einer Magendrehung in einer Tierklinik stationär behandelt wird, stellt sich mit verständlicher Besorgnis folgende Frage:

„Tierklinik: Angenommen, meiner Hündin geht es plötzlich sehr schlecht, werden Sie in dem Fall nachts angerufen, oder im schlimmsten Fall stirbt sie heute Nacht

So etwas erfährt man sicher erst spät am Morgen, wenn man die Rückfrage machen, ja?”

Ich habe dem Besitzer dort in der Gruppe wie folgt geantwortet:

„Ich glaube, ich muss Sie ein wenig desillusionieren, vielleicht sogar schockieren

Die Bilder, die Sie im Kopf haben, stammen aus der Humanmedizin

Und selbst dort ist eine ständige Überwachung nur möglich, weil sich die meisten Menschen elektronisch verkabeln und überwachen lassen, ohne ständig alles abreißen oder abbeißen

Sie können nicht davon ausgehen, dass ein Tier, das in einer Tierklinik stationär behandelt wird, die ganze Nacht ununterbrochen überwacht wird

So ist es durchaus möglich, dass Sie erst am nächsten Morgen erfahren, ob ein Tier nachts gestorben ist

Das ist nicht schön, aber niemand will die Personalkosten zahlen, die eine lückenlose Überwachung bedeuten würden, wir reden hier von 500 bis 1000 Euro als Tagessatz, nur für die stationäre Aufnahme, alle medizinischen Maßnahmen wie Untersuchungen, Spritzen, Infusionen etc

Nicht enthalten.” Weitere Informationen

Alles für die Katze! 28.11.2018 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Wenn eine städtische Tierarztpraxis ihren Standort wechselt, wie wir es vor etwas mehr als zwei Jahren getan haben, achtet man auf viele Faktoren: Erreichbarkeit, Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, die Räumlichkeiten selbst etc

und so weiter

Wenn man nicht gerade etwas Neues baut, was mitten in der Stadt meist auch nicht so einfach ist, muss man Kompromisse eingehen

Der schmerzlichste Kompromiss in Bezug auf unsere neue und ansonsten so zufriedenstellende Praxis war, dass wir – egal wie wir es gefilmt und umgedreht haben – einfach keinen Platz für ein zusätzliches Katzenwartezimmer schaffen konnten

Das hätte uns sehr gefallen und unseren Katzenpatienten sicherlich auch

Weitere Informationen

Silvester 18 – Von panischen Hunden 25.11.2018 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Für meine Stammkunden und Leser mag es langweilig sein, aber der Jahreswechsel kommt mit einer gewissen Regelmäßigkeit

Hier also nochmal mein traditioneller und aktualisierter Silvester-Artikel.

Das Wichtigste zuerst, wie immer: Geben Sie Ihrem Silvester-Panikhund auf keinen Fall Acepromazin! Dieses Phenothiazin-Derivat ist ein Neuroleptikum und Beruhigungsmittel und wird unter den Handelsnamen Vetranquil, Sedalin, Calmivet und Prequillan verkauft

Acepromazin wurde früher viel zu Silvester eingesetzt und hat von außen betrachtet eine gute Wirkung gezeigt, d.h

die Hunde waren richtig platt

Allerdings wissen wir seit einiger Zeit, dass die Lärmempfindlichkeit und die damit verbundene Ängstlichkeit der Patienten durch den Wirkstoff nicht wirklich eingeschränkt werden

Der Hund ist also nicht weniger ängstlich als sonst, er ist nur körperlich nicht zu erkennbaren Reaktionen fähig

Das ist natürlich eine sehr fiese Sache, also Finger weg! Es gibt immer noch Kollegen, die das leider noch nicht erkannt haben

Außerdem hat der Wirkstoff ein ziemlich hohes Potenzial für schwerwiegende und gefährliche Nebenwirkungen

Weitere Informationen

Adoptieren, nicht shoppen! oder: Das Problem der moralischen Arroganz 10.11.2018 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Adoptieren, nicht shoppen! Ein griffiger Slogan! Gemeint ist, dass man einen Hund nicht beim Züchter kaufen, sondern aus dem Tierheim adoptieren soll

Wann immer jemand in den sozialen Medien nach einem Züchter oder Eigenschaften einer bestimmten Rasse fragt, kurz: sein Interesse an einem Rassewelpen bekundet, taucht unweigerlich eine Variante dieser Nachricht auf, oft in einem schroffen und anklagenden Ton

Weitere Informationen

Ein echtes Groschengrab: die Katze mit FORL* 27.10.2018 Von Ralph Rückert, Tierarzt

Zuerst die Fakten, die bereits in anderen Artikeln erklärt wurden:

1

Mindestens 50 Prozent aller Katzen über 5 Jahren leiden an resorptiven Läsionen

Aber FORL* kann

ALS MODEL BEWERBEN ● SO GEHT’S – BEWERBUNG MODELAGENTUR Update

Video ansehen

Neue Informationen zum Thema wie schreibt man model

ALS MODEL BEWERBEN ● SO GEHT’S – BEWERBUNG MODELAGENTUR
Hey Leute!
Viele Leute Fragen mich immer \”Kann ich auch Model werden?\” oder \”Habe ich das Potential Model zu werden\” oder \”Wie bewerbe ich mich richtig bei einer Modelagentur\”….
Hier in der Modelstadt Kapstadt wurde ich vor kurzem in einem Kaffee vin einem Typen angesprochen der mich gefragt hat, wie man sich bei einer Modelagentur am besten bewerben kann. Auch auf Instagram oder Facebook bekomme ich immer wieder Fragen zum Thema \”Bewerbung bei einer Modelagentur\”. Viele Leute sind ich nicht sicher und wissen nicht, wie man sich richtig bewerben soll. Viele denken auch, man muss unbedingt zahlreiche Fotoshootings gemacht haben, um als Model zu werden!
Ich kann dich beruhigen, dass musst du nicht!
In diesem Video erkläre ich euch in 3 Schritten, wie du dich am besten bei einer Modelagentur bewirbst. Und glaub mir es geht einfacher als du denkst 🙂
Wenn auch du eine erfolgreiches Model werden möchtest, dann empfehle ich dir unseren Videokurs der hier unten verlinkt ist. Dort erklären wir im Detail und ganz genau, wie man ein erfolgreiches Model wird und was du auf dem Weg dahin beachten musst!
MODEL WERDEN

✘ ONLINE COACHING http://bit.ly/2xkPU5t
▹ SUBSCRIBE FOR FREE http://bit.ly/2qUaG61
MODEL WERDEN

✘ ONLINE COACHING http://bit.ly/2xkPU5t
M E N S T Y L E G U I D E
✘ E B O O K http://bit.ly/2pV6HYm

S O C I A L M E D I A
✘ I N S T A G R A M http://bit.ly/2pdPxXr
✘ F A C E B O O K http://bit.ly/2qU29zQ
✘ T U M B L R http://bit.ly/2pe4Pvi

C A M E R A E Q U I P M E N T I USE
✘ Camera: SONY RX100V: http://amzn.to/2pdWJCK
✘ Camera: GOPRO4 SILVER: http://amzn.to/2qU65Rn
✘ Drone: MAVIC PRO: http://amzn.to/2peprn4
✘ Gimbal: WALIMEX: http://amzn.to/2posjsE
✘ Mikrofon: Rhode Smart LAV: http://amzn.to/2qjiWiX
✘ Stativ: JOBY Gorillapod: http://amzn.to/2poKHBw
✘ Licht: LED Softboxen: http://amzn.to/2qjbBA1
———————————————————-
✘ Anfragen / Inquiries: [email protected]
#wiebewerbeichmichrichtig
#wiebewerbeichmich
#männermodelwerden
#alsmodelbewerben
#wiewerdeichmodel
#bewerbungmodelagentur
#malemodel
#casting
#modelagentur
#bewerbung
#modelwerden
#fotomodelwerden

wie schreibt man model Einige Bilder im Thema

 Update  ALS MODEL BEWERBEN ● SO GEHT'S - BEWERBUNG MODELAGENTUR
ALS MODEL BEWERBEN ● SO GEHT’S – BEWERBUNG MODELAGENTUR Update

Sie können weitere Informationen zum Thema anzeigen wie schreibt man model

Updating

Schlüsselwörter nach denen Benutzer zum Thema gesucht habenwie schreibt man model

Updating

Danke dass Sie sich dieses Thema angesehen haben wie schreibt man model

Articles compiled by Musicsustain.com. See more articles in category: MMO

Leave a Comment