The Best attribution bedeutung Update

You are viewing this post: The Best attribution bedeutung Update

Neues Update zum Thema attribution bedeutung


Attribution – Lexikon der Psychologie – Spektrum.de Aktualisiert

Attribution auf Anstrengung nach einem Erfolg wird mit Erleichterung, Zufriedenheit und Entspannung in Zusammenhang gebracht, während die Anstrengungsattribution bei Mißerfolg mit Schuld, … Von besonderer Bedeutung ist die Möglichkeit, daß bei zwei förderlichen Ursachen, …

+ ausführliche Artikel hier sehen

Read more

Dimensionen des Attributionsprozesses

Ein Ereignis kann extern (durch Gedanken und Handlungen anderer) oder intern (durch eigene Handlungen) erklärt werden

Diese Dimension drückt sich in anhaltenden Kontrollüberzeugungen aus, in denen die Person entweder als „Herr“ ihres Schicksals oder als hilflose „Spielbank“ im Spiel unkontrollierbarer Mächte (wie Lehrer, Staatsämter, religiöse Institutionen oder einfach Zufall) auftritt )

Kulturell geteilte Kontrollüberzeugungen werden als Kontrollideologien bezeichnet

Eine zweite Attributionsdimension ist die Stabilität von Erklärungsfaktoren

Eine Ursache für ein Verhalten kann entweder dauerhaft (z

B

Intelligenz) oder kurzfristig (z

B

aktuelle Stimmung) sein

Wie können diese kausalen Dimensionen kombiniert werden? Im einfachsten Fall verwendet Weiner (1995) ein 2 x 2 Ursachenschema basierend auf den Dimensionen Intern-Extern und Stabil-Variable (Performance Attribution)

Eine dritte kausale Dimension wird als Steuerbarkeit bezeichnet: Hat eine Person die Möglichkeit, ihr Handeln und ihre Rahmenbedingungen zu steuern oder sind die Einflussmöglichkeiten gering? Ein Beispiel kann anhand des Fähigkeitsfaktors gegeben werden, der im obigen Schema einen intern stabilen Leistungsfaktor darstellt, da Fähigkeit ein über die Zeit relativ gleich bleibender Personenfaktor ist

Wird auch die Kontrollierbarkeit miteinbezogen, kann zwischen Fähigkeit als unkontrollierbar und Arbeitshaltung als kontrollierbar unterschieden werden

Denn das Können lässt sich nur in geringem Maße willkürlich beeinflussen, während die Arbeitseinstellung einer Person auf einer mehr oder weniger bewussten Entscheidung aufgrund ihrer Arbeitsmoral beruht

Eine vierte Dimension bezieht sich auf die Globalität der Ursache

Eine Ursache ist global, wenn sie in verschiedenen Situationen dieselbe Wirkung hat („sie wird sich auf alles auswirken, was kommen wird“), während sie spezifisch ist, wenn sie lokalisiert ist („sie wird nur in dieser Situation eine Wirkung haben“)

)

Neben intern-extern, stabil-instabil betrachten Peterson, Buchanan und Seligman (1995) auch die Pole globalspezifisch und postulieren darauf aufbauend dauerhafte Erklärungsstile einer Person

Ein pessimistischer Attributionsstil für Fehler ist einer, der die Ursache als intern, global und stabil wahrnimmt, während ein externer, spezifischer und instabiler Attributionsstil für Fehler optimistisch ist

Der Attributionsstil-Fragebogen wurde entwickelt, um den Attributionsstil zu messen

Der Umgang mit ungünstigen Attributionsstilen ist ein Thema der Attributionstherapie

Wie bereits erwähnt, hängen Kausalzuschreibungen mit emotionalen Reaktionen zusammen

So könnte z.B

Beispielsweise wurde gezeigt, dass die Zuschreibung von Fähigkeiten nach Erfolg die Auswirkungen von Kompetenz, Stolz und Selbstvertrauen hervorruft, während die Zuschreibung von Fähigkeiten nach Misserfolg die Auswirkungen von Inkompetenz, Resignation und Depression hervorruft

Die Zuordnung zu Anstrengung nach Erfolg ist mit Erleichterung, Zufriedenheit und Entspannung verbunden, während die Zuordnung von Anstrengung zu Misserfolg mit Schuld, Scham und Angst zusammenfällt

Grundsätze der Zuschreibung

Im Folgenden werden Zurechnungsprinzipien vorgestellt, die einen normativen Bezugspunkt für Kausalzuschreibungen darstellen

Dazu gehören das Kovariationsprinzip, Kausalschemata und die Theorie der entsprechenden Inferenz (entsprechende Inferenz, Theorie)

Die Forschung hat gezeigt, dass diese Prinzipien in attributiven Urteilen zum Ausdruck kommen, obwohl klar ist, dass Menschen keine vollständig rationalen Urteile fällen und oft von logischen Regeln abweichen

Nach dem Kovariationsprinzip (Heider, 1977) wird die Ursache eines Ereignisses auf die Dimension zurückgeführt, die systematisch mit dem Eintreten des Ereignisses variiert

Das bedeutet zum Beispiel, dass ein Ereignis, das nur eintritt, wenn ein bestimmter Akteur beteiligt ist, auf diesen Akteur zurückgeführt wird

Wenn das Ereignis hingegen bei verschiedenen Akteuren auftritt, sollte es keinem bestimmten Akteur zugeordnet werden

Ebenso sollte ein Ereignis, das nur in einer bestimmten Situation auftritt, durch diese Situation erklärt werden

Tritt das Ereignis hingegen in unterschiedlichen Situationen in gleicher Weise ein, kann es nach dem Prinzip der Kovariation nicht durch die Situation erklärt werden

Die Systematisierung dieser Überlegungen wird als ANOVA-Attributionsmodell bezeichnet

In diesem Modell wird auch die Zuordnung zu besonderen Umständen berücksichtigt, was immer dann möglich ist, wenn ein Ereignis zeitlich unregelmäßig eintritt

Das ANOVA-Modell berücksichtigt gleichzeitig mehrere Attributionsdimensionen

In alltäglichen Zuschreibungen wird oft nur eine Dimension ohne umfassende rationale Betrachtung berücksichtigt

Dieser Ansatz basiert auf einer möglichst einfachen Ursachenzuschreibung, bei der das Prinzip der Kovariation als Erklärungsansatz beibehalten wird

Eine weitere Vereinfachung der Zuordnung ergibt sich, wenn anstelle des Prinzips der Kovariation bestimmte Schemata zugrunde gelegt werden, die als Konfigurationsmodelle bezeichnet werden (Kelley, 1971)

Kausale Schemata sind allgemeine Vorstellungen, die eine Person darüber hat, wie bestimmte Ursachen, die eine Wirkung hervorrufen, zusammenhängen

Ein Beispiel ist das im Leistungsbereich anwendbare Schema mehrerer hinreichender Ursachen

Gutes Abschneiden bei einer Prüfung kann auf das Können des Prüfungsteilnehmers („Überflieger“) oder auf eine lange Vorbereitung („Geek“) zurückgeführt werden

Dem Schema multipler hinreichender Ursachen kann das Schema multipler notwendiger Ursachen gegenübergestellt werden, das voraussetzt, dass mehrere Ursachen zusammen eine Wirkung hervorrufen

Welche Hypothesen können aufgestellt werden, wann das Schema der multiplen notwendigen Ursachen und wann das Schema der multiplen hinreichenden Ursachen angewendet wird? Im Allgemeinen gilt: Je extremer ein Ereignis ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass das Schema mehrerer notwendiger Ursachen verwendet wird

Ein Beispiel aus dem Leistungsbereich kann dies verdeutlichen: Wenn ein Schüler sehr gute Leistungen zeigt, die die Leistungen anderer Schüler deutlich übertreffen, liegt es auf der Hand, dass diese Leistung auf zwei Ursachen zurückzuführen ist, nämlich hohe Befähigung und hohe Anstrengung

Dieses Beispiel zeigt auch, dass Kausalzuschreibungen immer subjektiv sind

Es mag sein, dass der Schüler seine Leistung durch hohes Können und große Anstrengung erzielt hat, aber in Wirklichkeit könnte es auch so sein, dass nur hohes Können ausreichte und die Anstrengung durchschnittlich war

Empirische Ergebnisse können von kausalen Zuschreibungen zu den untersuchten Phänomenen stark abweichen und tun dies vermutlich auch oft.

Von besonderer Bedeutung ist die Möglichkeit, dass bei zwei günstigen Ursachen, wie sie im Schema der mehrfach notwendigen Ursachen enthalten sind, die eine durch die andere herabgesetzt oder entwertet werden kann (Entwertungsprinzip)

Auch eine übertriebene Rechtfertigung, die die Arbeitsmotivation unterminieren kann, entsteht häufig durch das Zutreffen zweier förderlicher Ursachen

Dies kann vorkommen, wenn eine intrinsisch motivierte (durch Interesse an der Aufgabe) häufig ausgeübte Tätigkeit extern (durch Anerkennung, Bezahlung etc.) verstärkt wird

Ein anderer Fall liegt vor, wenn eine Ursache hemmend und die andere förderlich ist (Prinzip der Wertschätzung)

Wenn zum Beispiel jemand trotz längerer Krankheit eine Prüfung sehr gut absolvieren, legt dies den Schluss nahe, dass die Person über hohe Fähigkeiten verfügt

Häufig sind die Ursachen von Ereignissen komplexer als diese Beispiele veranschaulichen

Ein wichtiger Spezialfall, der im Rechtsbereich häufig vorkommt, ist die Verkettung unglücklicher Umstände

Liegt zum Beispiel Ladendiebstahl an der Persönlichkeitsstörung des Heranwachsenden oder eher an der frühen Trennung von den Eltern? Möglicherweise stellte sich die Trennung der Eltern als traumatisches Ereignis heraus, das zu einer Persönlichkeitsstörung führte, die wiederum zum Ladendiebstahl führte

Solche Kausalketten demonstrieren deutlich die Subjektivität der Kausalzuschreibung, die sich beispielsweise in der Berücksichtigung oder Nichtberücksichtigung mildernder Umstände bei der Beurteilung einer Straftat äußert

Jones und Davis (1965) gehen davon aus, dass mit der Wahrnehmung von Handlungen und deren Wirkungen Attributionsprozesse einhergehen

Handlungen werfen die Frage auf, ob der Akteur die Handlung beabsichtigt hat

Die Dispositionen des Akteurs sind über Intentionen mit seinem Handeln verknüpft

Unbeabsichtigte Nebenwirkungen können von beabsichtigten Wirkungen unterschieden werden

Diese Analyse basiert auf der Annahme, dass eine Erklärung für eine Handlung als ausreichend angesehen wird, wenn sie über Intentionen auf die Person des Akteurs zurückgeführt werden kann

Demnach besteht in der Attribution die Tendenz, die Person als Verursacher ihres Handelns zu identifizieren und den Einfluss spezifischer Begleiterscheinungen und situativer Bedingungen zu vernachlässigen (fundamentaler Attributionsfehler)

Die Theorie der entsprechenden Inferenz (Jones & Davis, 1965) gibt eine Antwort

Die Antwort hängt mit der Betrachtung von Handlungsalternativen zusammen, die der Akteur ausgelassen hat

Nach dem normativen Schema dieser Theorie ist es nur dann sinnvoll, auf die Person als Ursache der Handlung zu schließen, wenn der Akteur frei zwischen verschiedenen Handlungen entscheiden kann

Zudem unterscheiden sich Akteur und Beobachter systematisch in ihren Zuschreibungstendenzen (Akteur-Beobachter-Differenzen)

Beobachter schließen eher auf die Person als Ursache (fundamentaler Attributionsfehler), während Akteure eher auf die Situation schließen, in der sie handeln müssen

Attributionskonflikte sind somit unvermeidlich, z.B

zwischen Therapeut und Klient oder Richter und Angeklagtem.

Attribution einfach erklärt New Update

Video ansehen

Neue Informationen zum Thema attribution bedeutung

In diesem Video erkläre ich dir, anhand eines einfachen Beispiels, was unter Attribution zu verstehen ist.
Attribution ist sehr wichtig wenn du verschiedene Kanäle als Werbung nutzt. Wenn man zum Beispiel einen Online-Shop betreibt und diesen über Google Ads, Facebook Werbeanzeigen oder andere bewirbt, kann es sein, dass nicht über alle direkt Kunden gewonnen werden. Trotzdem ist es sinnvoll diese Kanäle zu nutzen, da so andere Sachen unterstützt werden, die später auch zur Kundengewinnung beitragen, wie zum Beispiel ein Newsletter. Attribution ist genau diese Zuordnung der Benutzeraktionen und deren Auswirkung. Die Auswertung dieser Ergebnisse kann dein Online Marketing stark verbessern.
Weitere Infos zu Attribution:
https://www.exactag.com/ueberblick-marketing-attribution/
Du hast auch die eine oder andere Frage? Dann ab in die Kommentare!
❗❗❗❗❗❗❗
Ansonsten das Abonnieren nicht vergessen!
—-
Ich bin selbstständiger Online Marketing Berater mit über 12 Jahren Erfahrung.
Mein Schwerpunkt ist bezahlte Werbung (Google Ads, Facebook Ads und Amazon Anzeigen) sowie Tracking / Analyse und Online Marketing Strategie. Dies mache ich für Unternehmen jeglicher Art in der direkten Umsetzung oder als Berater.
Ich helfe dir bei der Optimierung deiner Kampagnen, beim Erstellen eines sauberen Online Marketing Konzepts oder auch als 1:1 Coaching. Schau dich gerne auf meiner Seite um, lerne mehr und lass es mich wissen, falls du Hilfe brauchst:
✅ https://carlosiebert.de/
Carlo Siebert als Podcast – Hier bekommst du jede Woche sofort umsetzbare Marketing Tipps direkt auf’s Ohr!
✅ https://bit.ly/3fgNus2
Diesen Online Marketing Trick Newsletter darfst du nicht verpassen (wenn ich ihn mal nicht verschicke, fragen die Leute, ob alles ok ist):
✅ https://bit.ly/2Vuvod8
Mein Google Ads \u0026 Google Analytics Ebook:
✅ https://bit.ly/36CInja

attribution bedeutung Einige Bilder im Thema

 New  Attribution einfach erklärt
Attribution einfach erklärt New

Signaletik – Wikipedia New

Signaletik (von französisch signalétique, dt.kennzeichnend) dient der räumlichen Orientierung von Menschen in einem komplexen Gebäude oder Areal wie beispielsweise einem Flughafen, einem Bahnhof, einem größeren Bürogebäude oder einer Schule.. Für ein gutes Signaletiksystem müssen verschiedene Aspekte wie Architektur, Design, Farbenlehre, Psychologie, Sinneswahrnehmung …

+ ausführliche Artikel hier sehen

Read more

Beschilderung (von französisch signalétique, dt

identifizieren) dient der räumlichen Orientierung von Personen in einem komplexen Gebäude oder Areal wie einem Flughafen, einem Bahnhof, einem größeren Bürogebäude oder einer Schule

Für ein gutes Leitsystem werden verschiedene Aspekte wie Architektur, Design, Farblehre, Psychologie, Sinneswahrnehmung und kulturelle Prägung berücksichtigt

Das erste bekannte Beispiel angewandter Beschilderung im öffentlichen Raum war das von Max Burchartz in den 1920er Jahren im Hans-Sachs-Haus in Gelsenkirchen entwickelte Farbleitsystem

Das vom Bauhaus beeinflusste System, hier vertreten durch Johannes Itten in der Farblehre und Hinnerk Scheper, Farbgestalter und Wandmaler, führte mit großen Farbflächen in Primärfarben durch das Gebäude

Nachdem es in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg komplett neu gestrichen worden war, wurde es in den 1990er Jahren teilweise rekonstruiert

Allerdings wurde beim Bau des Gebäudes um 2010 auch die Rekonstruktion zerstört

Der Typograf Adrian Frutiger entwickelte Schriften wie Univers und Frutiger, die wegen ihrer hohen Lesbarkeit weltweit erfolgreich in Leitsystemen eingesetzt werden

Der Grafiker Otl Aicher entwickelte die Piktogramme hauptsächlich für die Olympischen Sommerspiele 1972 in München

Die Zeichen, die alle olympischen Sportarten sehr einfach und verständlich darstellen, werden teilweise noch heute verwendet

Für das Stadthaus in Bonn entwickelten die Designer Anton Stankowski und Rolf Müller neben einem Farbleitsystem „eine Gesamtgestaltung mit Stelen (Stankogrammen), Hinweisschildern, Etagennummern und anderen Informationselementen“[1]

1996 Bei einem Großbrand am Düsseldorfer Flughafen sind 17 Menschen ums Leben gekommen

Schuld waren nicht zuletzt eine unklare Beschilderung und fehlende Informationen zu Fluchtwegen

Für den neu gestalteten Flughafen entwickelte der deutsche Grafiker Erik Spiekermann ein Leitsystem, das durch ein hohes Maß an Verständlichkeit Sicherheit garantieren soll

Der niederländische Grafiker Paul Mijksenaar entwickelte Beschilderungssysteme für den Flughafen Schiphol und für den John F

Kennedy International Airport in New York

Seine Arbeit gilt als Paradebeispiel für moderne und funktionale Leitsysteme

Leittechnik wird in der noch jungen Gestaltungsdisziplin Orientierungsdesign eingesetzt, die sich mit nutzerbezogener Führung beschäftigt

Leittechnik als Amok-Prävention in Schulen [ bearbeiten | Quelle bearbeiten ]

In jüngerer Zeit werden immer mehr Schulen in Deutschland mit Farbleitsystemen ausgestattet, die seit 2009 von Designer Dejan Pavlovic entwickelt und gepflegt werden

Neben der Orientierungshilfe für Schüler, Lehrer, Eltern und Personen außerhalb der Schule dient dieses System soll Polizei, Feuerwehr und anderen Rettungsdiensten insbesondere im Notfall wie einem Amoklauf oder Brand durch einfache und schnelle Orientierung helfen, den konkreten Ort innerhalb der Schule schnell zu finden Bei anderen Rettungseinsätzen hat sich immer wieder gezeigt, dass sich die Orientierung von Rettungskräften an ausländischen Schulen als recht schwierig erweist

Dies liegt und lag insbesondere an den krummen Fluren und unterschiedlichen Gebäudekomplexen, aber auch an nicht fortlaufenden Raumnummern und Stockwerksbezeichnungen, die auf den ersten Blick für Schulfremde nicht logisch erschienen, wie etwa ein Haupteingang das führt in den 1

Stock

Darüber hinaus befinden sich die Raumkennzeichnungen in den ausgestatteten Schulen auch im Rauminneren an der Tür, damit von den im Raum befindlichen Personen ein effektiver Notruf abgesetzt werden kann.[2][3]

Ein Straßenverkehrsleitsystem ist nicht Bestandteil der Beschilderungslehre, da diese voraussetzt, dass sie ohne Vorkenntnisse interpretiert und verstanden werden kann

Diese Anforderung ist bei Lichtsignalanlagen nicht erfüllt, da jeder Verkehrsteilnehmer die verschiedenen Signale und ihre Bedeutung kennen und kennen lernen muss

Allerdings kann ein Parkleitsystem durchaus die Bedingung der freien Interpretierbarkeit erfüllen

Obwohl die Beschilderung auch Bildschirme und Beamerpräsentationen nutzen kann, bezieht sich der Begriff Digital Signage in erster Linie auf komplexere Präsentationstechniken vernetzter (audio-)visueller Informationssysteme, deren Inhalte programmgesteuert und teilweise interaktiv sind

und können für die Didaktik auf Messen eingesetzt werden oder Infotainment darstellen.

Internale und externale Attribution | Sozialpsychologie mit Prof. Erb New Update

Video unten ansehen

Weitere hilfreiche Informationen im Thema anzeigen attribution bedeutung

Warum hat meine Kollegin mich nicht gegrüßt? Solche \”Warum\”-Fragen beantworten wir täglich viele Male. Dabei ist es entscheidend, ob wir das Verhalten unser Mitmenschen auf die handelnde Person selbst zurückführen oder die Ursachen dafür in der Situation suchen. Judith Balzukat, M. Sc. erklärt im Gespräch mit Prof. Erb, welche entscheidenden Konsequenzen diese Unterscheidung im Alltag hat und wie wir es vermeiden können, in bestimmte \”Fallen\” zu tappen.
Das angesprochene Video zum fundamentalen Attributionsfehler hier auf YouTube:

https://www.youtube.com/watch?v=TJxDD9-IIcA

attribution bedeutung Einige Bilder im Thema

 Update  Internale und externale Attribution | Sozialpsychologie mit Prof. Erb
Internale und externale Attribution | Sozialpsychologie mit Prof. Erb Update

Trias – Wikipedia Update New

Trias (von altgriechisch τριάς triás „Dreiheit, Dreizahl“) steht für: . Trias (Geologie), Trias-Zeit, dreiteiliger Abschnitt der Erdgeschichte während des Mesozoikums Trias (Orchideen), Pflanzengattung mit dreieckiger Blüte Trias (Religion), Triade, Götterdreiheit in der Religion Trias, in der Philosophie das Zusammenwirken dreier Konzepte als Ganzes, siehe Triade (Philosophie)

+ Details hier sehen

Read more

Trias (von altgriechisch τριάς triás „Dreifaltigkeit, Zahl der Drei“) steht für:

medizinisch:

Trias oder Trías ist der Familienname folgender Personen:

Siehe auch:

Wiktionary: Trias – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Was ist Attribution? New Update

Video unten ansehen

Weitere Informationen zum Thema attribution bedeutung

❤️ PsyCuriosity unterstützen: https://www.paypal.com/donate/?hosted_button_id=HPLLZPADG2NJ8
Ein kurzer Beitrag zum Begriff Attribution. Viel Spaß 🙂

Musik: house one records, beat en venta :$

attribution bedeutung Einige Bilder im Thema

 Update New  Was ist Attribution?
Was ist Attribution? Update

Sense and referenceWikipedia Aktualisiert

In the philosophy of language, the distinction between sense and reference was an innovation of the German philosopher and mathematician Gottlob Frege in 1892 (in his paper “On Sense and Reference“; German: “Über Sinn und Bedeutung“), reflecting the two ways he believed a singular term may have meaning.. The reference (or “referent”; Bedeutung) of a proper name is the …

+ ausführliche Artikel hier sehen

Read more

Unterscheidung in der Sprachphilosophie

“Sense” leitet hier weiter

Für andere Verwendungen siehe Sinn (Begriffsklärung)

Gleichstellung fordert die Reflexion heraus durch Fragen, die damit verbunden und nicht ganz einfach zu beantworten sind

Gleichstellung wirft herausfordernde Fragen auf, die nicht ganz einfach zu beantworten sind

Gleichheit wirft herausfordernde Fragen auf, die nicht ganz einfach zu beantworten sind

In der Sprachphilosophie war die Unterscheidung zwischen Sinn und Bezug eine Neuerung des deutschen Philosophen und Mathematikers Gottlob Frege im Jahr 1892 (in seiner Abhandlung „Über Sinn und Bezug “; Deutsch: “Über Sinn und Bedeutung”),[1] was die zwei Arten widerspiegelt, auf die er glaubte, dass ein singulärer Begriff Bedeutung haben kann

Die Referenz (oder “Referenz”; Bedeutung) eines Eigennamens ist das Objekt, das er bedeutet oder anzeigt (bedeuten), während sein Sinn (Sinn) das ist, was der Name ausdrückt

Die Referenz eines Satzes ist sein Wahrheitswert, während sein Sinn der Gedanke ist, den er ausdrückt.[1] Frege begründete die Unterscheidung mehrfach

Sinn ist etwas, das ein Name besitzt, unabhängig davon, ob er einen Bezug hat oder nicht

Der Name „Odysseus“ zum Beispiel ist verständlich und hat daher einen Sinn, obwohl es kein einzelnes Objekt (seine Referenz) gibt, dem der Name entspricht

Die Bedeutung verschiedener Namen ist unterschiedlich, auch wenn ihre Referenz gleich ist

Frege argumentierte, dass, wenn eine Identitätsaussage wie “Hesperus ist der gleiche Planet wie Phosphorus” informativ sein soll, die Eigennamen, die das Identitätszeichen flankieren, eine andere Bedeutung oder einen anderen Sinn haben müssen

Aber klar, wenn die Aussage wahr ist, müssen sie die gleiche Referenz haben.[2] Der Sinn ist eine „Darstellungsart“, die dazu dient, nur einen einzelnen Aspekt des Referenten zu beleuchten.[3] Ein Großteil der analytischen Philosophie lässt sich auf Freges Sprachphilosophie zurückführen.[4] Freges Ansichten zur Logik (d

h

seine Idee, dass einige Wortarten für sich allein vollständig sind und analog zu den Argumenten einer mathematischen Funktion sind) führten zu seinen Ansichten zu einer Referenztheorie.[4] Hintergrund[Bearbeiten]

Nach dieser Theorie besteht die Bedeutung eines vollständigen Satzes darin, dass er wahr oder falsch ist,[5] und die Bedeutung jedes signifikanten Ausdrucks im Satz ist eine außersprachliche Einheit, die Frege seine Bedeutung nannte, wörtlich Bedeutung oder Bedeutung, aber von Frege wiedergegeben wurde Übersetzer als Referenz, Referent, “Bedeutung”, Nominatum usw

Frege nahm an, dass einige Teile der Sprache für sich genommen vollständig und analog zu den Argumenten einer mathematischen Funktion sind, andere Teile jedoch unvollständig sind und eine leere Stelle enthalten

in Analogie zur Funktion selbst.[6] So teilt sich “Cäsar erobert Gallien” in den vollständigen Begriff “Cäsar”, dessen Referenz Caesar selbst ist, und den unvollständigen Begriff “—eroberte Gallien”, dessen Referenz ein Begriff ist

Erst wenn die Leerstelle durch einen Eigennamen ausgefüllt wird, erscheint die Referenz des vervollständigten Satzes – sein Wahrheitswert

Diese frühe Bedeutungstheorie erklärt, wie die Bedeutung oder Bedeutung eines Satzes (sein Wahrheitswert) von der Bedeutung oder Bedeutung seiner Teile abhängt

Sinn [ bearbeiten ]

Frege führte den Begriff “Sinn” (deutsch: Sinn) ein, um Schwierigkeiten in seiner frühen Bedeutungstheorie auszugleichen.[7]: 965

Erstens, wenn die gesamte Bedeutung eines Satzes aus seinem Wahrheitswert besteht, folgt daraus, dass der Satz dieselbe Bedeutung hat, wenn wir ein Wort des Satzes durch eines mit identischer Referenz ersetzen, da dies seinen Wahrheitswert nicht ändert.[ 8.] Der Bezug des Ganzen wird durch den Bezug der Teile bestimmt

Wenn der Abendstern die gleiche Referenz wie der Morgenstern hat, hat der Abendstern als ein von der Sonne beleuchteter Körper denselben Wahrheitswert wie der Morgenstern als ein von der Sonne beleuchteter Körper

Aber es ist möglich, dass jemand denkt, dass der erste Satz wahr ist, während er gleichzeitig denkt, dass der zweite falsch ist

Daher kann der jedem Satz entsprechende Gedanke nicht sein Bezug sein, sondern etwas anderes, was Frege seinen Sinn nannte

Zweitens können Sätze, die Eigennamen ohne Bezug enthalten, überhaupt keinen Wahrheitswert haben

Doch der Satz „Odysseus wurde tief schlafend in Ithaka an Land gesetzt“ hat offensichtlich einen Sinn, auch wenn „Odysseus“ keinen Bezug hat

Der Gedanke bleibt derselbe, ob „Odysseus“ eine Referenz hat oder nicht.[8] Außerdem kann ein Gedanke die Objekte, um die es geht, nicht enthalten

Beispielsweise kann der Mont Blanc „mit seinen Schneefeldern“ kein Bestandteil des Gedankens sein, dass der Mont Blanc mehr als 4.000 Meter hoch ist

Auch kann ein Gedanke an den Ätna keine Klumpen erstarrter Lava enthalten.[9] Freges Begriff des Sinns ist etwas obskur, und Neo-Fregeaner haben verschiedene Kandidaten für seine Rolle gefunden.[10] Auf der Arbeit von Carnap[11] und Church[12] basierende Darstellungen behandeln Sinn als eine Absicht oder eine Funktion von möglichen Welten zu Erweiterungen

Zum Beispiel ist die Absicht von „Anzahl der Planeten“ eine Funktion, die jede mögliche Welt auf die Anzahl der Planeten in dieser Welt abbildet

John McDowell liefert kognitive und referenzbestimmende Rollen.[13] Michael Devitt behandelt Sinne als kausal-historische Ketten, die Namen mit Referenzen verbinden, und ermöglicht, dass wiederholte „Erdungen“ in einem Objekt für Referenzänderungen verantwortlich sind.[14] Sinn und Beschreibung [ bearbeiten ]

In seiner Theorie der Beschreibungen vertrat Bertrand Russell die Ansicht, dass die meisten Eigennamen in der Umgangssprache tatsächlich verschleierte eindeutige Beschreibungen sind

Zum Beispiel kann „Aristoteles“ als „Schüler Platons und Lehrer Alexanders“ oder durch eine andere eindeutig zutreffende Beschreibung verstanden werden

Dies ist als deskriptivistische Namenstheorie bekannt

Da Frege in vielen seiner Beispiele eindeutige Beschreibungen verwendete, wird er oft als Befürworter der deskriptivistischen Theorie angesehen

Daher wurde Russells Beschreibungstheorie mit Freges Sinntheorie verschmolzen, und für den größten Teil des 20

Jahrhunderts war diese “Frege-Russell” -Ansicht die orthodoxe Ansicht der Eigennamensemantik

Saul Kripke argumentierte jedoch überzeugend gegen die deskriptivistische Theorie

Nach Kripke[15]: 48–49 Eigennamen sind starre Bezeichner, die in jeder möglichen Welt denselben Gegenstand bezeichnen

Beschreibungen wie „der Präsident der USA im Jahr 1969“ bezeichnen nicht in jeder möglichen Welt dasselbe

Zum Beispiel jemand anderes als Richard Nixon, z

Lyndon B

Johnson könnte 1969 Präsident gewesen sein

Daher kann eine Beschreibung (oder ein Cluster von Beschreibungen) kein starrer Bezeichner sein, und daher kann ein Eigenname nicht dasselbe bedeuten wie eine Beschreibung.[16]: 57

Die Russellsche deskriptivistische Lesart von Frege wurde jedoch von vielen Gelehrten abgelehnt, insbesondere von Gareth Evans in The Varieties of Reference [17] und von John McDowell in “The Sense and Reference of a Proper Name” [18] im Anschluss an Michael Dummett , der argumentierte, dass Freges Sinnbegriff nicht mit einer Beschreibung gleichgesetzt werden dürfe

Evans entwickelte diese Linie weiter und argumentierte, dass ein Sinn ohne einen Referenten nicht möglich sei

Er und McDowell vertreten beide die Auffassung, dass Freges Diskussion leerer Namen und der Idee des Sinns ohne Bezug widersprüchlich ist und dass seine offensichtliche Befürwortung des Deskriptivismus nur auf einer kleinen Anzahl ungenauer und vielleicht beiläufiger Bemerkungen beruht

Und beide weisen auf die Macht hin, die die Sinn-Referenz-Unterscheidung hat (dh zumindest die ersten beiden Probleme zu lösen), auch wenn sie nicht deskriptivistisch gelesen wird

Wie oben erwähnt, haben Übersetzer von Frege die deutsche Bedeutung wiedergegeben auf verschiedene Arten

Der Begriff „Referenz“ wurde am weitesten verbreitet, aber er erfasst nicht die Bedeutung des deutschen Originals („Bedeutung“ oder „Bedeutung“) und spiegelt nicht die Entscheidung wider, Schlüsselbegriffe in verschiedenen Ausgaben von Freges Werken zu standardisieren von Blackwell.[19] Die Entscheidung basierte auf dem Grundsatz der exegetischen Neutralität, nämlich dass „wenn es an irgendeiner Stelle in einem Text eine Stelle gibt, die für den Muttersprachler berechtigte Fragen der Exegese aufwirft, dann sollte ein Übersetzer nach Möglichkeit versuchen, sich dem zu stellen Leser seiner Version mit den gleichen Fragen der Exegese und nicht eine Version produzieren, die seiner Meinung nach diese Fragen löst’.[20] Der Begriff „Bedeutung“ trifft am besten die deutsche Standardbedeutung von Bedeutung

Während Freges eigene Verwendung des Begriffs im Deutschen für moderne Leser genauso seltsam klingen kann wie ins Englische übersetzt, bedeutet der verwandte Begriff „deuten“ tatsächlich „auf zeigen“

Obwohl „Bedeutung“ im Deutschen normalerweise nicht mit dieser etymologischen Nähe verwendet wird, können Deutschsprachige „Bedeutung“ durchaus als „Bezug“ verstehen, in dem Sinne, dass es das ist, worauf sich „Bedeutung“ bezieht, d

Darüber hinaus fängt „Bedeutung“ Freges frühen Gebrauch von Bedeutung gut ein,[21] und es wäre problematisch, Freges frühen Gebrauch als „Bedeutung“ und seinen späteren Gebrauch als „Referenz“ zu übersetzen, was auf eine Änderung der Terminologie hindeutet, die im deutschen Original nicht erkennbar ist.

Vorläufer[Bearbeiten]

Antisthenes Der griechische Philosoph Antisthenes, ein Schüler von Sokrates, unterschied offensichtlich „ein allgemeines Objekt, das mit der Bedeutung der Äußerung in Einklang gebracht werden kann“ von „einem bestimmten Objekt der Erweiterungsreferenz“

Laut Susan Prince „deutet dies darauf hin, dass er zwischen Sinn und Bezug unterscheidet“

Weg Unterscheidung:

das semantische Medium, δι’ ὧν λέγουσι ein Objekt außerhalb des semantischen Mediums, περὶ οὗ λέγουσιν die direkte Angabe einer Sache, σημαίνειν. .

τὸ. ..[23] : 518-522

Stoizismus Die stoische Lehre von Lekta bezieht sich auf eine Entsprechung zwischen Sprache und dem Objekt, auf das in der Sprache Bezug genommen wird, im Unterschied zur Sprache selbst

Der britische Klassiker R

W

Sharples zitiert lekta als Vorwegnahme der Unterscheidung zwischen Sinn und Referenz.[24]: 23

John Stuart Mill [ bearbeiten ]

Die Unterscheidung zwischen Sinn und Bezug wird häufig mit der zwischen Konnotation und Bezeichnung verwechselt, die auf John Stuart Mill zurückgeht.[25] Laut Mill bezeichnet ein gebräuchlicher Begriff wie „weiß“ alle weißen Dinge, wie Schnee, Papier

Ein gebräuchlicher Begriff bezieht sich laut Frege aber nicht auf ein einzelnes weißes Ding, sondern auf ein abstraktes Konzept

Wir müssen unterscheiden zwischen dem Referenzverhältnis, das zwischen einem Eigennamen und dem Gegenstand besteht, auf den es sich bezieht, etwa zwischen dem Namen „Erde“, und dem Planeten Erde, und dem Verhältnis des „Untergehens“, etwa wenn die Erde fällt unter den Begriff Planet

Die Beziehung eines Eigennamens zu dem von ihm bezeichneten Gegenstand ist direkt, während ein Wort wie „Planet“ überhaupt keine so direkte Beziehung zur Erde hat, sondern nur zu einem Begriff, unter den die Erde fällt

Darüber hinaus ist die Beurteilung dessen, was unter dieses Konzept fällt, in keiner Weise Teil unseres Wissens darüber, was das Wort „Planet“ bedeutet.[26] Die Unterscheidung zwischen Konnotation und Bezeichnung ist der zwischen Begriff und Gegenstand näher als der zwischen „Sinn“ und „Bezug“.

Attribution Theory (Examples and What it is) New

Video ansehen

Weitere Informationen zum Thema attribution bedeutung

Learn more about Attribution Theory on my blog! https://practicalpie.com/attribution-theory/
Enroll in my 30 Day Brain Bootcamp: https://practicalpie.com/30-day-brain-bootcamp-plan/
— Invest in yourself and support this channel! —
❤️ Psychology of Attraction: https://practicalpie.com/POA
⏰ Psychology of Productivity: https://practicalpie.com/psychology-of-productivity/
💵 Psychology of Selling: https://practicalpie.com/psychology-of-selling/
🧠My Mastermind (Free $20 your first month): https://practicalpie.com/practical-growth-academy/
💸 Enroll in CopywritingKIT and master persuasive writing today: https://practicalpie.com/copywritingkit/

attribution bedeutung Einige Bilder im Thema

 Update  Attribution Theory (Examples and What it is)
Attribution Theory (Examples and What it is) New Update

Weitere Informationen zum Thema anzeigen attribution bedeutung

Updating

Schlüsselwörter zum Thema attribution bedeutung

Updating

Sie haben das Thema also beendet attribution bedeutung

Articles compiled by Musicsustain.com. See more articles in category: MMO

Leave a Comment