Best Choice google analytics utm parameter builder New

You are viewing this post: Best Choice google analytics utm parameter builder New

Neues Update zum Thema google analytics utm parameter builder


Google Analytics Channels, Source and Medium explained in … New

31/12/2021 · What is ‘Medium’ in Google Analytics? Medium (or traffic medium) is the category of the traffic source as defined by Google Analytics. It also includes traffic medium tracked via utm_medium parameter.. A medium can be system-defined or user-defined.

+ ausführliche Artikel hier sehen

Read more

Letzte Aktualisierung: 31

Dezember 2021

Google Analytics bietet viele Berichte zur Akquisition, anhand derer Sie die Traffic-Akquisition verstehen können (d

h

wie Sie Benutzer für Ihre Website gewinnen):

Akquisitionsberichte liefern drei Informationen, die für Geschäftsentscheidungen hilfreich sind

Aus welchen Quellen kommen Benutzer auf Ihre Website? Welche Aktionen führen sie auf der Website aus? Wenn Sie Ziele festgelegt haben, wie viele Conversions finden von jedem Kanal statt? Um jedoch die verschiedenen Akquisitionsberichte und die Akquisition der Nutzer im Allgemeinen zu verstehen, müssten Sie zunächst verstehen, was Kanäle sind und wie sie in Google Analytics definiert sind

Ohne ausreichende Kenntnisse über Kanäle können Sie die verschiedenen Kanäle nicht genau interpretieren Akquisitionsberichte in Google Analytics und folglich Ihre Akquisitionsstrategie

Um Kanäle zu verstehen, müssen Sie zunächst über verschiedene Traffic-Quellen, Medien und Kampagnen Bescheid wissen

Was ist “Quelle” in Google Analytics?

Quelle (oder Traffic-Quelle) ist der Ursprung Ihres Website-Traffics

Es ist die Website, von der aus Personen Ihre Website besucht haben

Zum Beispiel

Wenn Leute Ihre Website von Google.com besucht haben, dann ist Ihre Website-Traffic-Quelle „Google“

Wenn Leute Ihre Website von facebook.com besucht haben, dann ist Ihre Website-Traffic-Quelle „Facebook“

Ihre Website-Traffic-Quelle ist „quora“

Wenn Nutzer Ihre Website von tripadvisor.co.uk aus besucht haben, dann ist Ihre Website-Traffic-Quelle „tripadvisor“

Menschen können Ihre Website auch direkt besuchen (über ein Lesezeichen oder durch Eingabe der Website-Adresse)

in der Adressleiste des Browsers)

In diesem Fall meldet Google Analytics „(direkt)“ als Ihre Website-Traffic-Quelle

Wenn Google Analytics nicht in der Lage ist, den Ursprung Ihres Website-Traffics zu bestimmen, wird höchstwahrscheinlich „(direkt)“ als Ihre Website-Traffic-Quelle gemeldet

.Personen können Ihre Website auch besuchen, indem sie auf einen Link klicken, der mit UTM-Parametern gekennzeichnet ist

In diesem Fall meldet Google Analytics den Wert des utm_source-Parameters als Ihre Website-Traffic-Quelle

Zum Beispiel, wenn eine Person auf den folgenden Link klickt, der sie zu Ihrer Website führt (www.abc.com):

https://www.abc.com/book-maths-and-stats/?utm_source=fbj2&utm_medium=social&utm_campaign=pdf-book-campaign&utm_content=ad1

dann meldet Google Analytics „fbj2“ als Ihre Website-Traffic-Quelle

Das liegt daran, dass der Wert des utm_source-Parameters auf „fbj2“ gesetzt wurde

utm_source- wird verwendet, um die Quelle zu definieren

utm_medium – wird verwendet, um das Medium zu definieren

utm_campaign – wird verwendet, um die Kampagne zu definieren

Um Ihre eigene URL zu erstellen, können Sie ein Kampagnen-Builder-Tool verwenden, um benutzerdefinierte Kampagnen in Google Analytics zu verfolgen

Die Quelle sind einfach Benutzer, die von einem Ort, an dem sie nach Ihren Dienstleistungen suchen, auf Ihre Website kommen und über Suchmaschinen auf Ihrer Website landen

aus sozialen Medien oder von anderen Websites

Wenn sie Ihre Website-URL direkt in den Browser eingeben, ist die Quelle „Direkt“

Wo finden Sie Traffic-Quellen in Google Analytics?

Verschiedene Personen können Ihre Website über verschiedene Verkehrsquellen besuchen/finden

Schritt-1: Melden Sie sich bei Ihrem Google Analytics-Konto an

Schritt-2: Klicken Sie auf der linken Seite auf die Registerkarte „Akquise“

Schritt-3 : Klicken Sie nun auf „Alle Zugriffe“, die sich unter der Registerkarte „Akquisition“ befinden, wie unten gezeigt

Schritt-4: Wählen Sie „Quelle/Medium“ aus allen Verkehrsberichten aus

Schritt-5: Wählen Sie nun die Registerkarte „Quelle“ aus auf der rechten Seite.

Hinweis: In Google Analytics wird bei „Quellen“-Namen zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden

„Google“, „Google“ und „GOOGLE“ werden in Google Analytics also alle als unterschiedliche Zugriffsquellen behandelt

Was sind Standardquellen in Google Analytics? Google

Yahoo

Bin

Facebook usw

Was ist „Mittel“ in Google Analytics?

Medium (oder Traffic-Medium) ist die Kategorie der Traffic-Quelle, wie sie von Google Analytics definiert wird

Es enthält auch das über den Parameter utm_medium verfolgte Verkehrsmedium

Ein Medium kann systemdefiniert oder benutzerdefiniert sein

Es gibt also zwei große Kategorien von Medien:

Systemdefiniertes Medium Benutzerdefiniertes Medium

Systemdefiniertes Medium

Ein systemdefiniertes Medium ist ein vorgefertigtes Medium, das eine besondere Bedeutung hat

Dies ist ein Medium, das bereits von Google Analytics definiert/erkannt wird

Im Folgenden finden Sie Beispiele für systemdefinierte Verkehrsmedien in Google Analytics:

organisch cpc ppc bezahlte suche (nicht festgelegt) (keine) sozial soziales netzwerk soziale medien sm soziales netzwerk soziale medien e-mail teilnehmer verweise cpv cpa cpp inhaltstextanzeige cpm banner

Benutzerdefiniertes Medium

Ein benutzerdefiniertes Medium ist ein Verkehrsmedium, das von Leuten wie mir und Ihnen definiert wird

Sie können Ihr eigenes Verkehrsmedium erstellen, indem Sie den Parameter utm_medium verwenden

Betrachten Sie beispielsweise die folgende URL:

https://www.abc.com/book-maths-and-stats/?utm_source=fbj2&utm_medium=paidsocial&utm_campaign=pdf-book-campaign&utm_content=ad1

Hier ist „paidsocial“ ein benutzerdefiniertes Verkehrsmedium

Wo finden Sie Verkehrsmedien in Google Analytics?

Schritt-1: Melden Sie sich bei Ihrem Google Analytics-Konto an

Schritt-2: Klicken Sie auf der linken Seite auf die Registerkarte „Akquise“

Schritt-3: Klicken Sie nun auf „Alle Zugriffe“, die unter der Registerkarte „Akquisition“ verfügbar sind

Schritt-4: Wählen Sie den Bericht „Quelle/Medium“ aus den Optionen aus

Schritt-5: Klicken Sie auf die verfügbare Registerkarte „Medium“

unten gezeigt:

Hinweis: In Google Analytics wird bei Mediennamen zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden

Daher werden „E-Mail“, „E-Mail“ und „EMAIL“ in Google Analytics als unterschiedliche Medien behandelt

Was ist ein Quell-/Mediumsbericht in Google Analytics? Der Quelle/Medium-Bericht wird verwendet, um die Leistung Ihrer Zugriffsquellen in Bezug auf Folgendes zu messen:

Dieser Bericht listet alle Traffic-Quellen zusammen mit ihrem Medium in der ersten Spalte auf

Sie können diese Liste anzeigen, indem Sie zu Acquisition > All Traffic > Source / Medium report: navigieren

Bei google / organisch ist „google“ die Traffic-Quelle und „organisch“ das Medium

Im Fall von (direct) / (none) ist „direct“ die Traffic-Quelle und „none“ das Medium

Im Fall von „analytics.google.com/referral“ ist „analytics.google.com“ der Traffic Quelle und „Referenz“ ist das Medium

Wie Sie Ihre Quellen-/Mediumberichte lesen

Dieser Bericht ist das erste, was Sie sich ansehen müssen, um fundierte Entscheidungen über Ihr Unternehmen zu treffen, die Leistung Ihrer Website zu verstehen und zu verstehen, welche Seiten die maximale Anzahl von Besuchen aufweisen

Schritt 1: Navigieren Sie zur Quelle/ Medienberichte, wie wir sie in unseren vorherigen Schritten besprochen haben

Schritt-2: Lassen Sie uns die letzten drei Monate für unseren Datumsbereich auswählen, dies gibt Ihnen die wichtigsten Hauptquellen für Ihr Unternehmen, wie unten gezeigt:

Schritt-3: Aus dem obigen Bild können wir ersehen, dass Direct, Google, Partner und DFA einige der wichtigsten Traffic-Quellen für unsere Website sind

Schritt-4: Wählen Sie nun zur weiteren Analyse der Berichte Google aus den Quellen aus wie unten gezeigt

Schritt-5: Klicken Sie auf die sekundäre Dimension und suchen Sie wie unten gezeigt nach der Zielseite

Schritt-6: Dieser Bericht unten zeigt uns die Top-Zielseiten, die den Verkehr von Google antreiben

Dies ist wie Sie sekundäre Dimensionen und Segmente anwenden und die Leistung Ihrer Website mithilfe von Quell-/Mediumsberichten verstehen können

Was ist eine Kampagne in Google Analytics? Kampagne (oder Marketingkampagne) ist der Name Ihrer Google Ads-Kampagne und/oder benutzerdefinierten Kampagne

Im Kontext von Google Analytics ist eine benutzerdefinierte Kampagne Ihre Website-URL, die UTM-Parameter enthält

Über benutzerdefinierte Kampagnen können Sie detaillierte Informationen senden über Ihre Kampagnen insb

Nicht-Google-Marketingkampagnen an Google Analytics

Das Folgende ist ein Beispiel für eine benutzerdefinierte Kampagne, die detaillierte Informationen über Ihre Facebook-Marketingkampagnen an Google Analytics sendet:

https://www.abc.com/book-maths-and-stats/?utm_source=facebook&utm_medium=paidsocial&utm_campaign=excel-charts-ebook&utm_content=ad1

Das Folgende ist ein Beispiel für eine benutzerdefinierte Kampagne, die detaillierte Informationen zu Ihren Bing-Marketingkampagnen an Google Analytics sendet:

https://www.abc.com/widget/?utm_source=bing&utm_medium=cpc&utm_campaign=book-widget&utm_content=book-widget-us-ad

Sie können die Liste aller Google Ads-Kampagnen anzeigen, die Zugriffe auf Ihre Website gesendet haben, indem Sie zu navigieren:

Nr

1 Akquisition > Google Ads > Kampagnen

Nr

2 Akquisition > Google Ads > Videokampagnen

Nr

3 Akquisition > Google Ads > Shopping-Kampagnen

#4 Conversions > Multi-Channel-Trichter > Bericht “Vorbereitete Conversions”

Nr

5 Conversions > Multi-Channel-Trichter > Top-Conversion-Pfade Bericht

Mit diesen Berichten können Sie analysieren, wie verschiedene Kanäle zusammenarbeiten, um Conversions zu erzielen

Es zeigt die vollständige Reise der Benutzer, die auf Ihrer Website konvertieren

Sie können die Liste aller benutzerdefinierten Kampagnen anzeigen, die Zugriffe auf Ihre Website gesendet haben, indem Sie zu Akquisition > Kampagnen > Bericht Alle Kampagnen navigieren:

Was sind Google Analytics-Kanäle?

In Google Analytics ist ein Kanal oder ein Marketingkanal eine Gruppe von mehreren Traffic-Quellen mit demselben Medium

Beispielsweise ist die „organische Suche“ ein Marketingkanal

Es kann sich aus den folgenden Verkehrsquellen zusammensetzen, solange das Medium „organisch“ ist:

google (wie in google / organisch) yahoo (wie in yahoo / organisch) bing (wie in bing / organisch) aol (wie in aol / organisch) usw

Sie können Kanäle in Google Analytics anzeigen, indem Sie zu navigieren:

#1 Akquisition > Übersichtsbericht

Der Akquisitionsübersichtsbericht gibt einen Überblick darüber, wie Ihre Top-Kanäle Besucher auf Ihre Website leiten

Aus dem Screenshot unten können Sie sehen, dass die organische Suche mehr Traffic auf unsere Website bringt

Dieser Bericht wird im Allgemeinen verwendet, um die Leistung verschiedener Kanäle zu vergleichen und zu analysieren, welche Kanäle die höchste Qualität an Traffic auf unsere Website senden

#2 Akquisition > Gesamter Verkehr > Kanalbericht

Mit diesem Bericht können Sie visualisieren, wie sich der Traffic auf verschiedene Kanäle verteilt, die Benutzer auf unsere Website führen

Nr

3 Conversions > Multi-Channel-Trichter > Übersichtsbericht

Um Multi-Channel-Trichterberichte verwenden zu können, sollten E-Commerce und Ziele in unserem Google Analytics-Konto aktiviert sein

Dieser Bericht zeigt, wie Ihre Marketingkanäle zu Conversions auf Ihrer Website führen

#4 Conversions > Multi-Channel-Trichter > Bericht “Vorbereitete Conversions”

Nr

5 Conversions > Multi-Channel-Trichter > Top-Conversion-Pfade Bericht

Mit diesen Berichten können Sie analysieren, wie verschiedene Kanäle zusammenarbeiten, um Conversions zu erzielen

Es zeigt die vollständige Reise der Nutzer, die auf Ihrer Website konvertieren

Welche Kanäle sind in Google Analytics verfügbar?

In Google Analytics sind zwei Kategorien von Kanälen verfügbar:

Standardmarketingkanäle (systemdefinierte Kanäle) Benutzerdefinierte Marketingkanäle (benutzerdefinierte Kanäle)

Standard-Marketingkanäle

Standardmarketingkanäle sind vordefinierte (oder systemdefinierte) Marketingkanäle in Google Analytics

Im Folgenden sind Standardmarketingkanäle aufgeführt:

Organische Suche Bezahlte Suche Anzeige direkter Empfehlung Soziale E-Mail (Sonstige)

Marketingkanal für organische Suche (organischer Suchverkehr)

Organischer Suchverkehr ist der Verkehr, den Ihre Website kostenlos von Suchmaschinen-Websites wie google.com, bing.com, baidu.com, yandex.com usw

erhält

Organische Suchmarketingkanäle (oder organischer Suchverkehr) können aus beliebigen bestehen Anzahl der Verkehrsquellen, solange das Medium der Verkehrsquellen „organisch“ ist

Beispielsweise kann der „organische“ Suchmarketingkanal aus den folgenden Verkehrsquellen bestehen:

google / organisch

Yahoo/ organisch

bing / organisch

aol / organisch usw

Wo finden Sie organischen Suchverkehr in Google Analytics?

Sie können den organischen Suchverkehr in Google Analytics finden, indem Sie zu Acquisition > All Traffic > Channels report navigieren und dann auf den Link „Organic Search“ klicken:

Paid Search Marketing Channel (bezahlter Suchverkehr)

Bezahlter Suchverkehr ist der bezahlte Verkehr, den Ihre Website von Suchmaschinen-Websites wie google.com, bing.com usw

erhalten hat

Der Verkehr von Google Ads, Bing Ads usw

ist also ein Beispiel für bezahlten Suchverkehr

Bezahlter Suchmarketingkanal (oder bezahlter Suchverkehr) kann aus einer beliebigen Anzahl von Verkehrsquellen bestehen, solange das Medium der Verkehrsquellen eines der folgenden ist:

cpc

ppc

bezahlte Suche

und Ad Distribution Network“ stimmt nicht genau mit „Content“ überein

Beispielsweise kann der Marketingkanal „Paid Search“ aus folgenden Traffic-Quellen bestehen:

google/cpc

bing / cpc

Wo finden Sie bezahlten Suchverkehr in Google Analytics?

Sie können den Traffic der bezahlten Suche in Google Analytics finden, indem Sie zu Acquisition > All Traffic > Channels report navigieren und dann auf den Link „Paid Search“ klicken:

Display-Marketingkanal (Display-Traffic)

Display-Traffic ist der Traffic, den Ihre Website durch Display-Anzeigen erhalten hat

Der Display-Marketingkanal (oder Display-Traffic) kann aus einer beliebigen Anzahl von Traffic-Quellen bestehen, solange das Medium der Traffic-Quellen eines der folgenden ist:

Bildschirm

cpm

Banner

und „Ad Distribution Network“ stimmt genau mit „Content“ überein

Ein Display-Marketing-Kanal kann beispielsweise aus folgenden Traffic-Quellen bestehen:

Expedia / Anzeige

TripAdvisor / Anzeige

helle Rolle / Banner

BBC / Cpm

Wo finden Sie Display-Traffic in Google Analytics?

Sie können Display-Traffic in Google Analytics finden, indem Sie zu Acquisition > All Traffic > Channels report navigieren und dann auf den Link „Display“ klicken:

Direktmarketingkanal (direkter Verkehr)

Direkter Verkehr ist der Verkehr zu Ihrer Website, der beginnt, ohne dass ein Referrer vom Webbrowser eines Benutzers weitergeleitet wird

In den folgenden Fällen wird ein Referrer nicht weitergeleitet und daher wird der Verkehr von Google Analytics als direkter Verkehr gemeldet: Eine Person hat Ihre Website besucht, indem sie Ihre Website-Adresse in die Adressleiste des Browsers eingegeben hat

Eine Person ist über ein Lesezeichen auf Ihre Website zurückgekehrt

Eine Person hat Ihre Website über eine App besucht, die keinen Referrer sendet

Eine Person hat Ihre Website besucht, indem sie auf einen Link in einem Desktop-E-Mail-Client (wie Microsoft Outlook) oder einem Instant Messenger (wie Skype) oder einem Microsoft Word-Dokument geklickt hat

Immer wenn ein Referrer nicht weitergegeben oder aus technischen Gründen gelöscht wird, Google Analytics kann die Zugriffsquelle nicht bestimmen und die Zugriffsquelle wird von Google als “(direkt)” gemeldet

In diesem Fall setzt GA das Medium der Traffic-Quelle auf „(keine)“

Der Direktmarketing-Kanal kann aus beliebig vielen Traffic-Quellen bestehen, solange die Traffic-Quelle genau zu „direkt“ und das Traffic-Medium genau passt stimmt mit einem der folgenden überein:

(keiner)

(nicht festgelegt)

Verwandter Artikel: Vollständiger Leitfaden für direkten Traffic in Google Analytics

Wo finden Sie direkten Traffic in Google Analytics?

Sie können direkten Traffic in Google Analytics finden, indem Sie zu Acquisition > All Traffic > Channels report navigieren und dann auf den Link „Direct“ klicken:

Empfehlungsmarketingkanal (Empfehlungsverkehr)

Referrer-Traffic ist der Traffic auf Ihre Website, der damit beginnt, dass ein Referrer vom Webbrowser eines Benutzers weitergeleitet wird

Technisch gesehen ist Traffic von jeder Website zu Ihrer Website Referrer-Traffic (solange ein Referrer vom Webbrowser eines Benutzers weitergeleitet wird)

.

Aber im Zusammenhang mit Google Analytics wird der Traffic von Suchmaschinen und den meisten PPC/CPM-Anzeigen (wie Google Ads) nicht als Referral-Traffic gemeldet

Der Referral-Marketing-Kanal kann aus beliebig vielen Traffic-Quellen bestehen als Medium der Traffic-Quellen ist „Empfehlung“

Der Empfehlungsmarketing-Kanal kann beispielsweise aus den folgenden Traffic-Quellen bestehen:

Facebook / Empfehlung

TripAdvisor / Empfehlung

bing.com/referral

Wo finden Sie Referral-Traffic in Google Analytics?

Sie können Referral-Traffic in Google Analytics finden, indem Sie zu Acquisition > All Traffic > Channels report navigieren und dann auf den Link „Referral“ klicken:

Sie können Verweis-Traffic auch in Google Analytics finden, indem Sie zu Akquisition > Alle Zugriffe > Empfehlungsbericht navigieren:

Social-Marketing-Kanal (Social-Media-Traffic)

Social-Media-Traffic ist der Traffic, den Ihre Website von Social-Media-Websites wie „Facebook“, „Twitter“, „Linkedin“ usw

erhält

Der Social-Marketing-Kanal (oder Social-Media-Traffic) kann aus beliebig vielen Traffic-Quellen bestehen als Social Source Referral stimmt genau mit Ja überein oder Medium der Traffic-Quellen ist eine der folgenden:

Sozial

Soziales Netzwerk

sozialen Medien

klein soziale Netzwerke

sozialen Medien

Der Social-Marketing-Kanal kann beispielsweise aus den folgenden Traffic-Quellen bestehen:

Facebook

Pinterest

Instagram

Youtube

Kredit

Naver

Twitter

Wo finden Sie Social-Media-Traffic in Google Analytics?

Sie können Social-Media-Traffic in Google Analytics finden, indem Sie zu Acquisition > All Traffic > Channels report navigieren und dann auf den Link „Social“ klicken:

Ein weiterer Ort, an dem Sie Social-Media-Traffic finden können, ist, zu Acquisition > Social > Network Referrals report zu navigieren:

E-Mail-Marketingkanal (E-Mail-Verkehr)

E-Mail-Traffic ist der Traffic, den Ihre Website durch E-Mail-Marketingkampagnen erhält

Der E-Mail-Marketingkanal (oder E-Mail-Traffic) kann aus einer beliebigen Anzahl von Traffic-Quellen bestehen, solange das Medium der Traffic-Quellen „E-Mail“ ist

Zum Beispiel , kann der E-Mail-Marketing-Kanal aus den folgenden Traffic-Quellen bestehen:

aktive Kampagne / E-Mail

Email beantworten

Actionetik / E-Mail

MailChimp / E-Mail

Wo finden Sie den E-Mail-Verkehr in Google Analytics?

Sie können den E-Mail-Traffic in Google Analytics finden, indem Sie zu Acquisition > All Traffic > Channels report navigieren und dann auf den Link „E-Mail“ klicken:

(Anderer) Marketingkanal (Anderer Werbeverkehr)

Sonstiger Werbeverkehr ist der Verkehr, den Ihre Website von Marketingkampagnen erhalten hat, die entweder ein benutzerdefiniertes Verkehrsmedium verwendet haben oder das Medium der Kampagnen nicht festgelegt wurde

Der (andere) Marketingkanal (oder sonstige Werbeverkehr) kann aus beliebigen bestehen Anzahl der Verkehrsquellen, solange das Medium der Verkehrsquellen eines der folgenden ist: cpv, cpa, cpp, Inhaltstext oder das Medium wird von einem Benutzer definiert (über die benutzerdefinierten Tracking-Parameter ‘utm_medium’) oder das Medium ist nicht vom Benutzer festgelegt (not set)

Hinweis: Das Medium (not set) bedeutet, dass ein Benutzer das Medium für seine benutzerdefinierte Kampagne nicht über den Parameter utm_medium festgelegt hat

Beispielsweise kann (Anderer) Marketingkanal festgelegt werden von folgenden Verkehrsquellen:

Twitterfeed/Linkedin

Growthackers.com/community

wer_blogging_was/newsletter

Konvertierungsbuch / Word-Dokument

ABC-Benutzer / (nicht gesetzt)

Hier sind ‘linkedin’, ‘community’, ‘newsletter’ und ‘word-document’ alles benutzerdefinierte Medien und wurden daher von Google in die Kategorie ‘andere’ Marketingkanäle eingeordnet

Wo finden Sie anderen Werbeverkehr? Google Analytics?

Sie können anderen Werbe-Traffic in Google Analytics finden, indem Sie zu Acquisition > All Traffic > Channels report navigieren und dann auf den Link „(Other)“ klicken:

So bearbeiten Sie einen Standard-Marketingkanal

Das wichtigste zuerst

Sie sollten es vermeiden, die Definition eines Standard-Marketingkanals zu ändern, da dies Ihre Analyseberichte endgültig verzerren kann

Wenn Sie jedoch die Definition eines Standard-Marketingkanals ändern müssen, sagen Sie in GA „direkt“, und führen Sie die folgenden Schritte aus: Schritt-1: Navigieren Sie zum Abschnitt „Admin“ Ihrer Hauptberichtsansicht in Google Analytics

Schritt-2: Klicken Sie in der Spalte „Ansicht“ auf Kanaleinstellungen > Kanalgruppierung

Schritt-3: Klicken Sie auf den Link „Standardkanalgruppierung“:

Achten Sie auf die Warnmeldung, die Sie oben sehen:

GA zeigt diese Warnmeldung aus gutem Grund an

Jede Änderung an der Definition von Standard-Marketingkanälen ändert dauerhaft, wie der neue Traffic klassifiziert wird

Historische Daten sind jedoch nicht betroffen

Vermeiden Sie es, die Definition von Standardmarketingkanälen zu ändern, es sei denn, Sie sind sich absolut sicher, was Sie tun

Schritt 4: Nehmen wir an, Sie möchten die Definition von Direktverkehr ändern

Sie möchten, dass der Datenverkehr, der von Ihrer anderen Website (z

B

xyz.com) auf Ihre Website gelangt, von Google Analytics ebenfalls als direkter Datenverkehr behandelt wird

Klicken Sie dazu auf das Stiftsymbol neben „Direkt“-Kanal:

Schritt-5: Klicken Sie auf die Schaltfläche „ODER“:

Schritt-6: Klicken Sie auf das zweite Dropdown-Menü und wählen Sie dann „Quelle/Medium“:

Schritt-7: Geben Sie xyz.com / Referral in das Textfeld ein:

Hier sage ich Google Analytics, den eingehenden Datenverkehr als „direkten“ Datenverkehr aufzuzeichnen, wenn:

Der vom System definierte Kanal ist „Direkt“

oder wenn der Datenverkehr von der Website (xyz.com) kommt

Wenn ich hier den logischen Operator „UND“ verwende (durch Klicken auf die Schaltfläche „UND“):

Dann sage ich Google Analytics, den eingehenden Datenverkehr als „direkten“ Datenverkehr aufzuzeichnen, wenn:

Der vom System definierte Kanal ist „Direkt“

Und wenn

der Verkehr kommt von der Website (xyz.com)

Da diese Bedingung immer als falsch ausgewertet wird, stoppt Google Analytics die Aufzeichnung von „direktem“ Datenverkehr:

Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie die UND-Bedingung verwenden

Wenn Sie einen Standard-Marketingkanal bearbeiten, müssen Sie bei der Verwendung der „UND“-Schaltfläche vorsichtig sein

Seine falsche Verwendung kann Ihre Analysedaten leicht für immer verfälschen

Diese ‘ODER’- und ‘UND’-Schaltflächen funktionieren genauso wie die logischen Operatoren ODER und UND

Schritt-8: Klicken Sie auf die Schaltfläche ‘Fertig’ und dann auf die Schaltfläche ‘Speichern’ am unteren Rand Ihres Bildschirms

Jetzt geht es weiter , enthält Ihr direkter Traffic auch Traffic von Ihrer zweiten Website (xyz.com)

So können Sie die Definition eines Standard-Marketingkanals in Google Analytics ändern

Benutzerdefinierte Marketingkanäle (Erstellen eines neuen Marketingkanals in Google Analytics)

Benutzerdefinierte Marketingkanäle sind benutzerdefinierte Marketingkanäle

Gehen Sie wie folgt vor, um einen neuen Marketingkanal in Google Analytics zu erstellen:

Schritt-1: Navigieren Sie zum Abschnitt „Admin“ Ihrer Hauptberichtsansicht in Google Analytics

Schritt-2: Klicken Sie im Abschnitt „Ansicht“ auf Kanaleinstellungen > Kanalgruppierung:

Schritt-3: Klicken Sie auf den Link „Standardkanalgruppierung“:

Schritt-4: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Neuen Kanal definieren“:

Schritt-5: Benennen Sie Ihren neuen Marketingkanal und definieren Sie die Regeln für Ihren neuen Kanal wie unten:

Hier habe ich einen neuen Marketingkanal namens „Optimize Smart Newsletter“ erstellt, um den Traffic meiner Newsletter-Kampagne zu verfolgen

TIPP: Wenn Sie mehr als eine Regel hinzufügen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche „ODER“ oder „UND“

Diese „ODER“ und „UND“ funktionieren genauso wie die logischen Operatoren ODER und UND

Schritt 6: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Fertig“ und dann auf die Schaltfläche „Speichern“ am unteren Rand Ihres Bildschirms

meine standardmäßige Kanalgruppierung umfasst auch meinen neuen Marketingkanal namens „Optimize Smart Newsletter“:

So können Sie in Google Analytics einen benutzerdefinierten Marketingkanal erstellen

Wenn Sie mit benutzerdefinierten Kanälen nicht vertraut sind, wird immer empfohlen, sie nicht zu bearbeiten und die standardmäßige Kanalgruppierung zu verwenden

Wenn Sie jedoch vorhaben, Änderungen an der standardmäßigen Kanalgruppierung vorzunehmen, stellen Sie sicher, dass Sie dies in einer Testansicht tun, und überprüfen Sie, ob die Daten in den richtigen Kanal oder in der gewünschten Weise gebündelt werden Google Analytics.

Nachdem Sie die Daten einige Tage oder Wochen überwacht haben, nehmen Sie die Änderungen an der PROD-Ansicht vor, da das Ändern des Standardkanals die Daten dauerhaft ändert und nicht wiederhergestellt werden kann.

Erstellen Sie außerdem eine Sicherungskopie der Standardeinstellungen Kanaleinstellung in einer Ansicht, sodass Sie jederzeit zur Konfiguration zurückkehren können, wenn die Daten in den Berichten durcheinander geraten.

Generic Paid Search Channel (generischer bezahlter Suchverkehr)

Allgemeiner bezahlter Suchverkehr ist der Verkehr, den Ihre Website von den markenlosen Schlüsselwörtern erhalten hat, auf die Sie in Google Ads, Bing-Anzeigen usw

bieten

Die markenlosen Schlüsselwörter sind die Suchbegriffe, die Ihren Markennamen nicht enthalten generischer bezahlter Suchkanal können Sie ein besseres Verständnis der Leistung von markenlosen Suchschlüsselwörtern in Bezug auf die Steigerung von Zugriffen und Verkäufen auf Ihre Website erhalten

Branded Paid Search Channel (markenbezogener bezahlter Suchverkehr)

Markenbezogener bezahlter Suchverkehr ist der Verkehr, den Ihre Website von den Marken-Keywords erhalten hat, auf die Sie in Google Ads, Bing-Anzeigen usw

bieten

Die Marken-Keywords sind Suchbegriffe, die Ihren Markennamen enthalten

Durch die Einrichtung eines markenbezogenen bezahlten Suchkanals können Sie Verschaffen Sie sich einen besseren Überblick über die Leistung von Markensuchschlüsselwörtern in Bezug auf die Steigerung von Zugriffen und Verkäufen auf Ihre Website

So erstellen Sie generische und markenbezogene bezahlte Suchkanäle

Schritt-1: Stellen Sie sicher, dass Ihre Google Analytics-Property nicht unter Problemen mit nicht bereitgestellten Schlüsselwörtern leidet

Nicht bereitgestelltes Keyword ist ein Keyword ohne „Keyword-Referenzdaten“:

Um nicht bereitgestellte Keywords in Ihrer Google Analytics-Property anzuzeigen, müssen Sie ein Tool wie „Keyword Hero“ verwenden und mindestens 30 Tage lang Keyword-Daten sammeln

Schritt 2: Navigieren Sie zur „Keyword-Ansicht“ Ihres „Keyword Eigentum des Helden:

Schritt-3: Navigieren Sie in Ihrer Keyword-Ansicht zu Acquisition > All Traffic > Source/Medium report und klicken Sie dann auf die Registerkarte „Keywords“:

Schritt-4: Filtern Sie alle Marken-Keywords (einschließlich Rechtschreibfehler) und laden Sie die Daten in eine Excel-Tabelle herunter

Schritt-5: Navigieren Sie zum Abschnitt „Admin“ Ihrer Keyword-Ansicht

Schritt-6: Unter „Ansicht“ Spalte auf Kanaleinstellungen > Markenbegriffe verwalten

Schritt-7: Wenn Sie eine Liste mit vorgeschlagenen Markenbegriffen sehen, klicken Sie nacheinander auf die Schaltfläche „Hinzufügen“ daneben:

Sie sollten jetzt Ihre vorgeschlagenen Markenbegriffe in der Spalte “Aktive Markenbegriffe” sehen:

Schritt 8: Kopieren Sie die Liste der Marken-Keywords aus der Excel-Tabelle und fügen Sie sie in das Textfeld „Markenbegriffe eingeben“ ein:

Schritt-9: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Markenbegriffe hinzufügen“

Sie sollten nun Ihre Keyword-Liste unter der Spalte „Aktive Markenbegriffe“ sehen:

Schritt-10: Klicken Sie unten auf Ihrem Bildschirm auf die Schaltfläche „Speichern“

Sie sollten nun das folgende Dialogfeld sehen:

Schritt-11: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Ja, jetzt einrichten“

Sobald Sie auf diese Schaltfläche klicken, sehen Sie das folgende Dialogfeld:

Schritt-12: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Schließen“

Sie sollten jetzt zwei neue Kanäle mit den Namen „Allgemeine bezahlte Suche“ und „Markenbezogene bezahlte Suche“ sehen, die zu Ihrer standardmäßigen Kanalgruppierung hinzugefügt wurden:

Schritt-13: Klicken Sie neben dem Kanal „Allgemeine bezahlte Suche“ auf die Schaltfläche „Stift“, um zu sehen, wie er definiert wurde:

Schritt-14: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Abbrechen“

Schritt-15: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Bleistift“ neben dem Kanal „Markenbezahlte Suche“, um zu sehen, wie er definiert wurde:

Schritt-16: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Abbrechen“

Schritt-17: Klicken Sie unten auf Ihrem Bildschirm auf die Schaltfläche „Speichern“

Sie haben nun erfolgreich die Marketingkanäle „Generic Paid Search“ und „Branded Paid Search“ erstellt.

Hinweis: Stellen Sie sicher, dass die Channels „Markenbezahlte Suche“ und „Generische bezahlte Suche“ in der Liste „Channel-Definitionen“ über dem standardmäßigen Channel „Bezahlte Suche“ stehen

Wo können Sie den Traffic der generischen und markenbezogenen bezahlten Suche in Google Analytics sehen? Um den generischen und markenbezogenen bezahlten Suchverkehr in Google Analytics anzuzeigen, navigieren Sie in Ihrer „Keyword“-Ansicht zum Bericht „Akquisition“ > „Alle Zugriffe“ > „Kanäle“

Generischer organischer Suchkanal (generischer organischer Suchverkehr)

Allgemeiner organischer Suchverkehr ist der Verkehr, den Ihre Website von den markenlosen organischen Schlüsselwörtern erhalten hat

Die organischen Schlüsselwörter sind die Suchbegriffe, die kostenlosen Verkehr für Ihre Website von Suchmaschinen-Websites wie Google.com, Bing.com, Yandex.com usw

generiert haben.

Durch die Einrichtung eines generischen organischen Suchkanals erhalten Sie ein besseres Verständnis der Leistung von nicht markengebundenen organischen Keywords in Bezug auf die Steigerung von Traffic und Verkäufen auf Ihre Website

Branded Organic Search Channel (markenbezogener organischer Suchverkehr)

Markenbezogener organischer Suchverkehr ist der Verkehr, den Ihre Website von den markenbezogenen organischen Keywords erhalten hat

Durch die Einrichtung eines markenbezogenen organischen Suchkanals können Sie die Leistung von markenbezogenen organischen Keywords in Bezug auf die Steigerung von Verkehr und Verkäufen auf Ihre Website besser verstehen

.Wie man generische und markenbezogene organische Suchkanäle erstellt

Folgen Sie den unteren Schritten:

Schritt-1: Stellen Sie sicher, dass Ihre Google Analytics-Property nicht unter Problemen mit nicht bereitgestellten Keywords leidet und dass Sie ein Tool „Keyword Hero“ verwenden, um Daten zu nicht bereitgestellten Keywords zu erhalten

Schritt-2: Navigieren Sie zur „Keyword-Ansicht“ Ihres Eigenschaft „Keyword Hero“

Schritt 3: Navigieren Sie zum Abschnitt „Admin“ Ihrer Keyword-Ansicht

Schritt 4: Klicken Sie in der Spalte „Ansicht“ auf Kanaleinstellungen > Kanalgruppierung

Schritt 5: Klicken Sie auf den Link „Standardkanalgruppierung“

Schritt 6: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Neuen Kanal definieren“ und erstellen Sie dann einen neuen allgemeinen organischen Suchkanal mit den folgenden Spezifikationen:

Schritt-7: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Fertig“

Schritt-9: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Fertig“

Sie sollten jetzt die beiden neuen Kanäle sehen, die den Kanaldefinitionen unter „Standardkanalgruppierung“ hinzugefügt wurden:

Schritt-10: Klicken Sie unten auf Ihrem Bildschirm auf die Schaltfläche „Speichern“.

Hinweis: Stellen Sie sicher, dass die Channels für die markenbezogene organische Suche und die generische organische Suche in der Liste der Channel-Definitionen über dem standardmäßigen Channel für die organische Suche liegen

Wo können Sie den Traffic der generischen und markenbezogenen organischen Suche in Google Analytics sehen? Um den generischen und markenbezogenen organischen Suchverkehr in Google Analytics anzuzeigen, navigieren Sie in Ihrer „Keyword“-Ansicht zum Bericht „Akquisition“ > „Alle Zugriffe“ > „Kanäle“

Häufig gestellte Fragen zu Google Analytics-Kanälen

Schritt-5: Wählen Sie nun auf der rechten Seite die Registerkarte „Quelle“

Hinweis: In Google Analytics wird bei „Quellen“-Namen zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden

„Google“, „Google“ und „GOOGLE“ werden in Google Analytics also alle als unterschiedliche Zugriffsquellen behandelt

Was sind Standardquellen in Google Analytics? Google

Yahoo

Bin

Facebook usw

Was ist „Mittel“ in Google Analytics?

Medium (oder Traffic-Medium) ist die Kategorie der Traffic-Quelle, wie sie von Google Analytics definiert wird

Es enthält auch das über den Parameter utm_medium verfolgte Verkehrsmedium

Ein Medium kann systemdefiniert oder benutzerdefiniert sein

Es gibt also zwei große Kategorien von Medien:

Systemdefiniertes Medium Benutzerdefiniertes Medium

Systemdefiniertes Medium

Ein systemdefiniertes Medium ist ein vorgefertigtes Medium, das eine besondere Bedeutung hat

Dies ist ein Medium, das bereits von Google Analytics definiert/erkannt wird

Im Folgenden finden Sie Beispiele für systemdefinierte Verkehrsmedien in Google Analytics:

organisch cpc ppc bezahlte suche (nicht festgelegt) (keine) sozial soziales netzwerk soziale medien sm soziales netzwerk soziale medien e-mail teilnehmer verweise cpv cpa cpp inhaltstextanzeige cpm banner

Benutzerdefiniertes Medium

Ein benutzerdefiniertes Medium ist ein Verkehrsmedium, das von Leuten wie mir und Ihnen definiert wird

Sie können Ihr eigenes Verkehrsmedium erstellen, indem Sie den Parameter utm_medium verwenden

Betrachten Sie beispielsweise die folgende URL:

https://www.abc.com/book-maths-and-stats/?utm_source=fbj2&utm_medium=paidsocial&utm_campaign=pdf-book-campaign&utm_content=ad1

Hier ist „paidsocial“ ein benutzerdefiniertes Verkehrsmedium

Wo finden Sie Verkehrsmedien in Google Analytics?

Sie können die Liste aller Traffic-Medien in Google Analytics anzeigen, indem Sie zu Acquisition > All Traffic > Source / Medium report navigieren und dann auf die Registerkarte „Medium“ klicken:

Hinweis: In Google Analytics wird bei Mediennamen zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden

Daher werden „E-Mail“, „E-Mail“ und „EMAIL“ in Google Analytics als unterschiedliche Medien behandelt

Was ist ein Quell-/Mediumsbericht in Google Analytics? Der Quelle/Medium-Bericht wird verwendet, um die Leistung Ihrer Zugriffsquellen in Bezug auf Folgendes zu messen:

Dieser Bericht listet alle Traffic-Quellen zusammen mit ihrem Medium in der ersten Spalte auf

Sie können diese Liste anzeigen, indem Sie zu Acquisition > All Traffic > Source / Medium report: navigieren

Bei google / organisch ist „google“ die Traffic-Quelle und „organisch“ das Medium

Im Fall von (direct) / (none) ist „direct“ die Traffic-Quelle und „none“ das Medium

Im Fall von „analytics.google.com/referral“ ist „analytics.google.com“ der Traffic Quelle und „Verweis“ ist das Medium

Was ist eine Kampagne in Google Analytics?

Kampagne (oder Marketingkampagne) ist der Name Ihrer Google Ads-Kampagne und/oder benutzerdefinierten Kampagne

Im Kontext von Google Analytics ist eine benutzerdefinierte Kampagne Ihre Website-URL, die UTM-Parameter enthält

Über benutzerdefinierte Kampagnen können Sie detaillierte Informationen senden über Ihre Kampagnen insb

Nicht-Google-Marketingkampagnen an Google Analytics

Das Folgende ist ein Beispiel für eine benutzerdefinierte Kampagne, die detaillierte Informationen über Ihre Facebook-Marketingkampagnen an Google Analytics sendet:

https://www.abc.com/book-maths-and-stats/?utm_source=facebook&utm_medium=paidsocial&utm_campaign=excel-charts-ebook&utm_content=ad1

Das Folgende ist ein Beispiel für eine benutzerdefinierte Kampagne, die detaillierte Informationen zu Ihren Bing-Marketingkampagnen an Google Analytics sendet:

https://www.abc.com/widget/?utm_source=bing&utm_medium=cpc&utm_campaign=book-widget&utm_content=book-widget-us-ad

Sie können die Liste aller Google Ads-Kampagnen anzeigen, die Zugriffe auf Ihre Website gesendet haben, indem Sie zu navigieren:

Nr

1 Akquisition > Google Ads > Kampagnen

Nr

2 Akquisition > Google Ads > Videokampagnen

Nr

3 Akquisition > Google Ads > Shopping-Kampagnen

Sie können die Liste aller benutzerdefinierten Kampagnen anzeigen, die Zugriffe auf Ihre Website gesendet haben, indem Sie zu Akquisition > Kampagnen > Bericht Alle Kampagnen navigieren:

Was sind Google Analytics-Kanäle?

In Google Analytics ist ein Kanal oder ein Marketingkanal eine Gruppe von mehreren Traffic-Quellen mit demselben Medium

Beispielsweise ist die „organische Suche“ ein Marketingkanal

Es kann sich aus den folgenden Verkehrsquellen zusammensetzen, solange das Medium „organisch“ ist:

#1 google (wie in google / organisch)

#2 Yahoo (wie in Yahoo / organisch)

#3 Bing (wie Bing / Bio)

#4 aol (wie in aol / organisch) usw

Sie können Kanäle in Google Analytics anzeigen, indem Sie zu navigieren:

#1 Akquisition > Übersichtsbericht

#2 Akquisition > Alle Zugriffe > Kanalbericht

#3 Conversions > Multi-Channel-Trichter > Übersichtsbericht

#4 Conversions > Multi-Channel-Trichter > Bericht “Vorbereitete Conversions”

Nr

5 Conversions > Multi-Channel-Trichter > Top-Conversion-Pfade Bericht

Welche Kanäle sind in Google Analytics verfügbar?

In Google Analytics sind zwei Kategorien von Kanälen verfügbar:

#1 Standard-Marketingkanäle (systemdefinierte Kanäle)

#2 Benutzerdefinierte Marketingkanäle (benutzerdefinierte Kanäle)

Standard-Marketingkanäle

Standardmarketingkanäle sind vordefinierte (oder systemdefinierte) Marketingkanäle in Google Analytics

Im Folgenden sind Standardmarketingkanäle aufgeführt:

Organische Suche Bezahlte Suche Anzeige direkter Empfehlung Soziale E-Mail (Sonstige)

Marketingkanal für organische Suche (organischer Suchverkehr)

Organischer Suchverkehr ist der Verkehr, den Ihre Website kostenlos von Suchmaschinen-Websites wie google.com, bing.com, baidu.com, yandex.com usw

erhält

Organische Suchmarketingkanäle (oder organischer Suchverkehr) können aus beliebigen bestehen Anzahl der Verkehrsquellen, solange das Medium der Verkehrsquellen „organisch“ ist

Beispielsweise kann der „organische“ Suchmarketingkanal aus den folgenden Verkehrsquellen bestehen:

google / organisch

Yahoo/ organisch

bing / organisch

aol / organisch usw

Wo finden Sie organischen Suchverkehr in Google Analytics?

Sie können den organischen Suchverkehr in Google Analytics finden, indem Sie zu Acquisition > All Traffic > Channels report navigieren und dann auf den Link „Organic Search“ klicken:

Paid Search Marketing Channel (bezahlter Suchverkehr)

Bezahlter Suchverkehr ist der bezahlte Verkehr, den Ihre Website von Suchmaschinen-Websites wie google.com, bing.com usw

erhalten hat

Der Verkehr von Google Ads, Bing Ads usw

ist also ein Beispiel für bezahlten Suchverkehr

Bezahlter Suchmarketingkanal (oder bezahlter Suchverkehr) kann aus einer beliebigen Anzahl von Verkehrsquellen bestehen, solange das Medium der Verkehrsquellen eines der folgenden ist:

cpc

ppc

bezahlte Suche

und Ad Distribution Network“ stimmt nicht genau mit „Content“ überein

Beispielsweise kann der Marketingkanal „Paid Search“ aus folgenden Traffic-Quellen bestehen:

google/cpc

bing / cpc

Wo finden Sie bezahlten Suchverkehr in Google Analytics?

Sie können den Traffic der bezahlten Suche in Google Analytics finden, indem Sie zu Acquisition > All Traffic > Channels report navigieren und dann auf den Link „Paid Search“ klicken:

Display-Marketingkanal (Display-Traffic)

Display-Traffic ist der Traffic, den Ihre Website durch Display-Anzeigen erhalten hat

Der Display-Marketingkanal (oder Display-Traffic) kann aus einer beliebigen Anzahl von Traffic-Quellen bestehen, solange das Medium der Traffic-Quellen eines der folgenden ist:

Bildschirm

cpm

Banner

und „Ad Distribution Network“ stimmt genau mit „Content“ überein

Ein Display-Marketing-Kanal kann beispielsweise aus folgenden Traffic-Quellen bestehen:

Expedia / Anzeige

TripAdvisor / Anzeige

helle Rolle / Banner

BBC / Cpm

Wo finden Sie Display-Traffic in Google Analytics?

Sie können Display-Traffic in Google Analytics finden, indem Sie zu Acquisition > All Traffic > Channels report navigieren und dann auf den Link „Display“ klicken:

Direktmarketingkanal (direkter Verkehr)

Direkter Verkehr ist der Verkehr zu Ihrer Website, der beginnt, ohne dass ein Referrer vom Webbrowser eines Benutzers übergeben wird.

In den folgenden Fällen wird kein Referrer weitergegeben und der Datenverkehr wird daher von Google Analytics als direkter Datenverkehr gemeldet:

Eine Person hat Ihre Website besucht, indem sie Ihre Website-Adresse in die Adressleiste des Browsers eingegeben hat

Eine Person ist über ein Lesezeichen auf Ihre Website zurückgekehrt

Eine Person hat Ihre Website über eine App besucht, die keinen Referrer sendet

Eine Person hat Ihre Website besucht, indem sie auf einen Link in einem Desktop-E-Mail-Client (wie Microsoft Outlook) oder einem Instant Messenger (wie Skype) oder einem Microsoft Word-Dokument geklickt hat

Immer wenn ein Referrer nicht weitergegeben oder aus technischen Gründen gelöscht wird, Google Analytics kann die Zugriffsquelle nicht bestimmen und die Zugriffsquelle wird von Google als “(direkt)” gemeldet

In diesem Fall setzt GA das Medium der Traffic-Quelle auf „(keine)“

Der Direktmarketing-Kanal kann aus beliebig vielen Traffic-Quellen bestehen, solange die Traffic-Quelle genau zu „direkt“ und das Traffic-Medium genau passt stimmt mit einem der folgenden überein:

(keiner)

(nicht festgelegt)

Verwandter Artikel: Vollständiger Leitfaden für direkten Traffic in Google Analytics

Wo finden Sie direkten Traffic in Google Analytics?

Sie können direkten Traffic in Google Analytics finden, indem Sie zu Acquisition > All Traffic > Channels report navigieren und dann auf den Link „Direct“ klicken:

Empfehlungsmarketingkanal (Empfehlungsverkehr)

Referrer-Traffic ist der Traffic auf Ihre Website, der damit beginnt, dass ein Referrer vom Webbrowser eines Benutzers weitergeleitet wird

Technisch gesehen ist Traffic von jeder Website zu Ihrer Website Referrer-Traffic (solange ein Referrer vom Webbrowser eines Benutzers weitergeleitet wird)

.

Aber im Zusammenhang mit Google Analytics wird der Traffic von Suchmaschinen und den meisten PPC/CPM-Anzeigen (wie Google Ads) nicht als Referral-Traffic gemeldet

Der Referral-Marketing-Kanal kann aus beliebig vielen Traffic-Quellen bestehen als Medium der Traffic-Quellen ist „Empfehlung“

Der Empfehlungsmarketing-Kanal kann beispielsweise aus den folgenden Traffic-Quellen bestehen:

Facebook / Empfehlung

TripAdvisor / Empfehlung

bing.com/referral

Wo finden Sie Referral-Traffic in Google Analytics?

Sie können Referral-Traffic in Google Analytics finden, indem Sie zu Acquisition > All Traffic > Channels report navigieren und dann auf den Link „Referral“ klicken:

Sie können Verweis-Traffic auch in Google Analytics finden, indem Sie zu Akquisition > Alle Zugriffe > Empfehlungsbericht navigieren:

Social-Marketing-Kanal (Social-Media-Traffic)

Social-Media-Traffic ist der Traffic, den Ihre Website von Social-Media-Websites wie „Facebook“, „Twitter“, „Linkedin“ usw

erhält

Der Social-Marketing-Kanal (oder Social-Media-Traffic) kann aus beliebig vielen Traffic-Quellen bestehen als Social Source Referral stimmt genau mit Ja überein oder Medium der Traffic-Quellen ist eine der folgenden:

Sozial

Soziales Netzwerk

sozialen Medien

klein soziale Netzwerke

sozialen Medien

Der Social-Marketing-Kanal kann beispielsweise aus den folgenden Traffic-Quellen bestehen:

Facebook

Pinterest

Instagram

Youtube

Kredit

Naver

Twitter

Wo finden Sie Social-Media-Traffic in Google Analytics?

Sie können Social-Media-Traffic in Google Analytics finden, indem Sie zu Acquisition > All Traffic > Channels report navigieren und dann auf den Link „Social“ klicken:

Ein weiterer Ort, an dem Sie Social-Media-Traffic finden können, ist, zu Acquisition > Social > Network Referrals report zu navigieren:

E-Mail-Marketingkanal (E-Mail-Verkehr)

E-Mail-Traffic ist der Traffic, den Ihre Website durch E-Mail-Marketingkampagnen erhält

Der E-Mail-Marketingkanal (oder E-Mail-Traffic) kann aus einer beliebigen Anzahl von Traffic-Quellen bestehen, solange das Medium der Traffic-Quellen „E-Mail“ ist

Zum Beispiel , kann der E-Mail-Marketing-Kanal aus den folgenden Traffic-Quellen bestehen:

aktive Kampagne / E-Mail

Email beantworten

Actionetik / E-Mail

MailChimp / E-Mail

Wo finden Sie den E-Mail-Verkehr in Google Analytics?

Sie können den E-Mail-Traffic in Google Analytics finden, indem Sie zu Acquisition > All Traffic > Channels report navigieren und dann auf den Link „E-Mail“ klicken:

(Anderer) Marketingkanal (Anderer Werbeverkehr)

Sonstiger Werbeverkehr ist der Verkehr, den Ihre Website von Marketingkampagnen erhalten hat, die entweder ein benutzerdefiniertes Verkehrsmedium verwendet haben oder das Medium der Kampagnen nicht festgelegt wurde

Der (andere) Marketingkanal (oder sonstige Werbeverkehr) kann aus beliebigen bestehen Anzahl der Verkehrsquellen, solange das Medium der Verkehrsquellen eines der folgenden ist: cpv, cpa, cpp, Inhaltstext oder das Medium wird von einem Benutzer definiert (über die benutzerdefinierten Tracking-Parameter ‘utm_medium’) oder das Medium ist nicht vom Benutzer festgelegt (not set)

Hinweis: Das Medium (not set) bedeutet, dass ein Benutzer das Medium für seine benutzerdefinierte Kampagne nicht über den Parameter utm_medium festgelegt hat

Beispielsweise kann (Anderer) Marketingkanal festgelegt werden von folgenden Verkehrsquellen:

Twitterfeed/Linkedin

Growthackers.com/community

wer_blogging_was/newsletter

Konvertierungsbuch / Word-Dokument

ABC-Benutzer / (nicht gesetzt)

Hier sind ‘linkedin’, ‘community’, ‘newsletter’ und ‘word-document’ alles benutzerdefinierte Medien und wurden daher von Google in die Kategorie ‘andere’ Marketingkanäle eingeordnet

Wo finden Sie anderen Werbeverkehr? Google Analytics?

Sie können anderen Werbe-Traffic in Google Analytics finden, indem Sie zu Acquisition > All Traffic > Channels report navigieren und dann auf den Link „(Other)“ klicken:

So bearbeiten Sie einen Standard-Marketingkanal

Das wichtigste zuerst

Sie sollten es vermeiden, die Definition eines Standard-Marketingkanals zu ändern, da dies Ihre Analyseberichte endgültig verzerren kann

Wenn Sie jedoch die Definition eines Standard-Marketingkanals ändern müssen, sagen Sie in GA „direkt“, und führen Sie die folgenden Schritte aus: Schritt-1: Navigieren Sie zum Abschnitt „Admin“ Ihrer Hauptberichtsansicht in Google Analytics

Schritt-2: Klicken Sie in der Spalte „Ansicht“ auf Kanaleinstellungen > Kanalgruppierung

Schritt-3: Klicken Sie auf den Link „Standardkanalgruppierung“:

Achten Sie auf die Warnmeldung, die Sie oben sehen:

GA zeigt diese Warnmeldung aus gutem Grund an

Jede Änderung an der Definition von Standard-Marketingkanälen ändert dauerhaft, wie der neue Traffic klassifiziert wird

Historische Daten sind jedoch nicht betroffen

Vermeiden Sie es, die Definition von Standardmarketingkanälen zu ändern, es sei denn, Sie sind sich absolut sicher, was Sie tun

Schritt 4: Nehmen wir an, Sie möchten die Definition von Direktverkehr ändern

Sie möchten, dass der Datenverkehr, der von Ihrer anderen Website (z

B

xyz.com) auf Ihre Website gelangt, von Google Analytics ebenfalls als direkter Datenverkehr behandelt wird

Klicken Sie dazu auf das Stiftsymbol neben „Direkt“-Kanal:

Schritt-5: Klicken Sie auf die Schaltfläche „ODER“:

Schritt-6: Klicken Sie auf das zweite Dropdown-Menü und wählen Sie dann „Quelle/Medium“:

Schritt-7: Geben Sie xyz.com / Referral in das Textfeld ein:

Hier sage ich Google Analytics, den eingehenden Datenverkehr als „direkten“ Datenverkehr aufzuzeichnen, wenn:

Der vom System definierte Kanal ist „Direkt“

oder wenn der Datenverkehr von der Website (xyz.com) kommt

Wenn ich hier den logischen Operator „UND“ verwende (durch Klicken auf die Schaltfläche „UND“):

Dann sage ich Google Analytics, den eingehenden Datenverkehr als „direkten“ Datenverkehr aufzuzeichnen, wenn:

Der vom System definierte Kanal ist „Direkt“

Und wenn

der Verkehr kommt von der Website (xyz.com)

Da diese Bedingung immer als falsch ausgewertet wird, stoppt Google Analytics die Aufzeichnung von „direktem“ Datenverkehr:

Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie die UND-Bedingung verwenden

Wenn Sie einen Standard-Marketingkanal bearbeiten, müssen Sie bei der Verwendung der „UND“-Schaltfläche vorsichtig sein

Seine falsche Verwendung kann Ihre Analysedaten leicht für immer verfälschen

Diese ‘ODER’- und ‘UND’-Schaltflächen funktionieren genauso wie die logischen Operatoren ODER und UND

Schritt-8: Klicken Sie auf die Schaltfläche ‘Fertig’ und dann auf die Schaltfläche ‘Speichern’ am unteren Rand Ihres Bildschirms

Jetzt geht es weiter , enthält Ihr direkter Traffic auch Traffic von Ihrer zweiten Website (xyz.com)

So können Sie die Definition eines Standard-Marketingkanals in Google Analytics ändern

Benutzerdefinierte Marketingkanäle (Erstellen eines neuen Marketingkanals in Google Analytics)

Benutzerdefinierte Marketingkanäle sind benutzerdefinierte Marketingkanäle

Gehen Sie wie folgt vor, um einen neuen Marketingkanal in Google Analytics zu erstellen:

Schritt-1: Navigieren Sie zum Abschnitt „Admin“ Ihrer Hauptberichtsansicht in Google Analytics.

Schritt-2: Klicken Sie im Abschnitt „Ansicht“ auf Kanaleinstellungen > Kanalgruppierung:

Schritt-3: Klicken Sie auf den Link „Standardkanalgruppierung“:

Schritt-4: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Neuen Kanal definieren“:

Schritt-5: Benennen Sie Ihren neuen Marketingkanal und definieren Sie die Regeln für Ihren neuen Kanal wie unten:

Hier habe ich einen neuen Marketingkanal namens „Optimize Smart Newsletter“ erstellt, um den Traffic meiner Newsletter-Kampagne zu verfolgen

TIPP: Wenn Sie mehr als eine Regel hinzufügen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche „ODER“ oder „UND“

Diese „ODER“ und „UND“ funktionieren genauso wie die logischen Operatoren ODER und UND

Schritt 6: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Fertig“ und dann auf die Schaltfläche „Speichern“ am unteren Rand Ihres Bildschirms

meine standardmäßige Kanalgruppierung umfasst auch meinen neuen Marketingkanal namens „Optimize Smart Newsletter“:

So können Sie einen benutzerdefinierten Marketingkanal in Google Analytics erstellen

Generic Paid Search Channel (generischer bezahlter Suchverkehr)

Allgemeiner bezahlter Suchverkehr ist der Verkehr, den Ihre Website von den markenlosen Schlüsselwörtern erhalten hat, auf die Sie in Google Ads, Bing-Anzeigen usw

bieten

Die markenlosen Schlüsselwörter sind die Suchbegriffe, die Ihren Markennamen nicht enthalten generischer bezahlter Suchkanal können Sie ein besseres Verständnis der Leistung von markenlosen Suchschlüsselwörtern in Bezug auf die Steigerung von Zugriffen und Verkäufen auf Ihre Website erhalten

Branded Paid Search Channel (markenbezogener bezahlter Suchverkehr)

Markenbezogener bezahlter Suchverkehr ist der Verkehr, den Ihre Website von den Marken-Keywords erhalten hat, auf die Sie in Google Ads, Bing-Anzeigen usw

bieten

Die Marken-Keywords sind Suchbegriffe, die Ihren Markennamen enthalten

Durch die Einrichtung eines markenbezogenen bezahlten Suchkanals können Sie Verschaffen Sie sich einen besseren Überblick über die Leistung von Markensuchschlüsselwörtern in Bezug auf die Steigerung von Zugriffen und Verkäufen auf Ihre Website

So erstellen Sie generische und markenbezogene bezahlte Suchkanäle

Schritt-1: Stellen Sie sicher, dass Ihre Google Analytics-Property nicht unter Problemen mit nicht bereitgestellten Schlüsselwörtern leidet

Nicht bereitgestelltes Keyword ist ein Keyword ohne „Keyword-Referenzdaten“:

Um nicht bereitgestellte Keywords in Ihrer Google Analytics-Property anzuzeigen, müssen Sie ein Tool wie „Keyword Hero“ verwenden und mindestens 30 Tage lang Keyword-Daten sammeln

Schritt 2: Navigieren Sie zur „Keyword-Ansicht“ Ihres „Keyword Eigentum des Helden:

Schritt-3: Navigieren Sie in Ihrer Keyword-Ansicht zu Acquisition > All Traffic > Source/Medium report und klicken Sie dann auf die Registerkarte „Keywords“:

Schritt-4: Filtern Sie alle Marken-Keywords (einschließlich Rechtschreibfehler) und laden Sie die Daten in eine Excel-Tabelle herunter

Schritt-5: Navigieren Sie zum Abschnitt „Admin“ Ihrer Keyword-Ansicht

Schritt-6: Unter „Ansicht“ Spalte auf Kanaleinstellungen > Markenbegriffe verwalten

Schritt-7: Wenn Sie eine Liste mit vorgeschlagenen Markenbegriffen sehen, klicken Sie nacheinander auf die Schaltfläche „Hinzufügen“ daneben:

Sie sollten jetzt Ihre vorgeschlagenen Markenbegriffe in der Spalte “Aktive Markenbegriffe” sehen:

Schritt 8: Kopieren Sie die Liste der Marken-Keywords aus der Excel-Tabelle und fügen Sie sie in das Textfeld „Markenbegriffe eingeben“ ein:

Schritt-9: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Markenbegriffe hinzufügen“

Sie sollten nun Ihre Keyword-Liste unter der Spalte „Aktive Markenbegriffe“ sehen:

Schritt-10: Klicken Sie unten auf Ihrem Bildschirm auf die Schaltfläche „Speichern“

Sie sollten nun das folgende Dialogfeld sehen:

Schritt-11: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Ja, jetzt einrichten“

Sobald Sie auf diese Schaltfläche klicken, sehen Sie das folgende Dialogfeld:

Schritt-12: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Schließen“

Sie sollten jetzt zwei neue Kanäle mit den Namen „Allgemeine bezahlte Suche“ und „Markenbezogene bezahlte Suche“ sehen, die zu Ihrer standardmäßigen Kanalgruppierung hinzugefügt wurden:

Schritt-13: Klicken Sie neben dem Kanal „Allgemeine bezahlte Suche“ auf die Schaltfläche „Stift“, um zu sehen, wie er definiert wurde:

Schritt-14: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Abbrechen“

Schritt-15: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Bleistift“ neben dem Kanal „Markenbezahlte Suche“, um zu sehen, wie er definiert wurde:

Schritt-16: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Abbrechen“

Schritt-17: Klicken Sie unten auf Ihrem Bildschirm auf die Schaltfläche „Speichern“

Sie haben nun erfolgreich die Marketingkanäle „Generic Paid Search“ und „Branded Paid Search“ erstellt.

Hinweis: Stellen Sie sicher, dass die Channels „Markenbezahlte Suche“ und „Generische bezahlte Suche“ in der Liste „Channel-Definitionen“ über dem Standardkanal „Bezahlte Suche“ liegen

Wo können Sie den Traffic der generischen und markenbezogenen bezahlten Suche in Google Analytics sehen? Um den generischen und markenbezogenen bezahlten Suchverkehr in Google Analytics anzuzeigen, navigieren Sie in Ihrer „Keyword“-Ansicht zum Bericht „Akquisition“ > „Alle Zugriffe“ > „Kanäle“

Generischer organischer Suchkanal (generischer organischer Suchverkehr)

Allgemeiner organischer Suchverkehr ist der Verkehr, den Ihre Website von den markenlosen organischen Schlüsselwörtern erhalten hat

Die organischen Schlüsselwörter sind die Suchbegriffe, die kostenlosen Verkehr für Ihre Website von Suchmaschinen-Websites wie Google.com, Bing.com, Yandex.com usw

generiert haben.

Durch die Einrichtung eines generischen organischen Suchkanals erhalten Sie ein besseres Verständnis der Leistung von nicht markengebundenen organischen Keywords in Bezug auf die Steigerung von Traffic und Verkäufen auf Ihre Website

Branded Organic Search Channel (markenbezogener organischer Suchverkehr)

Markenbezogener organischer Suchverkehr ist der Verkehr, den Ihre Website von den markenbezogenen organischen Keywords erhalten hat

Durch die Einrichtung eines markenbezogenen organischen Suchkanals können Sie die Leistung von markenbezogenen organischen Keywords in Bezug auf die Steigerung von Verkehr und Verkäufen auf Ihre Website besser verstehen

.Wie man generische und markenbezogene organische Suchkanäle erstellt

Folgen Sie den unteren Schritten:

Schritt-1: Stellen Sie sicher, dass Ihre Google Analytics-Property nicht unter Problemen mit nicht bereitgestellten Keywords leidet und dass Sie ein Tool „Keyword Hero“ verwenden, um Daten zu nicht bereitgestellten Keywords zu erhalten

Schritt-2: Navigieren Sie zur „Keyword-Ansicht“ Ihres Eigenschaft „Keyword Hero“

Schritt 3: Navigieren Sie zum Abschnitt „Admin“ Ihrer Keyword-Ansicht

Schritt 4: Klicken Sie in der Spalte „Ansicht“ auf Kanaleinstellungen > Kanalgruppierung

Schritt 5: Klicken Sie auf den Link „Standardkanalgruppierung“

Schritt 6: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Neuen Kanal definieren“ und erstellen Sie dann einen neuen allgemeinen organischen Suchkanal mit den folgenden Spezifikationen:

Schritt-7: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Fertig“

Schritt-9: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Fertig“

Sie sollten jetzt die beiden neuen Kanäle sehen, die den Kanaldefinitionen unter „Standardkanalgruppierung“ hinzugefügt wurden:

Schritt-10: Klicken Sie unten auf Ihrem Bildschirm auf die Schaltfläche „Speichern“

den generischen und markenbezogenen organischen Suchverkehr in Google Analytics?

Um den generischen und markenbezogenen organischen Suchverkehr in Google Analytics anzuzeigen, navigieren Sie in Ihrer „Keyword“-Ansicht zum Bericht „Akquisition“ > „Alle Zugriffe“ > „Kanäle“

Häufig gestellte Fragen zu Google Analytics-Kanälen

UTM Tracking and Campaign URL Builder Tutorial – UTM Tracking in Google Analytics New

Video unten ansehen

Neues Update zum Thema google analytics utm parameter builder

Check out our UTM Tracking Tutorial for Google Analytics. I will cover how to create tracking URLs that will allow you to track campaigns directly into your Google Analytics account. Creating UTM tracking URLs is an easy process, and it can be very useful for understanding your data for future campaigns. My goal is to show you exactly how to create UTM URLs for your marketing campaigns by using the Campaign URL Builder aka the Google Analytics URL Builder.
Surfside PPC Article: https://surfsideppc.com/google-analytics-utm-tracking-campaign-url-builder/
Campaign URL Builder Link: https://ga-dev-tools.appspot.com/campaign-url-builder/
This tool allows you to easily add campaign parameters to URLs so you can track Custom Campaigns in Google Analytics.
Track Marketing Campaigns \u0026 Advertising Campaigns with Google Analytics Campaign URL Builder: https://www.youtube.com/watch?v=GSRKDnj73TQ
UTM Tracking in Google Analytics will give you the opportunity to understand your marketing campaigns and advertising campaigns in addition to the different sources of traffic that are driving your conversions. You can find your top sources of traffic and learn for future campaigns, which will help you drive the best results within your budget.
What does UTM stand for?
UTM Stands for Urchin Tracking Module. It is the unique format that Google uses to track Unique URLs, which allows advertisers and website owners to track different traffic sources to their website and understand their impact.
You may be wondering how to set up UTM Tracking in Google Analytics and how to create UTM codes in Google Analytics. You actually use a tool called the campaign URL builder. I show you how to use the custom URL generator sometimes referred to as the Google Analytics UTM Tracking URL Builder. UTM building is easy, you just have to make sure that you keep your URLs organized for different traffic sources and mediums.
Some of the popular UTM Parameters are Campaign Name, Campaign Source, Campaign Medium, Campaign Term, and Campaign Content. You, of course, would set-up your destination URL or final URL as well in the process.
UTM Tracking Parameters and how they are used:
Campaign Source: utm_source
Campaign source will help you identify the source of your traffic. Some common examples include Google, Facebook, and Pinterest.
Campaign Medium: utm_medium
Campaign medium will help you determine the type of traffic you are getting. For example, did someone click on a paid search ad, is it organic traffic, is it referral traffic, is it social media traffic, or is it traffic from a newsletter?
Campaign Name: utm_campaign
Campaign name allows you to seperate your different campaigns to understand the top traffic sources for your marketing campaigns.
Campaign Term: utm_term
Campaign term can be used to determine the keyword that drove traffic to your website or the type of targeting you used for each click.
Campaign Content: utm_content
Campaign content is used for your different advertisements that you created to drive traffic back to your website.
JB Marketing Videos URL: https://www.jbmarketingvideos.com/2019/10/utm-tracking-and-campaign-url-builder.html

google analytics utm parameter builder Einige Bilder im Thema

 New  UTM Tracking and Campaign URL Builder Tutorial - UTM Tracking in Google Analytics
UTM Tracking and Campaign URL Builder Tutorial – UTM Tracking in Google Analytics Update

UTM Validator: Verify your campaign urls for Google … Update

Google Analytics requires you to have at least this parameter in your url to make campaign tracking work. Example: utm_source=google utm_medium Use utm_medium to identify a medium such as email or cost-per-click. Example: utm_medium=cpc utm_campaign Use utm_campaign to identify a specific product promotion or strategic campaign.

+ mehr hier sehen

Google Analytics UTM Tracking Tutorial For Beginners (UTM Template) New

Video unten ansehen

Neue Informationen zum Thema google analytics utm parameter builder

Leverage the power of UTM tracking and gain complete transparency over your advertising campaigns. Learn how to effectively track, setup, and template you’re UTM parameters. This will allow you to easily understand how to improve every step of your marketing funnel.
🔥Free Advanced UTM Builder:
http://blueprint.jasonwhaling.com/utm-google-analytics-utm-builder-1?utm_source=youtube\u0026utm_medium=organic\u0026utm_campaign=utm-ga-builder\u0026utm_content=m150
——————————–
Recommended Videos:
Zero to Launch: Google Analytics Tutorial 2019: https://youtu.be/1T83gm6GBt0
Setup Google Analytics For Your YouTube Channel : https://youtu.be/FwijbTmexKA
Google Tag Manager Vs Google Analytics: https://youtu.be/mmKOqGSy2UQ
Google Analytics Fast Track Guide For Beginners Playlist:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLCTo1pVEZ5UKCVWUT5JG3lRTD_Thu0W3C
Google Ads Tutorial 2021: Complete Guide Playlist:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLCTo1pVEZ5ULQfHMx_Mqr0UT4d–67OJH
Google Ads Campaigns: Advanced Guides To Scale Playlist:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLCTo1pVEZ5UJCDA26x2Wd4d2wTLl7xbW4
——————————–
Table of Contents:
0:00 – Intro
0:30 – UTM Basics
2:11 – Framework
2:20 – Components
3:43 – Google Free Tool
5:26 – Campaigns
8:02 – Example
12:06 – Tracking
16:24 – Outro
Google Analytics UTM Tracking Tutorial For Beginners (UTM Template)
If UTM tracking is new to you, it’s time to get in the game. In this google analytics tutorial, we’re going to take a deep dive into the world of google analytics utm tracking. We will show you how to use these utm parameters and why this is going to be your single most valuable asset when it comes to tracking your digital marketing efforts.

UTM stands for “Urchin Tracking Module.” These are codes that are added to the end of regular URLs and designed to tell Google Analytics a little bit more information regarding each link and which active marketing campaign it relates to. Likewise, UTM tracking is a method to monitor campaign performance and ROI.

With UTM, you will enable google analytics to track where the traffic is coming from. You will have the power that is at your disposal when it comes to meticulously tracking all of your links.

This google analytics utm tracking code will give you the answers to these questions: “Where did my user come from?” “Where did my lead come from?”

When you understand these UTM tracking reports, you’re going to know exactly what is working and more importantly, what’s not. This will help you which internet marketing is driving more traffic to your site.

In this google analytics tutorial for beginners, we are going to talk about the 5 components of UTM Parameters: Source, Medium, Campaign, Term and Content. While we will also show you what you can do with these to make sure that you are tracking what it is your tracking. With these elements you can get really detailed on telling Google analytics exactly where your traffic is coming from.

Together with these 5 components are the three key to success to tracking all your contents and campaigns: Framework, Campaigns, and Tracking.

There are quite a few options of analytic tools you can use. There’s a free one which is provided by Google – just type in UTM Builder in Google and click the first one in the search results. Using this tool we will show you an example how to set up utm tracking in google analytics. There is also a paid tool which you can download. But as we go through this UTM Tracking Tutorial, you’ll realize that having your own tool is going to save you a lot of time.

It’s very important to note in setting up utm codes in google analytics that once you come up with your URLs, you should be sure that it is what you want because nothing we’re going to talk about here is retroactive – make sure you get this right the first time.

So, watch google analytics utm tracking video and have a detailed data analysis in tracking your online marketing campaigns. Discover which one of your campaigns works most for your online business and which one drives more traffic to your site.
——————————–
New Here? – Why You Should Keep Watching…
Entrepreneur – Someone who hustles daily to make their vision a reality and bring ideas to life.
If that definition resonates with you, then you’re in the right place. On this channel I’m documenting the entire process of what it takes to build a digital business from scratch sharing the good, the bad, and the ugly of entrepreneurship.
Join a community of hard working entrepreneurs who are committed to building the business they love.
https://www.youtube.com/channel/UCmH99cCLXOXzaEFJKyGJXTw?sub_confirmation=1
———————————–
Disclaimer: Please note that all recommendations \u0026 links are affiliate promotions.

google analytics utm parameter builder Einige Bilder im Thema

 New  Google Analytics UTM Tracking Tutorial For Beginners (UTM Template)
Google Analytics UTM Tracking Tutorial For Beginners (UTM Template) Update

UTM Tracking: What Are UTM Codes and How Do I Use Them? Aktualisiert

13/01/2017 · However, by using UTM parameters, you can track sources with more precision. UTM tracking is especially helpful to understand your referral and direct traffic in Google Analytics. In Google Analytics, you can navigate to Acqusition -→ All Traffic -→ Referrals to see which sites generated traffic.

+ ausführliche Artikel hier sehen

Read more

Als Vermarkter wissen Sie, dass Ihr Marketing Traffic auf die Websites Ihrer Kunden bringt, aber haben Sie die harten Daten, um dies zu beweisen? Können Sie bei einem Kundengespräch zeigen, welche genauen Tweets oder Gastbeiträge Leads generiert haben und welche fehlgeschlagen sind? Es gibt ein altes Zitat von Peter Drucker – „was gemessen wird, wird gemanagt“ – das auf moderne Agenturen mehr denn je zutrifft

Wenn Sie die Wirkung Ihres Marketings nicht messen können, können Sie es weder verbessern noch als Beweis für Ihre Arbeit verwenden

Hier kommt das UTM-Tracking ins Spiel

Diese speziellen Codes können am Ende jeder URL hinzugefügt werden, um Klicks zu verfolgen und Leistung von Marketingaktivitäten.

In diesem Beitrag werde ich Ihnen helfen, UTM-Codes zu verstehen und Ihnen zeigen, wie Sie sie verwenden können, um Ihre Marketingleistung zu verfolgen.

Was sind UTM-Codes?

Ein UTM-Code ist ein einfaches Code-Snippet, das Sie am Ende einer URL hinzufügen können, um die Leistung von Kampagnen und Inhalten zu verfolgen

Es gibt 5 Varianten von URL-Parametern, die Sie verfolgen können – Quelle, Medium, Kampagne, Begriff und Inhalt

Dimensionen, die Sie über UTM-Codes verfolgen, werden in Ihren Analyseberichten angezeigt, um Ihnen einen klareren Einblick in die Marketingleistung zu geben

UTM steht für “Urchin Traffic Monitor”

Dieser Name stammt von Urchin Tracker, einer Webanalysesoftware, die als Basis für Google Analytics diente

Ein UTM-Code sieht etwa so aus:

http://ihrewebsite.com/ihr-beitragstitel/?utm_source=google

Der Teil in Rot, der nach ‘?’ ist der UTM-Code

Wie Sie vielleicht erraten haben, verfolgt dieser spezielle Code, wer den Datenverkehr an die Seite gesendet hat (d

h

die Quelle)

Der UTM-Code selbst besteht aus zwei Komponenten:

UTM-Parameter – das beginnt mit utm

Es gibt 5 separate Parameter, die Sie verfolgen können: utmsource, utmcampaign, utmcontent, utm_term (mehr dazu weiter unten)

Tracking-Variable – eine eindeutige Variable zum Identifizieren der Dimension, die verfolgt wird (z

B

der Name der Verkehrsquelle)

Dieser Variable ist das Zeichen „=“ vorangestellt

Die Variable darf nur Zahlen, Buchstaben, Bindestriche, ‘+’-Zeichen und Punkte enthalten

UTM-Codes können lang und komplex sein

Nehmen Sie zum Beispiel diese Inbound.org-URL (von einem Facebook-Post-Klick):

Dieser Code verfolgt mehrere Variablen wie Traffic-Quelle, Traffic-Kampagne usw

Das Hinzufügen des UTM-Codes wirkt sich nicht auf die eigentliche Seite aus

Sie können den UTM-Code sehr gut aus der URL löschen und die Seite würde weiterhin normal geladen

Der Code dient nur einem Zweck: Ihrem Analysetool dabei zu helfen, die Quelle Ihres Besuchers zu verfolgen

Für Agenturvermarkter bedeutet dies, dass Sie dies können Verwenden Sie diese Codes, um die Wirkung Ihrer Kampagnen zu berechnen

Wenn Sie jemals Probleme mit der Marketingzuordnung hatten, werden UTM-Codes äußerst praktisch sein

Was können Sie mit UTM-Codes verfolgen?

Es gibt fünf verschiedene UTM-Parameter

Die ersten 3 sind bei weitem die am häufigsten verwendeten Parameter (Quelle, Medium, Kampagne), aber für zusätzliche Einblicke können Sie auch alle 5 verfolgen

Hier ist genau, was Sie mit jedem verfolgen können:

1

Verkehrsquelle

Mit dem Quellparameter können Sie nachverfolgen, woher der Datenverkehr stammt

Der Ihrer URL hinzugefügte Parameter ist utm_source

Quellen, die Sie verfolgen können, könnten Facebook, Google, Bing, inbound.org oder der Name einer E-Mail-Liste sein

Beispiel: &utm_source=twitter

2

Mittel

Der Medium-Parameter verfolgt, von welcher Art von Traffic der Besucher stammt – CPC, E-Mail, Social, Referral, Display usw

Der Parameter ist utmmedium

Beispiel: &utm_medium=cpc

3

Kampagnenname

Mit dem Parameter Kampagnenname können Sie die Leistung einer bestimmten Kampagne verfolgen

Beispielsweise können Sie den Kampagnenparameter verwenden, um den Datenverkehr zwischen verschiedenen Facebook-Werbekampagnen oder E-Mail-Kampagnen zu unterscheiden

(Weitere Informationen zu Namenskonventionen finden Sie weiter unten unter Der Parameter ist utm_campaign.

Beispiel: &utm_campaign=beispiel-kampagne

4

Inhalt

Falls Sie mehrere Links haben, die auf dieselbe URL verweisen (z

B

eine E-Mail mit zwei CTA-Schaltflächen), diesen Code hilft Ihnen zu verfolgen, auf welchen Link geklickt wurde

Der Parameter ist utm_content.

Beispiel: &utm_content=navlink 5

Schlüsselwortbegriff

Mit dem Keyword-Parameter können Sie verfolgen, von welchem ​​Keyword-Begriff ein Website-Besucher kam

Dieser Parameter wird speziell für bezahlte Suchanzeigen verwendet

Der Parameter ist utm_term

Beispiel: &utm_term=Wachstum+Hacking+Taktiken

So verwenden Sie die UTM-Codes

Sie können diese Codes in beliebiger Kombination verwenden, indem Sie jeden Parameter mit dem „&“-Zeichen trennen

So haben Sie vielleicht eine einfache URL, die einfach Besucheraktionen von einer E-Mail-Kampagne verfolgen möchte.

yoursite.com/your-page/? utm_campaign=Frühlings-Sale2018

Durch Hinzufügen des Parameters utm_campaign können wir die Leistung unserer E-Mail-Kampagne „Spring Sale 2018“ in Google Analytics verfolgen

Möchten Sie wissen, wie viele Verkäufe durch eine E-Mail-Kampagne generiert wurden? UTM-Links sind Ihre Antwort

Sie können sich auch für einen komplexeren Code entscheiden, der mehrere Parameter verfolgt

Hier ist ein Beispiel für das Tracking von Quelle, Medium, Kampagnenname, Medium und Inhalt:

yoursite.com/your-page/?utmsource=facebook&utmmedium=cpc&utmcampaign=springsale&utmcontent=shoead

Sobald Sie den UTM-Code zur URL Ihrer Kampagne hinzugefügt haben, können Sie die Leistung in Google Analytics in einigen verschiedenen Berichten nachverfolgen

Erstellen Sie einen benutzerdefinierten Bericht unter „Anpassung“ > „Benutzerdefinierte Berichte“

Fügen Sie Medium, Kampagne oder Quelle als Dimension und die Metriken hinzu, die Sie anzeigen möchten

Gehen Sie zu Akquisition → Übersicht → Alle Zugriffe → Quelle/Medium, um die Zugriffe anzuzeigen

Gehen Sie zu Akquise → Kampagnen → Alle Kampagnen, um den Traffic basierend auf Ihren benutzerdefinierten Kampagnennamen anzuzeigen

Wie erstelle ich UTM-Codes?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, UTM-Codes zu erstellen

Im Folgenden werde ich die beliebtesten behandeln:

1

Manuelle Methode

UTM-Codes sind technisch nicht kompliziert

Ihre erste Option besteht darin, die Parameter manuell hinzuzufügen

Dies ist so einfach wie das Eingeben einzelner Parameter am Ende Ihrer URL

Der knifflige Teil hier ist, keine Fehler zu machen! UTM-Codes können ziemlich lang werden und Sie werden zwangsläufig Fehler machen, daher empfehle ich im Allgemeinen die manuelle Methode nicht

Wenn Sie jedoch einfach den Namen einer Kampagne oder Quelle am Ende einer URL hinzufügen möchten, tippen Sie it out ist eine einfache Option

Nehmen wir zum Beispiel an, ich sende einen Gastbeitrag und möchte die Anzahl der Klicks verfolgen, die mein Autor-Bio-Link erhält

Also könnte ich eine URL wie diese zu meiner Biografie hinzufügen:

http://mysite.com/page/?utm_source=blogsite.com&utm_content=author_bio

2.Google URL-Builder

Mit dem URL-Builder von Google können Sie schnell UTM-Codes erstellen

Sie finden dieses Tool hier.

Um es zu verwenden, geben Sie einfach Ihre Website-Adresse ein

Sie müssen die Kampagnenquelle eingeben (damit Sie in Alle Zugriffe → Quelle/Medium den Überblick behalten); die restlichen Parameter sind optional

Scrollen Sie nach Eingabe der gewünschten Parameter nach unten, um Ihre URL anzuzeigen

Kopieren Sie diesen Link mit dem UTM-Code und fügen Sie ihn in Ihre Kampagne oder Ihren Inhalt ein

Möglichkeiten zur Verwendung von UTM-Tracking

Sie wissen jetzt, was UTM-Codes sind, was Sie verfolgen können und wie Sie sie erstellen

Die wichtigste Frage bleibt jedoch: Wie sollten Sie UTM-Codes tatsächlich verwenden, um Ihre Marketingkampagnen zu verfolgen?

Es gibt im Wesentlichen drei Möglichkeiten, wie Sie diese Codes verwenden möchten:

1

Wissen, woher Ihr Traffic kommt

Der Hauptgrund für die Verwendung von UTM-Tracking besteht darin, genau zu wissen, woher Ihr Website-Traffic kommt

Sie können dies erreichen, indem Sie die Parameter Kampagne, Quelle und Medium verwenden

Google Analytics zeigt standardmäßige Kanalgruppierungen in ihrer Benutzeroberfläche an

Durch die Verwendung von UTM-Parametern können Sie Quellen jedoch genauer verfolgen

UTM-Tracking ist besonders hilfreich, um Ihre Verweise und direkten Zugriffe in Google Analytics zu verstehen

In Google Analytics können Sie zu Akquisition -> Alle Zugriffe -> Verweise navigieren, um zu sehen, welche Websites Zugriffe generiert haben

In diesem Beispielkonto sehen wir Verweiszugriffe von Quora.com.

Was aber, wenn Sie 10 Posts auf Quora geschrieben haben und genau wissen möchten, welcher Post Traffic generiert hat? Indem Sie &utm_campaign=name-of-post am Ende Ihres Links auf Quora hinzufügen, können Sie in Google Analytics sehen, welche Posts Traffic generiert haben.

Direct Traffic ist oft eine weitere mysteriöse Traffic-Quelle in Google Analytics

Dazu gehören in erster Linie Besucher, die Ihre URL direkt in ihren Browser eingeben oder Ihre Seite mit einem Lesezeichen versehen

Direkter Traffic umfasst jedoch auch Besucher, die auf Links in E-Mails, E-Books und anderen Offline-Marketingmaterialien geklickt haben

Fügen Sie UTM-Links hinzu, die die Quelle des Traffics angeben andernfalls als „direkt“ kategorisiert werden

Wenn Sie beispielsweise ein E-Book schreiben, das Links zu Ihrer Website enthält, fügen Sie diesen Links UTM-Codes wie folgt hinzu:

mywebsite.com?utmsource=ebooks&utmcampaign=agency_playbook

In Google Analytics können Sie Ihren Traffic nach Quelle filtern, um zu verstehen, wie Ihr E-Book bei der Generierung von Traffic und neuen Leads abgeschnitten hat

2

Wissen Sie, auf welche Links die Leute in einer Kampagne klicken

Angenommen, Sie führen einen Newsletter für Ihren Kunden durch

Jede Woche versenden Sie ein halbes Dutzend Links zu interessanten Geschichten aus dem Internet

Zwischendurch fügen Sie der Website Ihres Kunden auch ein paar CTAs hinzu

Die Newsletter-Öffnungs- und Klickraten kennen Sie sicher schon

Aber wissen Sie, welche Links in Ihrem Newsletter die meisten Klicks erhalten und welche ignoriert werden? Dies ist eine weitere Situation, in der UTM-Codes nützlich sind

Indem Sie den Parameter utm_content zu verschiedenen Links im Newsletter hinzufügen, können Sie die Anzahl der Klicks verfolgen, die sie erhalten:

So könnte ein Shopping-Newsletter zwei separate Codes für Schuhe und Jacken haben, etwa so:

utmsource=mailchimp&utmcampaign=newsletter1& utm_content=schuhe

utmsource=mailchimp&utmpcampaign=newsletter1&utm_content=jackets

Wenn Sie sich jetzt bei Google anmelden und zu Akquise → Übersicht → Kampagnen → Alle Kampagnen gehen, können Sie sehen, welcher Link in Ihrer „Newsletter1“-Kampagne mehr Traffic generiert hat

Es gibt unzählige Möglichkeiten, diesen UTM-Parameter zu verwenden

Beispielsweise könnten Sie separate utm_content-Codes für einzelne Banner in einer Bannerwerbekampagne erstellen

Oder Sie fügen Ihrem E-Mail-Signaturlink einen benutzerdefinierten Code hinzu, um die Gesamtzahl der Klicks zu verfolgen

3

Gruppieren Sie den Datenverkehr nach Medium

Angenommen, Sie führen eine Social-Media-Marketingkampagne für einen Kunden durch

Im Rahmen Ihrer Marketingaktivitäten teilen Sie Ihre Inhalte in beliebten sozialen Netzwerken – Facebook, Twitter usw

Diese erscheinen unter dem Kanal „Soziale Netzwerke“ in Google Analytics

Was aber, wenn Sie Inhalte in sozialen Netzwerken bewerben, die Google in GA nicht als „sozial“ erkennt, wie z

B

imgur.com? In einem solchen Fall hätten Sie keine Möglichkeit, Ihre Social-Marketing-Ergebnisse anzuzeigen

Hier können Sie utm_medium verwenden

Indem Sie allen Links, die Sie auf einem beliebigen sozialen Kanal teilen, utm_medium=social hinzufügen, können Sie Ihre Leistung in allen sozialen Netzwerken verfolgen

Sie werden feststellen, dass der utm_medium-Parameter besonders nützlich ist, um eine Analyse von Verkehrsmustern auf Makroebene durchzuführen

Sie können alle Links in ein paar breite Medien gruppieren – soziale Medien, CPC, Suche, E-Mail, Verweise usw

– um ihren Traffic im Laufe der Zeit zu messen

Der Parameter utm_medium ist besonders hilfreich, um bezahlten Traffic zu unterscheiden

Zum Beispiel alle Ihre Der Verkehr von Facebook wird in Google Analytics standardmäßig als „sozial“ angezeigt

Wenn Sie bezahlte Kampagnen in Facebook-Anzeigen durchführen, möchten Sie nicht, dass dieser Verkehr mit Ihrem organischen sozialen Verkehr gruppiert wird!

Durch Hinzufügen von utmmedium=cpc oder utmmedium=cpm zu Ihrer Facebook-Anzeigen-URL können Sie den gesamten bezahlten Datenverkehr in einem Bericht gruppieren

4

Verfolgen Sie den Datenverkehr für verschiedene Kampagnen

Wenn Sie eine neue Produkteinführung hatten, können Sie mit Sicherheit sagen, dass der Verkehr von der Einführungskampagne kam? Wie viele Ihrer Weihnachtsmarketingkampagnen führten zu erfolgreichen Conversions? Das Verfolgen dieser Metriken ist eine der schwierigsten Aufgaben für Vermarkter

Grundlegende GA-Daten machen es nahezu unmöglich, herauszufinden, welche Marketingkampagnen Ihre aktuellen Ergebnisse vorantreiben

Der Parameter utm_campaign löst dieses Problem

Wenn Sie beispielsweise eine neue Rabattkampagne mit 20 % Rabatt durchführen, könnten Sie alle Ihre Links organisieren so was:

utmcampaign=20off&utmsource=facebook

utmcampaign=20off&utmsource=googleplus&utm_content=erster-link

Hier ist ein weiteres Beispiel: Angenommen, Sie möchten die Marketingleistung für verschiedene Kundenpersönlichkeiten verfolgen

Sie könnten alle Personas wie folgt in verschiedenen Kampagnen organisieren:

utm_campaign=persona1

utm_campaign=persona2

Dies sind nur einige Möglichkeiten, utm_campaign zu verwenden

Als Agenturvermarkter werden Sie diesen Parameter unverzichtbar finden

Best Practices für UTM-Tracking

Bevor Sie mit dem Hinzufügen von UTM-Codes zu Ihren Kampagnenlinks beginnen, sollten Sie einige Dinge beachten:

1

Etablieren Sie von Anfang an eine UTM-Namenskonvention

Es ist wichtig, Namenskonventionen festzulegen, die Ihr gesamtes Team verwenden wird

Wenn die Leute in Ihrem Team „facebook.com“ verwenden, die andere Hälfte „facebook“ unter „utm_source“, erhalten Sie nur undurchsichtige Daten

Bevor Sie eine Kampagne starten, einigen Sie sich auf Namenskonventionen für gemeinsame Parameter

Dies sollte die Namen für verschiedene Medien („Social“ vs

„Social Media“, „Search“ vs

„Paid Search“, etc.) und Traffic-Quellen („facebook“ vs

„facebook.com“ oder „reddit“ vs „reddit.com“).

Sogar Großschreibungen oder Leerzeichen machen Ihre Analyse durcheinander, wenn Sie dieselben Kampagnen in zwei Teile aufteilen, wenn Sie unterschiedlichen Konventionen folgen

Legen Sie von Anfang an Regeln fest

Werden Sie Unterstriche oder Bindestriche in einem Kampagnennamen verwenden? Werden alle Links nur Kleinbuchstaben verwenden?

Im Allgemeinen empfiehlt es sich, in Ihren UTM-Links ausschließlich Kleinbuchstaben zu verwenden

2

Verwenden Sie leicht verständliche Namen

Ihre Kampagne, Inhalte und Quellenlinks sollten leicht verständlich sein

Jeder, der sich den Code ansieht, sollte auf einen Blick erkennen können, was der Code bedeutet

Hier ist zum Beispiel ein UTM-Tracking-Code, der von Inbound.org verwendet wird

https://inbound.org/article/is-linkedin-killing-slideshare?utm_medium=paid&utm_campaign=facebook-worldwide-loggedinusers30days-np-allseg&utm_source=facebook.com&utm_term=linkedin

Allein anhand des Kampagnennamens können Sie erkennen, dass es sich um weltweite Facebook-Nutzer handelt, die in den letzten 30 Tagen eingeloggt waren

Jeder kann diesen UTM-Code verstehen, auch wenn er keine Ahnung hat, was hinter den Kulissen vor sich geht

Im Gegensatz dazu , betrachten Sie diesen UTM-Code:

https://www.goibibo.com/offers/?utm_source=Mailers&utm_medium=_ret_harvest_130117&utm_term=ret_harvest_130117&utm_campaign=_ret_harvest_130117

Dieser Code verwendet nicht nur denselben Namen für mehrere Parameter (Begriff, Medium und Kampagne), der Name selbst ist unsinnig

Ohne Kontext ist es unmöglich zu verstehen, was dieser Code tatsächlich verfolgt

Natürlich können Sie eine Namenskonvention erstellen, die eine Kampagne mit einem numerischen Code verknüpft

Aber Sie erschweren die Analyse erheblich, indem Sie keinen leicht verständlichen Namen erstellen

3

Verwenden Sie Link-Shortener für benutzerfreundliche URLs

Die Komplexität eines UTM-Codes steht in direktem Zusammenhang mit seiner Länge

Wenn Sie anfangen, anspruchsvollere Kampagnen zu starten, werden Ihre URLs immer länger

Das ist aus UX-Sicht nicht das Beste

Die Lösung: Link-Shortener

Durch die Verwendung eines Tools wie Bit.ly oder Rebrandly können Sie lange Links in besser teilbare URLs umwandeln

Der verkürzte Link behält die UTM-Parameter weiterhin bei

Dies ist besonders hilfreich für Ihre Social-Media-Beiträge

Über Sie

Richten Sie Ihr Google Analytics-Dashboard in wenigen Minuten ein, um alle Echtzeit-Metriken Ihrer Kunden zu verfolgen

Probieren Sie es 14 Tage lang kostenlos aus!

Achten Sie nur darauf, die richtigen Namenskonventionen zu verwenden und lange Links mit Link-Shortenern auszublenden

Was werden Sie mit dem Tracking beginnen? Wie verwenden Sie UTM-Links?

How to setup UTM tracking in Google Analytics Update

Video unten ansehen

Weitere hilfreiche Informationen im Thema anzeigen google analytics utm parameter builder

This video explains how to setup UTM tracking in Google Analytics. UTM tracking is a way to learn about who is visiting your website. By setting parameters of source, medium and campaign, you can determine which link a visitor used to find your website. UTM tracking allows you to setup campaigns to determine your acquisition sources in Google Analytics. Finally, I will demonstrate what a UTM tracking URL looks like, how to create one and where to see the results in Google Analytics.
#googleanalytics
#marketing #digitalmarketing #digitalmarketingextreme

DIGITAL MARKETING EXTREME – https://digitalmarketingextreme.com/
Digital Marketing Extreme provides articles, blog posts and recommendation on tools to help you with digital marketing in your small business.

CONNECT WITH US
Facebook – https://www.facebook.com/Digital-Marketing-Extreme/
Twitter – https://twitter.com/DigMktgExtreme
Instagram – https://www.instagram.com/digitalmarketingextreme/
Pinterest – https://www.pinterest.com/digitalmarketingextreme/

google analytics utm parameter builder Einige Bilder im Thema

 New  How to setup UTM tracking in Google Analytics
How to setup UTM tracking in Google Analytics Update

Google Analytics Assessment Four Flashcards – Quizlet Neueste

2. Which tags are standard Google Analytics campaign parameters? (select all answers that apply) A. utm_adgroup B. utm_source C. utm_medium D. utm_content

+ hier mehr lesen

Read more

7

Welche der folgenden Seiten auf www.googlemerchandisestore.com zählen als Ziele, wenn der Google Merchandise Store ein URL-Ziel von „/danke“ und einen Übereinstimmungstyp von „Beginnt mit“ einrichtet? A./danke.html

B

/danke.php

C

/thankyou/receipt.php

D

Alles das oben Genannte

Tracking campaigns with URL Builder (4:37) Update New

Video unten ansehen

Neue Informationen zum Thema google analytics utm parameter builder

This video from Google Analytics for Beginners in the Analytics Academy demonstrates how to track marketing campaigns using the URL Builder tool. To view the whole course, visit: https://analytics.google.com/analytics/academy/

google analytics utm parameter builder Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 New Update  Tracking campaigns with URL Builder (4:37)
Tracking campaigns with URL Builder (4:37) Update New

What Are UTM Codes? Here’s How to Use Them (w … – Bluleadz New

31/07/2020 · UTM parameter: The UTM parameter starts with “utm_” and there are five different parameters you can track: utm_campaign, utm_source, utm_email, utm_term, and utm_content. … Google Analytics‘ Campaign URL Builder gives you specific fields to help break down each part of your URL in an easy-to-swallow way. … Review UTM Data in Google Analytics.

+ mehr hier sehen

Read more

UTM-Codes (oder UTM-Tags) sind eine Möglichkeit, den Verkehr zu verfolgen, der von einer bestimmten Plattform auf Ihre Website gelangt

UTM-Codes haben zwei Komponenten: die Tracking-Variable und die UTM-Parameter

Es gibt fünf Parameter, die Sie zum Verfolgen des Datenverkehrs verwenden können

Diese Parameter sind Quelle, Medium, Kampagne, Begriff (Keyword) und Inhalt

Verfolgen, woher Ihr Website-Traffic kommt, ist ein kluger Schachzug für Vermarkter

Sie sollten immer nach Gelegenheiten suchen, um neue Strategien in den Medien zu optimieren und zu nutzen, die für Sie gut funktionieren

Aber die spezifischen Nuancen Ihres Verkehrsflusses zu finden, kann schwierig sein, wenn Sie nicht über die erforderlichen Tools verfügen oder wissen, wo zu suchen.

Ein einfacher und leicht anzuwendender Trick besteht darin, UTM-Codes in Ihre Links zu schreiben.

Was ist ein UTM-Code?

Ein UTM-Code, kurz für Urchin Traffic Monitor, enthält kleine codierte Daten, die an das Ende einer URL angehängt werden, damit Sie Ihre Inhalte und Kampagnenleistung verfolgen können

UTM-Codes bestehen aus zwei Komponenten und fünf Standardparametern

Die zwei Komponenten von UTM-Codes sind:

Tracking-Variable: UTM-Codes haben eine eindeutige Variable, die die von Ihnen verfolgte Dimension identifiziert

Die Variable kommt immer nach dem “=” Zeichen

Die Variable nach dem Gleichheitszeichen darf nur Buchstaben, Zahlen, Punkte, Bindestriche und ein „+“-Zeichen enthalten

UTM-Parameter: Der UTM-Parameter beginnt mit „utm_“ und es gibt fünf verschiedene Parameter, die Sie verfolgen können: utm_campaign, utm_source, utm_email, utm_term und utm_content

Die meisten Menschen verwenden UTM-Codes, um die Kampagnenleistung zu verfolgen

Der Code hilft dabei, den Traffic von jeder Quelle und jedem Medium nach Kampagne zu unterscheiden

Im Wesentlichen führt der UTM-Code eine Funktion aus – um Ihren Analysetools zu helfen, Ihre Besucher zu verfolgen

Lassen Sie uns die fünf UTM-Codes aufschlüsseln, damit Sie verstehen, was Sie verfolgen können, wenn Sie die einzelnen Parameter verwenden

utm_source

Mit diesem Parameter können Sie die Quelle Ihres Traffics verfolgen

Zu den Quellen, die Sie verfolgen könnten, gehören Bing, Google, Facebook, Instagram oder andere einzelne Quellen aus Ihren Marketingkanälen.

utm_medium

Dieser Parameter verfolgt, aus welchen Marketingkanälen Ihre Besucher kamen

Beliebte Marketingkanäle sind soziale Medien, organische Suche, PPC, E-Mail und Affiliates

utm_campaign

Dies verfolgt, welche Marketingmaßnahmen oder Kampagnen Ihre Besucher auf Ihre Website gelockt haben

utm_content

Der Inhaltsparameter ist normalerweise optional und wird nur verwendet, wenn Sie mehrere Links haben, die auf dieselbe URL verweisen

Beispielsweise können Sie zwei CTAs in einer E-Mail haben

Die Inhalts-UTM hilft Ihnen, den genauen Link oder CTA zu sehen, auf den geklickt wurde

utm_term

Der Begriff UTM-Parameter wird verwendet, um Keyword-Begriffe zu verfolgen

Dieser Parameter wird normalerweise für bezahlte Suchanzeigen verwendet

UTM-Codebeispiele

Generisches UTM-Codebeispiel

Sie können diesen UTM-Code wie einen Satz lesen

In diesem Beispiel mit der URL-Slug-Seite von Bluleadz verfolgen wir Personen nur über die festgelegte Kampagne („Kampagnenname“), die Quelle ist LinkedIn und das Medium ist bezahltes soziales Netzwerk

Da wir diesen UTM-Code verwendet haben, wann immer Wenn wir unsere Berichtsplattform für diese Quelle/dieses Medium durchsuchen, können wir sehen, wie diese bestimmte Kampagne im Vergleich zum Rest unseres bezahlten LinkedIn-Verkehrs abgeschnitten hat

Wenn Sie eine hypothetische URL erstellen würden, um die Quelle und Kampagne zu überprüfen für Ihren Traffic könnte es etwa so aussehen:

http://www.fakebusiness.com/url-slug?utm_campaign=Kampagne+name&source=Facebook

E-Mail-UTM-Beispiel

Unten ist ein Screenshot einer Slack-E-Mail

Der Call-to-Action „Learn More“ führt Besucher auf eine bestimmte Webseite, die für den CTA relevant ist

Ihre UTM-Tags helfen ihnen zu sehen, auf welchen CTA ein Besucher geklickt hat und mit welcher Kampagne er interagiert hat

Die URL wird unten mit den hervorgehobenen UTM-Parametern angezeigt:

https://slack.com/resources/slack-101/create-new-channels?utm_medium=email&utm_source=email&utm_campaign=cd_email_email_all_

Bezahltes UTM-Beispiel

Hier ist eine Schuhwerbung für Zappos

Die Anzeige wurde gefunden, nachdem das Keyword „Schuhe“ in die Google-Suchleiste eingegeben wurde

Die URL enthält mehrere UTM-Parameter, um Begriffe, Medium, Inhalt und Kampagnen zu verfolgen.

https://www.zappos.com/c/shoes?utm_source=google&utm_medium=sem_g&utm_campaign=2411754&utm_term=kwd-12666661&utm_content

Anhand dieser URL ist leicht erkennbar, dass der Website-Besucher über eine bezahlte Anzeige bei Google gekommen ist

Einige Websites schreiben Google als UTM-Tag und andere verwenden Buchstaben oder andere Codes

UTM-Beispiel für soziale Medien

Unternehmen veröffentlichen häufig einen Link zu ihrer Website in ihren Social-Media-Biografien

Zum Beispiel hat ColourPop Cosmetics einen Link zu ihrer Website in ihrer Instagram-Biografie

Hier ist ihr Instagram-Profil und ihre URL: https://colourpop.com/?utm_source=IG&utm_medium=Social&utm_campaign=Bio

Anhand der URL können Sie leicht erkennen, woher der Webverkehr kam

Sie haben sogar ein Etikett mit der Aufschrift „Bio“

Dies hilft ihnen, den genauen Link zu lokalisieren, auf den ein Besucher geklickt hat

Was verfolgen UTM-Codes?

Wir haben einige Möglichkeiten erwähnt, wie UTM-Codes verschiedene Elemente messen und verfolgen, aber was bedeuten diese Ideen für Ihr Unternehmen? Hier sind die fünf Dinge, die Sie mit gut geschriebenen UTM-Codes verfolgen können:

1

Quellen

Die Quelle in Ihrem Code identifiziert den spezifischen Ursprung Ihres Datenverkehrs

Kommen Besucher von Google oder Facebook? Yelp oder Instagram?

Sie können in Ihrem UTM-Code angeben, welche Website Sie verfolgen möchten, und überwachen, wie viel Traffic Sie beispielsweise von LinkedIn erhalten

2

Medien

Ein Medium ist die allgemeine Kategorie oder Art der Verkehrsquelle, z. B.:

Organisch

Verweisung

Bezahlte soziale Medien Dieser Teil des Tracking-Codes ermöglicht es Ihnen, zu erkennen, wo der Link enthalten ist, und bestimmte Medien herauszuheben

Beispielsweise verfolgt ein bestimmter UTM-Code den Verkehr, der von E-Mails statt von sozialen Medien kommt

3

Schlüsselwörter

Durch das Verfolgen bestimmter Schlüsselwörter oder Begriffe in Ihrem Code können Sie feststellen, welche einen positiven ROI Ihrer PPC-Werbemaßnahmen aufweisen

Wenn Sie für eine Google Ads-Kampagne bezahlen, wäre es eine gute Idee, einen entsprechenden Link einzureichen das Schlüsselwort, für das Sie im UTM-Code ranken möchten

4

Inhalt

UTM-Codes, die bestimmte Arten von Inhalten verfolgen, werden verwendet, um zu identifizieren, woher der Datenverkehr stammt, wenn es identische Links auf einer einzelnen Seite gibt

Beispielsweise führt der Link in der Navigationsleiste den Datenverkehr auf die Seite oder es handelt sich um einen anderen Link in der Fußzeile der Seite?

5

Kampagnen

Das Verfolgen des Kampagnenverkehrs über UTM-Codes ermöglicht es Ihnen, den gesamten Inhalt einer Kampagne in einem Satz von Analysen zu gruppieren

Sie können diese Metriken aus jeder Kampagne ziehen, von einem Newsletter bis zu einer LinkedIn-Gruppe

Abgesehen von Entwicklern, die dies beruflich tun, sind die meisten Menschen nicht in der Lage, Code aus dem Kopf zu schreiben

Aber das ist in Ordnung

Wir haben Helden da draußen, die Tools bauen, um die Lücke zu schließen.

Hier sind drei großartige URL-Building-Tools, die Ihnen helfen werden, UTM-Codes zu erstellen, die Ihre Traffic-Analyse verbessern:

1

Google Analytics

Der Kampagnen-URL-Builder von Google Analytics ist wahrscheinlich das einfachste der Tools und bietet Ihnen spezifische Felder, mit denen Sie jeden Teil Ihrer URL auf leicht verständliche Weise aufschlüsseln können

Sobald Sie alle erforderlichen Felder (und alle die zutreffenden optionalen), wird Ihnen eine URL generiert, die die notwendigen UTM-Codes enthält

Das Tolle an diesem Code ist, dass Sie ihn kampagnenspezifisch gestalten können

Es ist also kostenlos!

2

Google Play-URL-Generator

Apps erfordern eindeutig erstellte URLs, daher hat Google einen URL-Builder eingeführt, der die Verwaltung von App-Kampagnen nachverfolgen soll

Wenn Sie ähnlichen Regeln wie beim Kampagnen-URL-Builder folgen, können Sie im Handumdrehen einen benutzerdefinierten UTM-Code erstellen

Es gibt bestimmte Kampagnenparameter, an die Sie sich halten müssen, aber Sie finden sie detailliert über dem Generator

3

URL-Builder für das iOS-Kampagnen-Tracking

Natürlich unterscheidet sich der iOS Campaign Builder etwas von den beiden anderen Tools

Die Felder, die Sie eingeben müssen, sind denen von Google Play Builder ziemlich ähnlich, aber es gibt andere Regeln

Stellen Sie in Ihren Google Analytics-Einstellungen sicher, dass Ihr iOS-Kampagnen-Tracking aktiviert ist und dass Ihre Anwendungs-IDs übereinstimmen

Nachdem Sie überprüft haben, ob Ihre Tracking-URLs korrekt sind, sollten Sie startklar sein

So halten Sie Ihre Daten mit UTM-Codes sauber

UTM-Codes beginnen zu segmentieren, wenn Sie Links jedes Mal mit unterschiedlichen Parametern taggen

Sie können den Parametern beliebige Werte hinzufügen, aber es ist am besten, die Daten sauber zu halten, indem Sie Werte und Tags zuweisen, die Sie jedes Mal auf die gleiche Weise verwenden

Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie Ihre Daten sauber halten können UTM-Codes:

1

Verfolgen Sie Ihre UTMs.

Es ist einfach, Ihre UTMs konsistent und organisiert zu halten, wenn Sie sie mit einer Tabelle verfolgen.

Fügen Sie die von Ihnen gewählten Namenskonventionen hinzu, damit Sie alle Ihre Links an einem Ort verwalten können

Auf diese Weise gibt es keine Verwirrung und alle Ihre Links sind leicht zu identifizieren und zuzuordnen

2

Erstellen Sie ein Benennungssystem

Legen Sie eine bestimmte Namenskonvention fest und halten Sie sich daran

Dies hilft Ihnen, sich an Ihre eigenen Regeln zu erinnern, wenn Sie ein bestimmtes System festlegen

Sie wissen genau, wo Ihre Daten landen, und verringern die Wahrscheinlichkeit, dass ein Fehler gemacht wird

Wenn Sie eine Konvention falsch benennen, erhalten Sie möglicherweise keine genauen Tracking-Daten

Verwenden Sie beispielsweise nur Klein- oder Großbuchstaben und wählen Sie nur ein oder zwei Zeichen aus

3

Überprüfen Sie UTM-Daten in Google Analytics.

Richten Sie Ihre Google Analytics, damit Sie Daten von UTM-Codes verfolgen können

Dies hilft Ihnen, spezifische Tracking-Maßnahmen zu sehen, wie z

B

das Benutzerverhalten und Aktionen im Zusammenhang mit jedem UTM-Link

4

Verstehen Sie, dass UTM-Tracking und -Daten nicht perfekt sind

Akzeptieren die einfache Tatsache, dass Ihre Daten nicht immer genau oder perfekt sein werden

Benutzer können Links kopieren und an anderer Stelle platzieren

Der Link kann einige Klicks erfordern und Ihnen geänderte und falsche Daten anzeigen

Lassen Sie bei der Bewertung Ihrer Daten Raum für Fehler

Unsaubere Daten bedeuten, dass Sie Schwierigkeiten haben, zu überprüfen, woher Ihr Traffic kommt

Dieses Problem kann dazu führen, dass Sie einige Datenzeilen manuell verwalten müssen, um Fehler zu beheben

Manchmal können die Daten so unübersichtlich werden, dass es unmöglich ist zu sehen, woher Ihr Datenverkehr kommt

Sie können Ihre Daten effektiver verwalten, indem Sie Tabellenkalkulationsvorlagen verwenden, die Ihnen helfen, UTMs effizient zu erstellen und zu verwalten Vorlagen

Hier sind vier der besten UTM-Builder-Tabellenkalkulationsvorlagen, die Ihnen helfen, saubere und nützliche Daten zu verwalten:

UTM-Tagger: UTM-Tagger ist eine einfache Google Sheets-Vorlage von Hallam, die verschiedene Spalten enthält, mit denen Sie Ihre UTM-Codes organisieren können

Einige der Kategorien sind Ziel-URL, Quelle, Medium und Kampagne.

UTM-Standardisierer: Amazee Metrics hat UTM-Standardisierer als einfache Tabelle mit Kategorien wie Inhalt, Quelle, Medium, URL und mit UTM-getaggtem Link erstellt

Google Analytics-Kampagnen-Tagging Tool: Google Analytics verfügt über eine Vorlagengalerie mit einer Vorlage für ein Kampagnen-Tagging-Tool, die Sie verwenden können

Es hilft Ihnen, Ihre Links zu taggen und zu organisieren.

UTM-Tagging-Vorlage: Diese Tagging-Vorlage von Link To Sheets ist eine einfache Tabelle, mit der Sie Ihre Konventionen kategorisieren und verwalten können

Sie können Spalten für URL, Medium, Quelle, Kampagnenname, Inhalt, Schlüsselwort und generierte URL verwenden

So erstellen Sie einen UTM-Code in HubSpot

Wenn Sie ein HubSpot-Benutzer sind, haben Sie auch Zugriff auf einen hilfreichen URL-Generator

Befolgen Sie einfach diese Schritte, um Ihre eigenen UTM-Codes zu erhalten

1

Gehen Sie zu Ihrem Analysetool

Suchen Sie in Ihrem Marketing Hub-Dashboard in der Navigationsleiste nach der Registerkarte „Berichte“

Wählen Sie im Dropdown-Menü „Analytics-Tools“ aus

2

Öffnen Sie den Generator für Tracking-URLs

Scrollen Sie zum Ende der Seite, um die Schaltfläche “Tracking-URL-Erstellung” auf der rechten Seite der Seite zu finden

Wählen Sie es aus

Es öffnet sich eine neue Seite, auf der Sie rechts eine orangefarbene Schaltfläche „Tracking-URL erstellen“ sehen

Öffnen Sie den Builder, indem Sie darauf klicken

3

Erstellen Sie eine Tracking-URL

Füllen Sie die erforderlichen Felder aus und fügen Sie UTM-Codes für Inhalte oder Begriffe hinzu, die Sie ebenfalls verfolgen möchten

Sobald Sie auf „Erstellen“ klicken, protokolliert HubSpot die neuer UTM-Code als neue Kampagne

Der Link kann auf jeder Webseite verwendet werden, auf der Sie den Traffic verfolgen möchten

Wir empfehlen die Verwendung von UTM-Codes für jede Kampagne, von der Sie einen direkten ROI sehen möchten

Sie können sehr nützlich sein, aber wenn sie übertrieben oder falsch gemacht werden, können sie in Berichten sehr verwirrend werden.

Wenn Sie Ihrem Chef oder einem Kunden jemals die Bedeutung Ihrer digitalen Marketingbemühungen mit einer bestimmten Kampagne oder einem bestimmten Kanal zeigen mussten, sind UTM-Codes äußerst nützlich

Mit den richtigen Tags können Sie jede Leistung Ihres gewünschten Kanals oder Kampagne!

🧡 Create a Campaign URL Builder For Google Analytics Tracking in Excel | Generate UTM Parameters Update

Video unten ansehen

Weitere hilfreiche Informationen im Thema anzeigen google analytics utm parameter builder

Let’s Create a Campaign URL Builder For Google Analytics in Excel | Generate UTM Parameters
This video walks you through how utms attached to URLs appear in Google Analytics and how to make your own URL builder in Excel.
\”You can add parameters (such as utm_source, utm_medium, and utm_campaign) to a URL to capture reporting data about the referring campaign. For example, the following link would allow you to identify the traffic to example.com that came from a particular email newsletter, as part of a particular campaign:
https://example.com?utm_source=news4\u0026utm_medium=email\u0026utm_campaign=spring-summer
You can create your URLs by hand or you can use a URL generator. There are three generators. Be sure to use the correct URL generator because the URLs to websites, the Google Play Store, and the Apple App Store are each a little different from each other.\”
More about URL Builders: https://support.google.com/analytics/answer/1033867?hl=en
Here are the links mentioned in the videos:
https://ga-dev-tools.web.app/ga4/campaign-url-builder/
Access the Demo Account: https://support.google.com/analytics/answer/6367342?hl=en#zippy=%2Cin-this-article
Time codes:
0:00 – Intro
1:16 – Using UTMs
6:15 – URL Builder in Excel
Check out Verdexes on more Social:
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/verdexes/
Twitter: https://twitter.com/verdexes
Verdexes Merch: https://teespring.com/stores/store-of-verdexes
#urlbuilder #googleanalytics #ga4

google analytics utm parameter builder Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 New  🧡 Create a Campaign URL Builder For Google Analytics Tracking in Excel | Generate UTM Parameters
🧡 Create a Campaign URL Builder For Google Analytics Tracking in Excel | Generate UTM Parameters Update

Buy OpenFlows WaterCAD: Hydraulic Modeling Software … Update New

Buy OpenFlows WaterCAD, an easy-to-use hydraulic and water quality modeling application for water distribution systems.

+ hier mehr lesen

Read more

Häufig gestellte Fragen

Was ist WaterCAD?

WaterCAD ist eine benutzerfreundliche Anwendung zur Modellierung von Hydraulik und Wasserqualität für Wasserverteilungssysteme

WaterCAD ist eine zuverlässige, ressourcenschonende Anwendung zur Entscheidungsunterstützung für Ihre Wasserinfrastruktur

Von der Feuerstrom- und Wasserqualitätsanalyse bis hin zum Energiekostenmanagement und der Pumpenmodellierung hilft Ihnen WaterCAD bei der Analyse, dem Entwurf und der Optimierung von Wasserverteilungssystemen

Wie viel kostet WaterCAD?

Eine Practitioner-Lizenz von OpenFlows WaterCAD kostet je nach gewünschter Leitung 1.017 bis 7.637 US-Dollar

Die Preise variieren auch je nach Region

Obwohl verschiedene Arten von Lizenzen verfügbar sind, ist die 12-monatige Practitioner-Lizenz, die über Virtuosity, Bentleys E-Commerce-Shop, angeboten wird, eine gängige Wahl

Wenn Sie über Virtuosity kaufen, erhalten Sie ein Virtuoso-Abonnement

Das bedeutet, dass Sie die Software und „Schlüssel“ (Token) erhalten, die Sie für anpassbare Schulungs-, Mentoring- und Beratungsdienste einlösen können

Was ist der Unterschied zwischen WaterCAD und WaterGEMS?

WaterGEMS ist eine Obermenge von WaterCAD

WaterGEMS umfasst eine Standalone-Version sowie die Integration mit drei Plattformen MicroStation, AutoCAD und ArcGIS

Darüber hinaus verfügt WaterGEMS über sechs Module für eine optimale Betriebsplanung und automatisierte Modellkalibrierung, die nicht in WaterCAD enthalten sind: 1) Rohrerneuerungsplaner 2) Darwin Designer 3) Darwin Calibrator 4) Darwin Scheduler 5) Skelebrator 6) SCADAConnect

Erfahren Sie mehr über OpenFlows WaterGEMS

Lässt sich WaterCAD in AutoCAD integrieren?

Die Integration mit AutoCAD ist nicht in einem WaterCAD Virtuoso-Abonnement enthalten

Die Integration mit AutoCAD ist jedoch mit einer unbefristeten WaterCAD for AutoCAD-Lizenz verfügbar

Für weitere Informationen oder zum Erwerb einer unbefristeten Lizenz wenden Sie sich bitte an unser Vertriebsteam

Wie führe ich eine Brandflussanalyse durch?

Mit dem Fire Flow Navigator können Sie schnell und genau die Fähigkeit ihres Netzwerks ermitteln, Schutz vor Bränden zu bieten

WaterCAD modelliert gleichzeitig mehrere Feuerströmungsereignisse und bewertet Strömungen und Drücke im gesamten System

Wie werden Spülsimulationen durchgeführt? Das Spülsimulationstool hilft Ihnen, Spülprogramme zu planen, zu analysieren und zu optimieren, um die Wasserqualität in ihren Wasserverteilungssystemen zu kontrollieren und zu verbessern

Sie können sowohl herkömmliche als auch unidirektionale Spülungssimulationen (UDF) sowie mehrere Spülläufe über mehrere Bereiche hinweg durchführen

Was ist das Criticality Analysis Center? Verwenden Sie das Criticality Analysis Center, um eine Kritikalitätsanalyse und Betriebsmodellierung durchzuführen

Es ist ein umfassendes Dienstprogramm, um kritische Anlagen in der Wasserverteilungsinfrastruktur zu identifizieren und das mit ihrem Ausfall verbundene Risiko zu bewerten

Durch die Verwendung von regelbasierten Betriebssteuerungen, Pumpen mit variabler Drehzahl (VSP) und druckabhängigen Anforderungen (PDD) können Sie außerdem Betriebsengpässe finden, den Energieverbrauch minimieren und Echtzeitvorgänge modellieren, um die Systemleistung zu verbessern

Wie führe ich ein umfassendes Szenariomanagement durch?

Verwenden Sie das WaterCAD Scenario Management Center, um die volle Kontrolle über das Konfigurieren, Ausführen, Evaluieren, Visualisieren und Vergleichen einer unbegrenzten Anzahl von Was-wäre-wenn-Szenarien in einer einzigen Datei zu erhalten

Sie können ganz einfach Entscheidungen treffen, indem Sie unbegrenzte Szenarien vergleichen, Sanierungsalternativen für mehrere Planungshorizonte analysieren, Pumpenbetriebsstrategien bewerten oder Alternativen für Notfall-Kontaminationsereignisse spülen

Was sind die LoadBuilder- und TRex-Geodatenmodule? Die Geodatenmodule LoadBuilder und TRex sind ohne zusätzliche Kosten in WaterCAD enthalten und helfen Ihnen, Wasserbedarf und Knotenhöhen auf der Grundlage von Geodaten in Shapefiles, DEMs und sogar CAD-Zeichnungen zuzuweisen, wodurch potenzielle Fehler bei der manuellen Eingabe vermieden und die Modellbildungsprozess

Sie können die Modellerstellung rationalisieren, indem Sie CAD-Zeichnungen verwenden, um direkt hydraulisch verbundene Modelle zu erstellen; Topologie und Daten aus GIS importieren; und erstellen Sie dauerhafte, bidirektionale Verbindungen zwischen Shapefiles, Datenbanken, Tabellenkalkulationen und dem WaterCAD-Modell.

Dynamic Facebook UTM Parameters – How to Set Up UTM Tracking For Facebook Ads Update New

Video ansehen

Neues Update zum Thema google analytics utm parameter builder

UTM parameters for Facebook ads allow you to track the performance of you ads using Google Analytics. Once you set up Dynamic UTM Parameters for your Facebook ads, you’ll be able to see granular information inside Google Analytics about which ads are driving traffic, and which ones are leading to conversions.
With Apple’s iOS 14 privacy changes impacting Facebook ad tracking, UTM tracking for Facebook ads is another way to get more insights into the performance of your campaigns to help close the gap created by the changes.
This video will show you how to set up dynamic UTM parameters for your Facebook ads and how to view that data inside Google Analytics.
🔔 Subscribe for more paid traffic \u0026 digital marketing strategies:
— https://www.youtube.com/c/AndrewHubbard1?sub_confirmation=1
👋 Say hi on social:
— Instagram: https://instagram.com/andrewnhubbard​
— Twitter: https://twitter.com/a_hubbard​
https://youtu.be/_lHgeyZnmMw
#ios14 #analytics #utmparameters #facebookmarketing

google analytics utm parameter builder Ähnliche Bilder im Thema

 New  Dynamic Facebook UTM Parameters - How to Set Up UTM Tracking For Facebook Ads
Dynamic Facebook UTM Parameters – How to Set Up UTM Tracking For Facebook Ads New

Weitere Informationen zum Thema anzeigen google analytics utm parameter builder

Updating

Schlüsselwörter nach denen Benutzer zum Thema gesucht habengoogle analytics utm parameter builder

Updating

Sie haben das Thema also beendet google analytics utm parameter builder

Articles compiled by Musicsustain.com. See more articles in category: MMO

Leave a Comment